Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Fulda - Bau von Fernstraßen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021040609190273832 / 170457-2021
Veröffentlicht :
06.04.2021
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45233124 - Bau von Fernstraßen
45000000 - Bauarbeiten
DE-Fulda: Bau von Fernstraßen

2021/S 66/2021 170457

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/23/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement
Fulda
Postanschrift: Schillerstraße 8
Ort: Fulda
NUTS-Code: DE732 Fulda
Postleitzahl: 36043
Land: Deutschland
E-Mail: [7]vergabe.fulda@mobil.hessen.de
Telefon: +49 661 / 49953-0
Fax: +49 661/49953-105
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [8]https://vergabe.hessen.de
Adresse des Beschafferprofils: [9]https://vergabe.hessen.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abbruch und Neubau der Talbrücke Langenschwarz, ASB 5223/649
Referenznummer der Bekanntmachung: VG-0495-2018-0039
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45233124 Bau von Fernstraßen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45000000 Bauarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE732 Fulda
NUTS-Code: DE732 Fulda
Hauptort der Ausführung:

36151 Burghaun-Langenschwarz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

ca. 35 000 m³ Baugruben herstellen,

ca. 11 500 m^2 Abbruchgerüst herstellen,

ca. 10 700 m³ Spannbetonbauwerk abbrechen,

ca. 950 m Großbohrpfahl DN 150 cm herstellen,

ca. 8 300 m³ Stahlbeton Widerlager und Pfeiler herstellen,

2 x Taktschiebenanlage auf- und abbauen,

ca. 9 700 m³ Spannbeton Überbau herstellen,

ca. 3 000 t Betonstahl einbauen,

ca. 480 t Spannstahl einbauen,

ca. 9 000 m^2 Abdichtung Epoxidharz+Bitumenschweißbahn herst.,

ca. 35 000 m³ Baugrube verfüllen,

ca. 16 000 m^2 Straßenbauarbeiten.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Ende: 30/10/2021
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [10]2018/S 245-560265

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Abbruch und Neubau der Talbrücke Langenschwarz, ASB 5223/649
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
18/12/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Adolf Lupp GmbH + Co. KG
Postanschrift: Alois-Thums-Strasse 1-3
Ort: Nidda
NUTS-Code: DE732 Fulda
Postleitzahl: 63667
Land: Deutschland
E-Mail: [11]Torben.Franz@lupp.de
Telefon: +49 6043807-159
Fax: +49 6043807-260
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 31 867 578.37 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim RP
Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1-3
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Hessen Mobil, Straßen- und Verkehrsmanagement,
Zentrale
Postanschrift: Wilhelmstraße 10
Ort: Wiesbaden
Postleitzahl: 65185
Land: Deutschland
E-Mail: [12]post@mobil.hessen.de
Telefon: +49 611 / 366-0
Fax: +49 611 / 366-3435
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/04/2021

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45233124 Bau von Fernstraßen
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45233124 Bau von Fernstraßen
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE732 Fulda
NUTS-Code: DE732 Fulda
Hauptort der Ausführung:

36151 Burghaun-Langenschwarz
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

10 St. Bohrlöcher herstellen, 10 St. Stab-Spannglieder herstellen und
anspannen, ca. 9 t Konsolen und Gurtungen zur Sicherung der
Widerlagerflügel in Achse 10 und 90 einbauen und Verformungsmessungen
für die vom AN vorgeschlagenen geänderte Widerlagersicherung
durchführen.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/04/2019
Ende: 28/02/2022
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 31 867 578.37 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Adolf Lupp GmbH + Co. KG
Postanschrift: Alois-Thums-Strasse 1-3
Ort: Nidda
NUTS-Code: DE732 Fulda
Postleitzahl: 63667
Land: Deutschland
E-Mail: [13]Torben.Franz@lupp.de
Telefon: +49 6043807-159
Fax: +49 6043807-260
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Geänderte Widerlagersicherung gemäß Vorschlag des AN.

Durch den AN wurde eine andere als dem Vertrag zugrundeliegende
Widerlagersicherung vorgeschlagen, die nachweislich nicht nur
technische sondern auch wirtschaftliche Vorteile zum Ergebnis hat.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die Nachtragsleistung kann nur im Zusammenhang mit den übrigen
Bauleistungen erbracht werden. Weiter ergeben sich keine
Behinderungskosten bei der Herstellung durch den AN. Insofern bietet es
sich an, die geänderten Leistungen durch die Fa. Lupp herstellen zu
lassen.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 31 867 578.37 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 31 541 280.76 EUR

References

7. mailto:vergabe.fulda@mobil.hessen.de?subject=TED
8. https://vergabe.hessen.de/
9. https://vergabe.hessen.de/
10. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:560265-2018:TEXT:DE:HTML
11. mailto:Torben.Franz@lupp.de?subject=TED
12. mailto:post@mobil.hessen.de?subject=TED
13. mailto:Torben.Franz@lupp.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau