Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112209041849787 / 594183-2021
Veröffentlicht :
22.11.2021
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Produkt-Codes :
45234100 - Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
DE-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für Eisenbahnlinien

2021/S 226/2021 594183

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG
Postanschrift: TheodorHeussAllee 7
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastruktur, FE.EIS,
Region Süd, Sandstraße 38 - 40, 90443 Nürnberg
E-Mail: [7]markus.m.hofmann@deutschebahn.com
Telefon: +49 9112193821
Fax: +49 69260913730
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [8]http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

VDE8.1 ABS Nürnberg Ebensfeld VP21.2200 Streckenbau von Altendorf bis
Strullendorf (a) ca. km 46,0 ca. 53,260
Referenznummer der Bekanntmachung: 20FEI45117
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

VDE8.1 ABS Nürnberg Ebensfeld VP21.2200 Streckenbau von Altendorf bis
Strullendorf (a) ca. km 46,0 ca. 53,260
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE245 Bamberg, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

96146 Altendorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Erdbau Bahnkörper:

ca. 146 000 m Bodenabtrag,

ca. 59 980 m Bodenauftrag,

ca. 170 090 m FSS,

ca. 180 280 m PSS,

ca. 120 400 m Untergrundverbesserung,

ca. 4 350 m Gleislängsverbau,

ca. 7 000 m Schotterhalterung.

Entwässerung

ca. 7 260 m Tiefenentwässerung einschl. Schachtbauwerke,

ca. 13 233 m Bahngraben,

2 St. Regenrückhaltebecken.

Kabeltiefbau

ca. 7 650 m Neubau Kabeltrog und Kabelrohrtrassen einschl.
Schachtbauwerke,Muffen- und Mehrlängenbausätze und Gleisquerungen.

Oberbau Gleise und Weichen:

ca. 16 600 m Rückbau Gleis,

ca. 61 200 t Ausbau Bettung,

ca. 31 300 m Neubau Gleis,

ca. 126 000 t Einbau Bettung.

Ingenieurbau Brückenbau und Stützwände:

ca. 2 250 m Stahlbeton,

ca. 1 390 m Bohrpfähle.

Lärmschutzwände:

ca. 8 450 m Lärmschutzwand H = 2,00 5,00 m.

Durchlässe:

ca. 6 St. Durchlässe.

Oberleitung:

ca. 28 950 m Oberleitung (4 Gleise).

Leit- und Sicherungstechnik:

13 Signalausleger,

ca. 25 500 m Kabelverlegung.

Rück- und Einbau von Signalfundamenten

Telekommunikationsanlagen

ca. 21 500 m Kabelverlegung.

Transport und Entsorgung / Deponierung

ca. 9 950 t Abbruchgemisch:

Beton, Ziegel, Fliesen, Keramik, Dämmmaterialien, Kunststoff,
Natursteine, Sperrmüll

ca. 1 390 t Asphaltaufbruch und Bitumenbahnen

Transport

ca. 619 550 t Boden

Beistellung AG

Oberbaustoffe Signal-, TK-Kabel

Sicherungstechnische Ausführungsplanung und Sicherungsleistungen

Entsorgung der Oberbaustoffe und Boden über AG
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 19/04/2021
Ende: 23/02/2026
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2021/S 085-220881

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 20FEI45117
Bezeichnung des Auftrags:

VDE8.1 ABS Nürnberg Ebensfeld VP21.2200 Streckenbau von Altendorf bis
Strullendorf (a) ca. km 46,0 ca. 53,260
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
19/04/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Leonhard Weiss GmbH & Co. KG
Ort: Satteldorf
NUTS-Code: DE11A Schwäbisch Hall
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem
Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs.
2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine
Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2021

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE245 Bamberg, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

96146 Altendorf
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erdbau Bahnkörper:

ca. 146 000 m Bodenabtrag,

ca. 59 980 m Bodenauftrag,

ca. 170 090 m FSS,

ca. 180 280 m PSS,

ca. 120 400 m Untergrundverbesserung,

ca. 4 350 m Gleislängsverbau,

ca. 7 000 m Schotterhalterung.

Entwässerung

ca. 7 260 m Tiefenentwässerung einschl. Schachtbauwerke,

ca. 13 233 m Bahngraben,

2 St. Regenrückhaltebecken.

Kabeltiefbau

ca. 7 650 m Neubau Kabeltrog und Kabelrohrtrassen einschl.
Schachtbauwerke,Muffen- und Mehrlängenbausätze und Gleisquerungen.

Oberbau Gleise und Weichen:

ca. 16 600 m Rückbau Gleis,

ca. 61 200 t Ausbau Bettung,

ca. 31 300 m Neubau Gleis,

ca. 126 000 t Einbau Bettung.

Ingenieurbau Brückenbau und Stützwände:

ca. 2 250 m Stahlbeton,

ca. 1 390 m Bohrpfähle.

Lärmschutzwände:

ca. 8 450 m Lärmschutzwand H = 2,00 5,00 m.

Durchlässe:

ca. 6 St. Durchlässe.

Oberleitung:

ca. 28 950 m Oberleitung (4 Gleise).

Leit- und Sicherungstechnik:

13 Signalausleger,

ca. 25 500 m Kabelverlegung.

Rück- und Einbau von Signalfundamenten

Telekommunikationsanlagen

ca. 21 500 m Kabelverlegung.

Transport und Entsorgung / Deponierung

ca. 9 950 t Abbruchgemisch:

Beton, Ziegel, Fliesen, Keramik, Dämmmaterialien, Kunststoff,
Natursteine, Sperrmüll

ca. 1 390 t Asphaltaufbruch und Bitumenbahnen

Transport

ca. 619 550 t Boden

Beistellung AG

Oberbaustoffe Signal-, TK-Kabel

Sicherungstechnische Ausführungsplanung und Sicherungsleistungen

Entsorgung der Oberbaustoffe und Boden über AG
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 19/04/2021
Ende: 23/02/2026
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Leonhard Weiss GmbH & Co. KG
Ort: Satteldorf
NUTS-Code: DE11A Schwäbisch Hall
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Auflösung Querfelder im HP Buttenheim und Bf. Hirschaid
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die Erbringung dieser geänderten Leistung ist mit den hauptvertraglich
geschuldeten Leistungen technisch und zeitlich engverzahnt und muss -
auch zur Sicherung von Mangel-/Gewährleistungsansprüchen - vom bereits
vor Ort tätigen Auftragnehmer mit ausgeführt werden.Die konkretisierten
Leistungen sind Voraussetzung für die IBN, erfolgen diese nicht
rechtzeitig ist eine IBN gefährdet.Die Maßnahmen dienen der Erfüllung
des geschuldeten Werkerfolgs.
VII.2.3)Preiserhöhung

References

7. mailto:markus.m.hofmann@deutschebahn.com?subject=TED
8. http://www.deutschebahn.com/bieterportal
9. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:220881-2021:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau