Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Göppingen - Gipskartonarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112209030749601 / 594007-2021
Veröffentlicht :
22.11.2021
Angebotsabgabe bis :
21.12.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45324000 - Gipskartonarbeiten
45421146 - Einbau von abgehängten Decken
DE-Göppingen: Gipskartonarbeiten

2021/S 226/2021 594007

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Alb Fils Kliniken GmbH
Postanschrift: Eichertstraße 3
Ort: Göppingen
NUTS-Code: DE114 Göppingen
Postleitzahl: 73035
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle Neubau
E-Mail: [6]vergabestelle@af-k.de
Telefon: +49 7161644501
Fax: +49 7161641825
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.alb-fils-kliniken.de/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av16cc02-eu
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av16cc02-eu
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Trockenbau Decken
Referenznummer der Bekanntmachung: ÄH_HSP_3505
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45324000 Gipskartonarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Neubau des Ärztehauses beinhaltet die Errichtung von 5
Vollgeschossen und einer Teilunterkellerung sowie die Errichtung einer
Lüftungszentrale auf dem Dach. Der Neubau hat eine Grundfläche von
48,54 x 19,70 m und eine Attikahöhe von 19,68 m über OK Gelände. In 2
Stahlbetonkernen sind Aufzugsschächte herzustellen sowie Treppenläufe
und Podeste, z. T. in Fertigteilbauweise einzubringen. Hier erfolgt die
vertikale Erschließung des Gebäudes. Neben den Arztpraxen auf den
einzelnen Geschossen ist in der obersten Ebene ein ambulantes
OP-Zentrum geplant. Das Ärztehaus ergänzt das Angebot des Klinikneubaus
am Eichert für die Alb Fils Kliniken.

Es sind vom Gewerk VE 3505 abgehängte Decken, größtenteils reversibel,
mit und ohne Brandschutzanforderungen zu liefern und einzubauen. Dabei
sind vorab GK Friese entsprechend der Deckenspiegel vorzusehen, an
diese werden Langfeld-Metallklappdecken F 30 und
Mineralplatten-Rasterdecken angeschlossen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45421146 Einbau von abgehängten Decken
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE114 Göppingen
Hauptort der Ausführung:

Eichertstraße 7, Göppingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Ärztehaus ist zwischen auf dem Klinikgrundstück am Eichert in
Göppingen zwischen Parkhaus und Energiezentrale geplant, als
Medizinisches Versorgungszentrum und in Ergänzung zum bereits laufenden
Neubau der Alb Fils Klinik.

Vom AN Trockenbau Decken sind alle Nutzungseinheiten von E 1 bis E 4
sowie die Zwischenflure zu den Treppenhäusern 1 und 2 mit abgehängten
Deckenkonstruktionen unter den bauseitigen Stahlbetondecken
auszustatten. Dabei sind zunächst die Unterkonstruktionen auf die
Installationen abzustimmen sowie die Decken mit
Brandschutzanforderungen als reversible Langfeld- Metalldecken mit
Randfries einzubauen. Entsprechende Einbauten sind in Zusammenarbeit
mit den TGA- und Elektrogewerken vorzusehen. Danach erfolgt vorrangig
der Einbau der Mineralplatten- Rasterdecken in den Nutzungseinheiten E
1. Vorab wird zur Außenwand E1 aus Stahlbeton ein Umlaufender GK
Randfries einjustiert und installiert. Passstücke werden zu den übrigen
Raumwänden aus Trockenbaumaterial als Randplatten vorgesehen. In der
Nachfolge werden die abgehängten Mineral-platten Rasterdecken in den
Geschossen U 1, E 2 bis E 4 einschließlich Randfries wie vor eingebaut.
Alle WC Einheiten in den Praxen erhalten eine freitragende
Langfeld-Mineralplattendecke. Die 2 OP Räume und der angrenzende
Behandlungsraum im Ambulanten OP- Zentrum E 4 werden bauseits vom AN
OP-Systeme mit Metalldecken versehen und sind nicht Teil diese
Leistungsverzeichnisses.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 5
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den
Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis).

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der
Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt ''Eigenerklärung zur
Eignung" (KEV179) vorzulegen.

Der Bieter muss in ein Berufsregister (Handelsregister, Handwerksrolle,
Industrie- und Handelskammer oder vergleichbar) eingetragen sein.
Angaben

hierzu sind im Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" (KEV179) zu
machen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter hat Angaben zu machen, zu Umsätzen aus den letzten drei
abgeschlossenen Geschäftsjahren, welche Bauleistungen und andere
Leistungen betreffen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar
sind.

Eigenerklärung des Bieters, dass kein Insolvenzverfahren oder
vergleichbar gesetzlich geregeltes Verfahren beantragt wurde und sich
das Unternehmen nicht in der Liquidation befindet.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

- Jahresumsatz der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, je Jahr >
0,8 Mio brutto
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter hat die Leistungsfähigkeit anhand von mindestens drei
Referenzen aus den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren
nachzuweisen. Die ausgeführten Leistungen müssen mit der zu vergebenden
Leistung vergleichbar (Volumen und Technik) sein.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

- 3 Referenzobjekte der letzten 3 Jahre im Bereich Trockenbau mit >
3000 m² BGF

- Angaben zur Anzahl der Beschäftigten 2021
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Soweit die Auftragssumme mindestens 250 000 EUR ohne Umsatzsteuer
beträgt, ist Sicherheit für die Vertragserfüllung in Höhe von 5 Prozent
der

Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer, ohne Nachträge) zu leisten.

Die Sicherheit für Mängelansprüche beträgt 3 Prozent der Summe der
Abschlagszahlungen zum Zeitpunkt der Abnahme (vorläufige
Abrechnungssumme).

Die Sicherheitsleistungen können auch durch Bürgschaften geleistet
werden.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/12/2021
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 21/02/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/12/2021
Ortszeit: 13:00
Ort:

Es werden ausschließlich elektronisch eingereichte Angebote akzeptiert.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Fragen und Anmerkungen zu den Vergabeunterlagen sind in Schrift- oder
Textform spätestens 8 Kalendertage vor Ablauf der Angebotsfrist an die

Vergabestelle zu richten.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 7219263985
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2021

References

6. mailto:vergabestelle@af-k.de?subject=TED
7. https://www.alb-fils-kliniken.de/
8. https://plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av16cc02-eu
9. https://plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av16cc02-eu
10. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau