Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Erlangen - Kontroll- und Überwachungsleistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021040609581375053 / 171666-2021
Veröffentlicht :
06.04.2021
Angebotsabgabe bis :
03.05.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71700000 - Kontroll- und Überwachungsleistungen
85200000 - Dienstleistungen des Veterinärwesens
DE-Erlangen: Kontroll- und Überwachungsleistungen

2021/S 66/2021 171666

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landesamt für Gesundheit und
Lebensmittelsicherheit
Postanschrift: Eggenreuther Weg 43
Ort: Erlangen
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 91058
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Nagengast, Nicolai
E-Mail: [6]vergabe@lgl.bayern.de
Fax: +49 913168082119
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.auftraege.bayern.de/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.eprocurement.bayern.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFi
les.ashx?subProjectId=ANO2gls8Rhk%253d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.auftraege.bayern.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Durchführung von Kontrollen von Milcherzeugungsbetrieben in Bayern
Referenznummer der Bekanntmachung: 2021NAG000005
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71700000 Kontroll- und Überwachungsleistungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Übertragung der spezifischen Aufgaben im Zusammenhang mit amtlichen
Kontrollen von Milcherzeugungsbetrieben.

Nach Art. 18 Abs. 8 Buchst. f der VO (EU) 2017/625 i. V. m. Art 49 Nr.
1, 2 und 4 Sätze 1 und 2 der DVO (EU) 2019/627 sorgen die
Mitgliedstaaten dafür, dass die Milcherzeugungsbetriebe einer amtlichen
Überwachung unterzogen werden, um den anerkannten einheitlichen
Gefahren und Risiken zu begegnen, die von diesen Erzeugnissen ausgehen
können.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85200000 Dienstleistungen des Veterinärwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Bayern
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durchführung von Kontrollen von Milcherzeugungsbetrieben in Bayern
gemäß den Verordnungen (EG) Nr. 852/2004, 853/2004, der Verordnung (EU)
2017/625 und der Durchführungsverordnung (EU) 2019/627.

Gemäß Art. 18 Abs. 8 Buchst. f der VO (EU) 2017/625 i. V. m. Art. 49
Nr. 1, 2 und 4 S. 1 und 2 der DVO (EU) 2019/627 sorgen die
Mitgliedstaaten dafür, dass die Milcherzeugungsbetriebe einer amtlichen
Überwachung unterzogen werden, um den anerkannten einheitlichen
Gefahren und Risiken zu begegnen, die von diesen Erzeugnissen ausgehen
können.

Dabei ist gemäß Art. 18 Abs. 1 der VO (EU) 2017/625 bezogen auf die
Milcherzeugungsbetriebe zu überprüfen, ob diese die Vorschriften in
Art. 4 Abs. 1 und 3 i. V. m. Anhang I A Nr. 1 - 4 und Nr. 8 Nr. b) und
c) der VO (EG) Nr. 852/2004 sowie Anhang III Abschnitt IX Kap. I Teile
I und II der VO (EG) Nr. 853/2004 einhalten.

Der Auftragnehmer hat die Betriebe nach den Bestimmungen des
Gemeinschaftsrechts, insbesondere nach den o. g. Stellen sorgfältig zu
kontrollieren. Im Rahmen dieser Kontrollen sollen auch einzelne
tierschutzrechtliche Anforderungen (Tier-SchNutztV, TierSchG) abgeprüft
werden (siehe auch Anlage 1).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2021
Ende: 30/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit des Vertrages kann 2-mal verlängert werden. Der Vertrag
verlängert sich jeweils automatisch um weitere 12 Monate, wenn der AG
dem AN nicht 6 Monate vor Ende der Vertragslaufzeit schriftlich
mitteilt, dass das Vertragsverhältnis zum 30.6.2023 bzw. zum 30.6.2024
endet.

Eine Verlängerung über den 30.6.2025 hinaus ist nicht möglich.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Akkreditierungsnachweis nach den Anforderungen an den Betrieb
verschiedener Typen von Stellen, die Inspektionen durchführen gemäß
DIN EN ISO/IEC 17020 (vormals Europäische Norm EN 45004)

Und / oder Nachweis einer Akkreditierung nach einer anderen Norm -
soweit diese einen engeren Bezug zu den betreffenden übertragenen
Aufgaben hat -, sowie ggf. Bestätigung der Deutschen
Akkreditierungsstelle (DAkkS), dass ein Antrag auf Erweiterung der
Akkreditierung gestellt ist (Nachweise sind beizufügen, soweit bereits
vorhanden).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe des Jahresumsatzes der letzten 3 Jahre; Referenzen der letzten 3
Jahre.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vorlage eines Kontrollkonzeptes sowie Erklärung das die Kontrollen
durch eine Kontrollstelle durchgeführt werden, die die Anforderungen
des Artikels 29 der Verordnung (EU) 2017/625 des Europäischen
Parlaments und des Rates vom 15. März 2017 über amtliche Kontrollen und
andere amtliche Tätigkeiten zur Gewährleistung der Anwendung des
Lebens- und Futtermittelrechts und der Vorschriften über Tiergesundheit
und Tierschutz (...) sowie der Bestimmungen über Tiergesundheit und
Tierschutz (ABl. EU Nr. L 165 S. 1, Nr. L 191 S. 1) in der jeweils
geltenden Fassung an die dort vorgesehenen Benennungsvoraussetzungen
erfüllt.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Unternehmen haben bei der Ausführung des öffentlichen Auftrages alle
für sie geltenden rechtlichen

Verpflichtungen einzuhalten, insbesondere Steuern, Abgaben und Beiträge
zur Sozialversicherung

Zu entrichten, die arbeitsschutzrechtlichen Regelungen einzuhalten und
den Arbeitnehmerinnen und

Arbeitnehmern wenigstens diejenigen Mindestarbeitsbedingungen
einschließlich des Mindestentgelts zu

Gewähren, die nach dem Mindestlohngesetz, einem nach dem
Tarifvertragsgesetz mit den Wirkungen des

Arbeitnehmer-Entsendegesetzes für allgemein verbindlich erklärten
Tarifvertrag oder einer nach § 7, § 7 a

Oder § 11 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes oder einer nach § 3 a des
Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes

Erlassenen Rechtsverordnung für die betreffenden Leistung verbindlich
vorgegeben werden.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/05/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 21/06/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/05/2021
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken Vergabekammer
Nordbayern
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.
Der Antrag ist schriftlich bei der

Vergabekammer einzureichen und unverzüglich zu begründen. Er soll ein
bestimmtes Begehren enthalten. Ein

Antragsteller ohne Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt, Sitz oder
Geschäftsleitung in der Bundesrepublik

Deutschland hat einen Empfangsbevollmächtigten in der Bundesrepublik
Deutschland zu benennen. Die

Begründung muss die Bezeichnung des Antragsgegners, eine Beschreibung
der behaupteten Rechtsverletzung

Mit Sachverhaltsdarstellung und die Bezeichnung der verfügbaren
Beweismittel enthalten sowie darlegen, dass

Die Rüge gegenüber dem Auftraggeber erfolgt ist; sie soll, soweit
bekannt, die sonstigen Beteiligten nennen.

Der Antrag ist u. a. dann unzulässig, soweit:

(1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des

Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens

Bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung
oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis

Zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber
dem Auftraggeber gerügt werden,

(4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu

Wollen, vergangen sind.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/04/2021

References

6. mailto:vergabe@lgl.bayern.de?subject=TED
7. https://www.auftraege.bayern.de/
8. https://www.eprocurement.bayern.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=ANO2gls8Rhk%253d
9. https://www.auftraege.bayern.de/
10. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau