Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Kantinen- und Verpflegungsdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112209100050641 / 595040-2021
Veröffentlicht :
22.11.2021
Angebotsabgabe bis :
07.01.2022
Dokumententyp : Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
55500000 - Kantinen- und Verpflegungsdienste
55523000 - Verpflegungsdienste für sonstige Unternehmen oder andere Einrichtungen
DE-Berlin: Kantinen- und Verpflegungsdienste

2021/S 226/2021 595040

Vorinformation

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Berlin (SILB Sondervermögen Immobilien des
Landes Berlin), vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement
GmbH
Postanschrift: Keibelstraße 36
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10178
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf
E-Mail: [6]einkauf@bim-berlin.de
Telefon: +49 3090166-2203
Fax: +49 3090166-1668
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.bim-berlin.de
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Land Berlin - SILB Sondervermögen Immobilien des Landes Berlin
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Immobilienwirtschaft

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vergabe einer Dienstleistungskonzession - Gastronomiebewirtschaftung am
Standort Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11 in 14163 Berlin
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
55500000 Kantinen- und Verpflegungsdienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH als Vertretung der Stiftung
Stadtmuseum Berlin (Land Berlin - SILB Sondervermögen Immobilien des
Landes Berlin) möchte auf der Liegenschaft Clauertstr. 11 in 14163
Berlin (Museumsdorf Düppel) voraussichtlich zum 01.03.2022 eine
Neuvermietung der Gastronomie mit einer mietvertraglichen Festlaufzeit
von 4 Jahren vornehmen. Am vorgenannten Standort sind insgesamt ca.
55.000 Besucher jährlich sowie ca. 10 Angestellte vor Ort zu versorgen.

Am Standort Clauertstraße 11, 14163 Berlin befindet sich das
Museumsdorf Düppel, der einzige grüne Standort des Stadtmuseums
Berlin. Neben den Themen Mittelalter und Stadtgeschichte, die sich aus
den räumlich-inhaltlichen Kontexten ergeben, sollen des Weiteren die
Themen Ökologie und Nachhaltigkeit praktisch vermittelt werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55523000 Verpflegungsdienste für sonstige Unternehmen oder andere
Einrichtungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Clauertstraße 11 in 14163 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Düppel erreicht als Freilichtmuseum andere Zielgruppen als die übrigen
Standorte der Stiftung. Diese Chance gilt es verstärkt zu nutzen, um
ein inklusives Museum als Begegnungsort zu entwickeln, in dem sich alle
Zielgruppen angesprochen fühlen. Die Mietfläche beträgt ca. 97 m²,
bestehend aus Küche, Schankraum und 2 Lagerräumen. Küchentechnik ist
nicht vorhanden. Die Bewirtschaftung der Speise-und Schankwirtschaft
soll durch einen externen Mieter/Betreiber/Bewirtschafter erfolgen.

Es ist durchaus möglich, dass der Betreiber in den Flächen auch anderen
gastronomischen Tätigkeiten nachgeht, z.B. ein Catering betreibt.

Gewünschtes Umsetzungskonzept Ernährung

Themengerechte Angebote von Speisen und Getränken können für eine
verbesserte Außenwirkung sorgen. Vor allem müssen bei dem
gastronomischen Angebotsspektrum die Aspekte der Nachhaltigkeit,
Regionalität, saisonale Verfügbarkeiten und des fairen Handels im
Vordergrund stehen, um die Positionierung des Museumsstandortes als Ort
der Nachhaltigkeit und der Reflektion über vergangene und moderne
Warenwirtschaftskreisläufe zu komplettieren.

- Der Vertragsnehmer verpflichtet sich, das Angebot je nach Jahreszeit
neu zu gestalten, um Aspekte wie Regionalität und saisonale
Verfügbarkeit zu vermitteln.

- Der Vertragsnehmer verpflichtet sich, zu Veranstaltungen mit
ökologischem Themenbezug Angebote zu erarbeiten, die verhandelte und
besprochene Themen aufgreifen und vor allem diese nicht zu
konterkarieren.

- Bedingt durch die vielschichtige Besucherstruktur des Museumsdorfes
müssen gesellschaftlich relevante Aspekte wie Veganismus, Vegetarismus
und religiöse Verzehrverbote bei den gastronomischen Angeboten
mitgedacht werden.

Eine ehrliche Preisgestaltung ist für einen besucherfreundlichen Ort
unabdingbar.

- Der Vertragspartner verpflichtet sich, kommunizierte Preise niemals
während des laufenden Betriebes zu ändern; auch nicht während
mehrtägiger Veranstaltungen.

Um die Vielseitigkeit der Themen, die während der Veranstaltungen im
Museumsdorf verhandelt und besprochen werden, widerspiegeln zu können,
behält sich das Museum das Recht vor, externe Gastronomen und museale
Darsteller und Vermittler einzuladen bzw. zu beauftragen, die ein
passendes Angebot bieten, welches zum museal verhandelten Inhalt passt
und nicht von der hiesigen Gastronomie geschaffen werden kann.

Im Rahmen des Umsetzungskonzeptes soll das Angebotssortiment mindestens
2 Fairtrade-Produkte (Kaffee, Tee, Kakao und Zucker, Orangensaft,
Bananen, Süßigkeiten und Knabbereien, Honig und Brotaufstrich, Getreide
und Körner) beinhalten. Die Produkte müssen das internationale
Fairtrade-Siegel aufweisen.

Die Mietsache soll umweltverträglich und abfallarm geführt werden. Das
beinhaltet u. a. den Verzicht von Einweggeschirr, Einwegbesteck,
Einwegbechern (auch in Getränkeautomaten), Einweggetränkeverpackungen
und Lebensmittel wie Zucker, Milch, Marmelade und Senf in
Portionsverpackungen.

Wünschenswert wäre für den Fall, dass eigene elektrische Geräte in die
Mietsache eingebracht werden, auf den Erwerb möglichst
energieeffizienter Geräte geachtet wird.

Im Rahmen des Umsetzungskonzeptes ist auch das Qualitätsmanagement
darzulegen. Im Rahmen der Darlegungen zum Qualitätsmanagement ist
darzustellen, ob und mit welchen Maßnahmen bzw. welchem Konzept die
Qualität der Leistungen während der gesamten Vertragsdauer gesichert
wird.

Wünschenswert ist eine Orientierung an den Qualitätsstandards der
Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Die daraus abgeleiteten
Kriterien für ein ausgewogenes Speisenangebot werden Anlage des
Mietvertrages. Eventuelle BIO-Gerichte sollten von einer staatlich
anerkannten Öko-Kontrollstelle zertifiziert sein.

Öffnungszeiten:

Das Museumsdorf ist innerhalb der Saison von März bis Oktober im
Zeitraum von 10:00-18:00 Uhr an den Wochenenden und an Feiertagen
geöffnet.

Unter der Woche finden geplante Führungen und Veranstaltungen,
insbesondere mit Schulklassen statt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Ein Grundriss der Kantine und ein Mustermietvertrag sowie alle zum
Verfahren gehörende Unterlagen stehen zum Download über eine
Sharepointlösung im Internet bereit. Die Zugangsdaten zum Download der
Unterlagen erhalten Sie auf Anfrage. Hier bitten wir Sie eine E-Mail an
[8]jana.muenzenberger@bim-berlin.de zu senden. Die Zugangsdaten werden
Ihnen dann umgehend per E-Mail zur Verfügung gestellt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Der Bieter hat wirtschaftliche Verknüpfungen mit Dritten
(gesellschaftsrechtliche Verbindungen) anzugeben.

- Der Bieter hat einen aktuellen Handels- bzw. Berufsregisterauszug
vorzulegen (Auszug soll zum Schlusstermin für den Eingang der Bewerbung
nicht älter als 3 Monate sein).

- Der Bieter hat die Eigenerklärung (u.a. gemäß § 35 Abs. 1 UVgO und §
48 Abs. 1 VgV) - Eigenerklärung Konzession- abzugeben.

Der Bieter hat mit seinem Angebot (Bieterbogen) die Besonderen
Vertragsbedingungen (BVB-Teil B) zur Frauenförderung (vom Bieter
auszufüllen), zum Mindeststundenentgelt, zur Einhaltung der
ILO-Kernarbeitsnormen, zur Verhinderung von Benachteiligung, die
Besondere Vertragsbedingungen (BVB Teil C) über Kontrollen und
Sanktionen nach dem Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz
(BerlAVG), die Verpflichtungserklärung gem. Bundesdatenschutzgesetz und
Umweltschutzanforderungen mit einzureichen.

Die Besonderen Vertragsbedingungen Teile B und Teil C werden mit
Angebotsabgabe Vertragsbestandteil. Die Verpflichtungserklärung für
Teilleistungen durch Nachunternehmer und die
Bietergemeinschaftserklärung sind, wenn erforderlich, mit dem Angebot
abzugeben (siehe "Checkliste"). Der Auftraggeber behält sich vor,
Eigenerklärungen durch entsprechende Nachweise Dritter belegen zu
lassen. Dies gilt auch für Nachweise gem. Ziffer III.1.2) und III.1.3)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung

Mindestdeckungssummen für Haftpflichtversicherung:
Betriebshaftpflichtversicherung einer Versicherungsgesellschaft mit
Firmensitz in der EU mit einer Mindestdeckungssumme pro
Versicherungsfall vin Höhe von 1.000.000,00 Euro für Personenschäden,
in Höhe von 500.000,00 Euro für Personenschäden pro Einzelpersonen, in
Höhe von 150.000,00 Euro für Sachschäden und in Höhe von 100.000,00
Euro für Vermögensschäden

Der AN wird das Bestehen des Versicherungsschutzes durch Vorlage einer
entsprechenden Bestätigung der Versicherung 14 Tage vor
Leistungsaufnahme unaufgefordert nachweisen.

Im Übrigen hat der AN auf Verlangen des AG das Bestehen des
Versicherungsschutzes jederzeit nachzuweisen. Der AN wird im Wege der
Eigenerklärung verbindlich erklären, dass er im Fall der
Auftragserteilung eine den Mindestanforderungen genügende
Haftpflichtversicherung abschließt (siehe hierzu auch Angaben im
Bieterbogen Mindestkriterium unter wirtschaftliche und finanzielle
Leistungsfähigkeit. Weitere geforderte Kautionen und Sicherheiten siehe
Vergabe- und Vertragsunterlagen. Diese werden Ihnen auf Antrag per
E-Mail an [9]jana.muenzenberger@bim-berlin.de über einen
Sharepointzugang zum Download zur Verfügung gestellt.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mindestens eine vergleichbare Referenz in der Gastronomie

Die Referenz ist dann vergleichbar, wenn die folgenden Kriterien auf
sie zutreffen:

- Der Bewirtschaftungszeitraum muss mindestens 2 Jahre betragen,

- der Bewirtschaftungszeitraum muss innerhalb der letzten 10 Jahre
liegen (Stichtag ist der Tag der Bekanntmachung).
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Bieter werden auf die Verpflichtungen zur Zahlung bestimmter
Mindeststundenentgelte und zur Tariftreue gem. § 9 Abs. 1 Berliner
Ausschreibungs- und Vergabegesetz (BerlAVG) sowie auf die Verpflichtung
zur Weitergabe dieser Pflicht an Nachunternehmer - siehe Besondere
Vertragsbedingungen zum

Mindeststundenentgelt BVB (Teil B) - hingewiesen. Für die Teilnehmer
von Bewerber-/Bietergemeinschaften sind die dieselben formalen
Bedingungen für jeden Teilnehmer zu erfüllen.

Einhaltung des geforderten Umsetzungskonzeptes entsprechend dem Angebot
des Bieters.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen
Tag: 07/01/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabe von Dienstleistungskonzessionen unterhalb der
Schwellenwerte fällt nicht in den Anwendungsbereich des Teils 4 des
GWB, der KonzVgV oder der UVgO.

Die vorliegende Bekanntmachung/ Vorinformation erfolgt ausschließlich
zur Herstellung der Transparenz.

Ein förmliches Verfahren nach UVgO bzw. GWB wird damit nicht
eingeleitet.

Bieter haben folgende Unterlagen vollständig ausgefüllt einzureichen:

- Bieterbogen - als ausgefüllte Excel-Datei und unterzeichnet

- Eigenerklärung Konzession - unterzeichnet

- BVB zum Mindeststundenentgelt

- BVB zur Frauenförderung (ausgefüllt)

- BVB zur Einhaltung der Kernarbeitsnormen

- BVB über die Kontrollen und Sanktionen nach dem BerlAVG

- BVB zur Verhinderung von Benachteiligungen

- Kalkulationsauskunft Stundenverrechnungssatz

- Verpflichtungserklärung Bundesdatenschutzgesetz

- Eigenerklärung Umweltschutzanforderungen

- Handels- bzw. Berufsregisterauszug Der Auszug soll zum
Schlusstermin der Bewerbung nicht älter als 3 Monate sein

- Angabe zu wirtschaftlichen Verknüpfungen mit Dritten
(gesellschaftsrechtliche Verbindungen) anzugeben soweit solche
bestehen

- Umsetzungskonzept inklusive Speisen- und Getränkesortiment,
Imbissangebot, Tageskarte, Preisgestaltung, Convenience-Anteil in %,
betriebliches Qualitätssicherungs- und Hygienekonzept,

- betriebswirtschaftliche Kalkulation

- Angabe zu abfallwirtschaftlichen Anforderungen (Verzicht auf
Einweggeschirr usw.)

- Bietergemeinschaftserklärung gemäß Bieterbogen (wenn erforderlich
ausgefüllt und unterzeichnet)

- Verpflichtungserklärung für Nachunternehmer gemäß Bieterbogen (wenn
erforderlich ausgefüllt und unterzeichnet)

Diese Unterlagen stehen zum Download über eine Sharepointlösung im
Internet bereit. Die Zugangsdaten zum Download der Unterlagen erhalten
Sie auf Anfrage. Hier bitten wir Sie eine E-Mail
[10]jana.muenzenberger@bim-berlin.de.zu senden. Die Zugangsdaten werden
Ihnen dann umgehend per E-Mail zur Verfügung gestellt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Postanschrift: Keibelstraße 36
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10178
Land: Deutschland
Telefon: +49 30901661660
Fax: +49 30901661668
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Im Zusammenhang mit der Vergabe einer Dienstleistungskonzession
unterhalb der Schwellenwerte sind keine vergabespezifischen
Rechtsbehelfe vorgesehen.

Das Vergabenachprüfungsverfahren ist nicht eröffnet, da vorliegend kein
öffentlicher Auftrag, sondern eine Dienstleistungskonzession vergeben
wird.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: BIM GmbH siehe Pkt. VI.4.1
Ort: Berlin
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2021

References

6. mailto:einkauf@bim-berlin.de?subject=TED
7. http://www.bim-berlin.de/
8. mailto:jana.muenzenberger@bim-berlin.de?subject=TED
9. mailto:jana.muenzenberger@bim-berlin.de?subject=TED
10. mailto:jana.muenzenberger@bim-berlin.de.zu?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau