Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Schönhausen (Elbe) - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112209111050863 / 595306-2021
Veröffentlicht :
22.11.2021
Angebotsabgabe bis :
20.12.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
71420000 - Landschaftsgestaltung
DE-Schönhausen (Elbe): Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2021/S 226/2021 595306

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gemeinde Wust-Fischbeck, vertreten durch die
Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land
Postanschrift: Bismarckstraße 12
Ort: Schönhausen (Elbe)
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Postleitzahl: 39524
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Bauamt
E-Mail: [6]bauamt@elbe-havel-land.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.elbe-havel-land.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.de/unterlagen/54321-Tender-17d239eeac1-3f51b3bc
c643b707
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]www.evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wiederherstellung Parkanlage Wust - Planungsleistungen Freianlagen
Referenznummer der Bekanntmachung: 37_EHL_01-2021-0044
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Planungsleistungen des Leistungsbildes Freianlagen gemäß HOAI zur
Wiederherstellung der Parkanlage Wust.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71420000 Landschaftsgestaltung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE Sachsen-Anhalt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Gutspark Wust wurde 1755 durch Ludolf August Katt als Barock- und
Land-schaftspark ausgestaltet und umfasst ca. 25 Hektar. Die Parkanlage
Wust-Fischbeck wurde im Rahmen des Elbe-Hochwassers in 2013 überflutet
und dabei weitgehend zerstört. Die Parkanlage soll nunmehr
wiederhergestellt werden.

Ausgeschrieben werden Planungsleistungen des Leistungsbildes
Freianlagen gemäß HOAI zur Wiederherstellung der Parkanlage Wust.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2022
Ende: 30/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1.

Formale Eigenerklärung (Formblatt 124) folgenden Inhalts (auf Verlangen
sind geeignete Nachweise vorzulegen):

a) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine
Ausschlussgründe nach § 123 GWB

vorliegen.

b) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine
Ausschlussgründe nach § 124 Abs. 1 Nr. 1-9 GWB vorliegen.

c) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine
Ausschlussgründe nach § 21 des

Arbeitnehmer-Entsendegesetzes vorliegen.

d) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine
Ausschlussgründe nach § 98 c des

Aufenthaltsgesetzes vorliegen.

e) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine
Ausschlussgründe nach § 19 des

Mindestlohngesetzes vorliegen.

f) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine
Ausschlussgründe nach § 21 des

Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes vorliegen.

g) Ich / Wir erklären, dass die Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft
oder einer vergleichbaren Einrichtung. Bei ausländischen Bewerbern,
sofern im jeweiligen Ausland eine derartige gesetzliche Verpflichtung
hier für

besteht, vorliegt.

---

2.

Nachweis der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung

Eigenerklärung (Eignungsformblatt) mit folgendem Inhalt:

Ich/wir erklären, dass ich/wir

entweder

eine Eintragung in ein Berufsregister und/oder ein Handelsregister
verfügen. Einen entsprechenden Nachweis (nicht älter als 12 Monate)
fügen wir bei.

oder

eine Eintragung in ein Berufsregister und/oder ein Handelsregister nach
den jeweiligen Bestimmun-gen des Mitgliedsstaates an meinem/ unserem
Sitz oder Wohnsitz nicht verpflichtend vorgesehen ist.

---

3.

Nachweis der Berufsqualifikation

Eigenerklärung (Eignungsformblatt) mit folgendem Inhalt:

Ich/wir erkläre/n, dass ich/wir über die Berufsqualifikation der
Ingenieurin bzw. des Ingenieurs nach § 75 Abs. 1 bis 2 VgV i. V. m. §
75 Abs. 3 VgV verfügen.

Ein entsprechenden Qualifizierungsnachweis habe ich/haben wir als
Anlage beigefügt.

Mindestanforderung:

Als Mindestanforderung gilt der Nachweis der Berufsqualifikation als
Ingenieurin bzw. Ingenieur.

Hinweis der Auftraggeberin: Bei juristischen Personen ist die
Berufsqualifikation durch Vor-lage des Qualifizierungsnachweises für
den verantwortlichen Berufsangehörigen zu belegen.

---

4. Erklaerung zum Nachunternehmereinsatz gemäß §13 Abs. 2 und 4 LVG

Eigenerklärung gemäß Formblatt Erklaerung zum Nachunternehmereinsatz
gemäß §13 Abs. 2 und 4 LVG

---

5. Erklaerung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit gemäß §10 Abs. 1 und
3 LVG

Eigenerklärg gemäß Formblatt zur Tariftreue und Entgeltgleichheit gemäß
§10 Abs. 1 und 3 LV

---

6. Ergänzende Vertragsbedingungen zu den §§ 12, 17 und 18 des
Landesvergabegesetzes

Siehe Ergänzende Vertragsbedingungen zu den §§ 12, 17 und 18 des LVG

---

7. Erklärung Bewerbergemeinschaft (sofern relevant)

Eigenerklärung gemäß Formblatt 234 - Erklärung der
Bieter-/Bewerbergemeinschaft

---

8. Erklärung Unterauftragnehmer/Eignungsleihe (sofern relevant)

Eigenerklärung gemäß Formblatt-235 - Unteraufträge, Eignungsleihe

---

9. Verpflichtungserklärungen anderer Unternehmer (sofern relevant)

Eigenerklärung gemäß Formblatt 236 - Verpflichtungserklärung anderer
Unternehmer

---

10. Sonstiges

Ausländische Bewerber haben vergleichbare, für den Sitz des
Unternehmens geltende Nachweisevorzulegen. Der Bewerber bzw. die
Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft (einschließlich eventueller
Drittunternehmer) dürfen weder einen Eintrag im Gewerbezentralregister
noch in den Sanktionslisten der EG-Antiterrorismusverordnung (EG) Nr.
2580/2001 und 881/2002 haben. Des Weiteren dürfen die Bewerber bzw.
Mitglieder der Bewerbergemeinschaft nicht durch das Land Sachsen-Anhalt
wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen sein.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1.

Spezifischer Umsatz für vergleichbare Leistungen im Durchschnitt der
letzten drei Geschäftsjahre

Eigenerklärung (Eignungsformblatt) mit folgendem Inhalt:

Ich/Wir erkläre/n, dass ich/wir für die letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahre, folgende spezifi-sche Umsätze in Euro (netto) im
Bereich mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbare
Dienstleis-tungen erbracht habe/n. Die Angaben können auf 10.000 Euro
gerundet werden.

Vergleichbar sind Planungsleistungen und Leistungen der Objekt-/
Bauüberwachung gemäß Leistungsbeschreibung.

Hinweis: Ein Bestand des Unternehmens seit drei Jahren ist nicht
Voraussetzung. Für Unternehmen, die weniger als drei Jahre bestehen,
sind die Erklärungen jeweils nur bezogen auf die bislang
abgeschlossenen Geschäftsjahre abzugeben.

---

2.

Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung

Eigenerklärung (Eignungsformblatt) mit folgendem Inhalt:

Ich/wir erklären, dass ich/wir

entweder

über eine Berufshaftpflichtversicherung mit den im Folgenden genannten
Deckungssummen verfügen

oder

über eine Berufshaftpflichtversicherung verfügen und die Deckungssummen
im Auftragsfall auf die im Folgenden genannten Deckungssummen erhöhen
werden

oder

im Auftragsfall eine Berufshaftpflichtversicherung mit den im Folgenden
genannten Deckungssummen abschließen werden.

---
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu 1.

Spezifischer Umsatz für vergleichbare Leistungen im Durchschnitt der
letzten drei Geschäftsjahre

Die Mindestanforderung an die Eignung für den spezifischen Umsatz im
Durchschnitt der letzten drei Geschäftsjahre beträgt 250.000 Euro
(netto)/ Jahr.

---

zu 2.

Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung

Als Mindestanforderung an die Eignung für die
Berufshaftpflichtversicherung gilt ein Deckungssumme je
Versicherungsfall von mindestens 1.000.000 für Personen-, Sach- und
Vermögensschäden, wobei die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle
eines Versicherungsjahres mindestens das Zweifache dieser Deckungssumme
betragen muss.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1.

Fachkunde/Referenzen

Eigenerklärung zu den Refrenzen mit folgenden Inhalten:

Es sind maximal drei Referenzprojekte zu benennen, die in Art und
Umfang mit den ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sind.

Bei den Referenzprojekten muss es sich um Planungsleistungen und
Leistungen der Objekt-/ Bauüberwachung gemäß den in der
Leistungsbeschreibung beschriebenen Inhalten handeln.

Anzugeben sind je Referenz mindestens folgende Angaben:

1. Auftraggeber und Bauherr (falls nicht identisch)

2. Kurzbeschreibung des Planungs- und/oder Bauüberwachungsgegenstandes

3. Art und Umfang der ausgeführten Leistung (Leistungsphasen gemäß
HOAI, gemäß

4. Leistungszeitraum

5. Auftragswert.

Je Referenz ist maximal eine DIN A4-Seite zur Beschreibung der Referenz
zulässig.

Die Gesamtschau aller vorgelegten Referenzen muss ergeben, dass der
Bieter über den nachfolgend beschrieben Mindestanforderungen
entsprechende Fachkunde/Erfahrungen mit Planungsleistungen und
Leistungen der Objekt-/ Bauüberwachung gemäß den in Kapitel 3 der
Leistungsbeschreibung be-schriebenen Inhalten verfügt.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu 1.

Fachkunde/Referenzen

Als Mindestanforderung an die Eignung hinsichtlich der Fachkunde gilt
der Nachweis von folgenden Referenzen

Planung einer Parkanlage oder Gartenanlage

Mindestens Leistungsphasen 3-8 des Leistungsbildes Freianlagen nach
HOAI

Bei allen Referenzen muss die Leistungsphase 8 innerhalb der letzten 5
Jahre (zwischen 1.7.2016 und 30.10.2021) abgeschlossen sein.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Berufsqualifikation der Ingenieurin bzw. des Ingenieurs nach § 75 Abs.
1 bis 2 VgV i. V. m. § 75 Abs. 3 VgV
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/12/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 29/12/2021
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 2 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, 1., 2. und
3. Vergabekammer
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Straße 2
Ort: Halle (Saale)
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2021

References

6. mailto:bauamt@elbe-havel-land.de?subject=TED
7. http://www.elbe-havel-land.de/
8. https://www.evergabe.de/unterlagen/54321-Tender-17d239eeac1-3f51b3bcc643b707
9. http://www.evergabe.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau