Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Friedberg - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112209100750662 / 595077-2021
Veröffentlicht :
22.11.2021
Angebotsabgabe bis :
09.12.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Friedberg: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2021/S 226/2021 595077

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Wetteraukreis - Fachbereich Bildung und
Gebäudewirtschaft
Postanschrift: Europaplatz
Ort: Friedberg
NUTS-Code: DE71E Wetteraukreis
Postleitzahl: 61169
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]zentrale_vergabestelle@wetteraukreis.de
Telefon: +49 6031/831534
Fax: +49 6031/83921530
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.wetteraukreis.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Det
ails&TenderOID=54321-Tender-17d29e96bea-620b1452147ccbf0
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]www.had.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dienstleistungen von Ingenieurbüros (Technische Ausrüstung) für
Sanierungsarbeiten in zwei Gebäuden der Gesamtschule Gedern in 63688
Gedern
Referenznummer der Bekanntmachung: 21-5-298
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Leistungsbeschreibung:

Fachplanungsleistungen für die Anlagengruppen 4. Starkstromanlagen (KG
440) und 5. Fernmelde- und informationstechnische Anlagen (KG 450),
inkl. der dazugehörigen Technischen Anlagen in Außenanlagen (falls
erforderlich, nach KG 540) gem. Teil 4 Fachplanung, Abschnitt 2:
Technische Ausrüstung, gem. § 53 ff. HOAI 2021 für Sanierungsarbeiten
in zwei Gebäuden (Hauptgebäude und Altbau) in 2 Bauabschnitten der
Gesamtschule Gedern, 63688 Gedern.

Nähere Angaben zum Leistungsumfang entnehmen Sie bitte der als Anlage02
beigefügten Leistungsbeschreibung.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71E Wetteraukreis
Hauptort der Ausführung:

Gesamtschule Gedern, Pestalozzistr. 2 - 4, 63688 Gedern
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

In den beiden Gebäuden (Hauptgebäude und Altbau) der Gesamtschule
Gedern sollen umfangreiche Sanierungsarbeiten stattfinden.

Da alle Baumaßnahmen nicht in einem Zug ausgeführt werden können,
erfolgt eine Trennung in 2 Bauabschnitte. Die Aufteilung der beiden
Bauabschnitte sind der Anlage01 Objektbeschreibung zu entnehmen.

Die Beauftragung und Abrechnung der Fachplanungsleistungen für die
Technische Ausrüstung erfolgt pro Bauabschnitt, da auch eine zeitliche
Trennung der beiden Bauabschnitte vorliegt.

Ziel ist es, einen Auftragnehmer mit beiden Bauabschnitten zu
beauftragen. Es erfolgt keine losweise Vergabe mit dieser
Ausschreibung. Die Bieter können nur ein Honorarangebot für beide
Bauabschnitte abgeben und müssen somit beide Bauabschnitte ausführen
(siehe Anlage10 Angebotsvordruck).

Dafür sind Fachplanungsleistungen für die Anlagengruppen 4.
Starkstromanlagen (KG 440) und 5. Fernmelde- und informationstechnische
Anlagen (KG 450), inkl. der dazugehörigen Technischen Anlagen in
Außenanlagen (falls erforderlich, nach KG 540) gem. Teil 4 Fachplanung,
Abschnitt 2: Technische Ausrüstung, gem. § 53 ff. HOAI 2021 zu
erbringen.

Weitere Angaben und Einzelheiten über den Leistungsumfang entnehmen Sie
bitte dem Anschreiben "Aufforderung Angebotsabgabe" und der Anlage02
Leistungsbeschreibung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht abschließend geklärt, inwieweit
eine Genehmigungsplanung (Leistungsphase 4) erforderlich ist und ist
deshalb nicht Bestandteil des Verfahrens. Sollte die Leistungsphase 4
notwendig werden, so hat der Auftragnehmer diese zu erbringen und der
Vertrag wird dementsprechend angepasst, bzw. erweitert.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Weitere Informationen zur Verfahrensabwicklung entnehmen Sie bitte
unserem Anschreiben zur Angebotsabgabe.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

a) Berufs- oder Handelsregisterauszug bzw. einen vergleichbaren
Nachweis gemäß den Rechtsvorschriften des Heimatstaates.

b) Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123,
124 GWB, Insolvenz und Eintragung ins Gewerbezentralregister; beigefügt
als Anlage03.

c) Zusatzerklärung zur Eignung für die Angabe zu Berufsverboten oder
Gewerbeuntersagung, Ausschluss wegen falscher Erklärungen und zur
Verwendung der deutschen Sprache; beigefügt als Anlage04.

d) Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestlohn bei
öffentlichen Aufträgen unter Berücksichtigung der Vorgaben des
Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetzes (HVTG); beigefügt als
Anlage05.

Die Nachweise und Erklärungen müssen aktuell, das bedeutet nicht älter
als 12 Monate, und noch gültig sein.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Nachweis einer bestehenden Berufshaftpflichtversicherung bei einem
in der EU zugelassenen Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut, die
für Personenschäden mind. 3 Mio. und für Sach- sowie Vermögensschäden
mind. 2 Mio. , jeweils 2-fach maximiert, im Versicherungsjahr umfasst.

Sollte eine Berufshaftpflichtversicherung nicht in dieser Höhe
bestehen, ist eine Anpassung vor Zuschlagserteilung vom zukünftigen
Auftragnehmer vorzunehmen und dem Auftraggeber entsprechend
nachzuweisen.

b) Erklärung über den Umsatz des Unternehmens in den letzten drei
abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit
der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des
Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen;
beigefügt als Anlage03.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Folgende Qualifikationsnachweise des vorgesehenen Projektteams sind
vorzulegen:

- Studienabschluss im Bereich Elektro.

b) Vorlage einer Referenz zu erbrachten Planungsleistungen der letzten
sieben Kalenderjahre aus folgendem Bereich und den nachfolgend
aufgeführten Mindestangaben:

Fachplanungsleistungen Technische Ausrüstung für die Anlagengruppe 4.
und/oder 5. für Neubau-, Umbau- oder Erweiterungsbaumaßnahmen aus dem
Bereich "Hochbau mit öffentlichem Auftraggeber"

- Bezeichnung des Projektes

- Liegenschaft

- Kurzbeschreibung des Projektes

- Benennung des Auftraggebers

- Zeitraum der Umsetzung (ohne LP 9)

- Baukosten der KG 440 und/oder 450 (netto)

- Erklärung zur Einhaltung der Baukosten der KG 440 und/oder 450

- Erklärung zur Einhaltung der Bauzeit für das Projekt

- Projektgröße (BGF m2) des betreffenden Gebäudes (-teils).

Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um ein abgeschlossenes Projekt
handeln muss.

Für die Vorlage Ihres Referenzprojektes verwenden Sie bitte unsere als
Anlage06 beigefügte Vorlage.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Wenn nach § 75 Abs. 2 VgV als Berufsqualifikation der Beruf des
Ingenieurs gefordert wird, ist zuzulassen, wer nach dem für die
öffentliche Auftragsvergabe geltenden Landesrecht berechtigt ist, die
entsprechende Berufsbezeichnung zu tragen oder in der Bundesrepublik
Deutschland entsprechend tätig zu werden.

Nach Abs. 3 gilt dies für juristische Personen entsprechend, wenn sie
für die Durchführung der Aufgabe einen verantwortlichen
Berufsangehörigen nach Abs. 2 benennen können.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Schriftliche Eigenerklärung, dass die deutsche Sprache für alle
geschäftlichen Handlungen (auch für alle schriftlichen Unterlagen) mit
dem Auftraggeber verwendet wird; enthalten in der Anlage04.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Es wurde bereits ein europaweites Vergabeverfahren erfolglos
durchgeführt (es gingen keine Angebote ein).
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/12/2021
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/01/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/12/2021
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Bitte beachten Sie unbedingt die Vorgaben zum Verfahrensablauf (u.
a. Einreichung der notwendigen Unterlagen) in unserem Anschreiben
Angebotsabgabe.

2. Rückfragen zum Verfahren sind ausschließlich im Vergabeportal der
eHAD über die Nachrichtenfunktion zu richten.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten:
Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64295
Land: Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten:
Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64295
Land: Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der
Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten:
Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64295
Land: Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2021

References

6. mailto:zentrale_vergabestelle@wetteraukreis.de?subject=TED
7. http://www.wetteraukreis.de/
8. https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17d29e96bea-620b1452147ccbf0
9. http://www.had.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau