Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Detmold - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112209145151316 / 595747-2021
Veröffentlicht :
22.11.2021
Dokumententyp : Wettbewerbsergebnisse
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Produkt-Codes :
71222000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
DE-Detmold: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

2021/S 226/2021 595747

Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Detmold - der Bürgermeister - Fachbereich
6
Postanschrift: Rosental 21
Ort: Detmold
NUTS-Code: DEA45 Lippe
Postleitzahl: 32756
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Stabsstelle Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]zentralevergabestelle@detmold.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.detmold.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb Schlossplatz Detmold
Referenznummer der Bekanntmachung: 251616-2021
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71222000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
II.2)Beschreibung
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Detmold beabsichtigt im Rahmen der ISEK-Maßnahme 4.3
Schlossplatz Detmold - Aufwertung des öffentlichen Raumes in der
denkmalgeschützten Parkanlage einen freiraumplanerischen
Realisierungswettbewerb auszuloben.

Heute bestehen denkmalpflegerische, funktionale und gestalterische
Defizite. Gleichzeitig soll der Schlossplatz intensiver in das
Stadtleben integriert werden.

Der etwa 1,8 Hektar große, als Gartendenkmal eingetragene Schlossplatz
befindet sich teils in städtischem Eigentum, teils im Besitz des
Fürstenhauses Lippe, das Fürstenhaus erklärt sich bereit, auch auf
seinen Flächen die Umsetzung von Maßnahmen zuzulassen.

Es wird ein einphasiger, nichtoffener Wettbewerb nach RPW 2013
ausgelobt; vorgesehen sind 15 Teilnehmer, davon sind 5 vorab gesetzt.
Bei mehr als 10 Bewerbungen entscheidet das Los über die Teilnahme.
Zweck des Wettbewerbs ist es, alternative Lösungsvorschläge zu erhalten
und eine geeignete Landschaftsarchitektin oder einen geeigneten
Landschaftsarchitekten als Auftragnehmer für die Planungsleistungen zu
ermitteln.

Gegenstand des im Anschluss an den Wettbewerb zu vergebenden Auftrags
sind Leistungen nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure
- HOAI - Abschnitt 2: Freianlagen (Leistungsbild: § 38; Honorare § 39);
ferner ggf. Ingenieurleistungen nach HOAI Abschnitt 3:
Ingenieurbauwerke (Leistungsbild: § 43, Honorare § 44), die mit der
Freianlage unmittelbar in Verbindung stehen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.2)Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

o Identität, Umgang mit dem Gartendenkmal

o Einbindung in das Umfeld

o Gestaltqualität, Maßstäblichkeit,

o Nutzungskonzept; Entwicklungsfähigkeit

o Resilienz, Klimaanpassung

o Wirtschaftlichkeit in Bezug auf Herstellungskosten, Pflege und
Unterhaltung.
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [8]2021/S 096-251616

Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse
Der Wettbewerb endete ohne Vergabe: nein
V.3)Zuschlag und Preise
V.3.1)Datum der Entscheidung des Preisgerichts:
03/11/2021
V.3.2)Angaben zu den Teilnehmern
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 15
Anzahl der beteiligten KMU: 15
Anzahl der ausländischen Teilnehmer: 0
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: Franz Reschke Landschaftsarchitektur GmbH
Postanschrift: Gneisenaustraße 42
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE30 Berlin
Postleitzahl: 10961
Land: Deutschland
E-Mail: [9]info@franzreschke.de
Telefon: +49 30814540150
Internet-Adresse: [10]www.franzreschke.de
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.4)Höhe der Preise
Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt.: 32 773.11 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Preis 16.000.- brutto

Franz Reschke

Franz Reschke Landschaftsarchitektur GmbH

Gneisenaustraße 42, 10961 Berlin

2. Preis 10.000.- brutto

Jörg Michel

POLA Landschaftsarchitekten GmbH

Neue Schönhauser Straße 16, 10178 Berlin

3. Preis 5.500.- brutto

Stefan Bernard

Stefan Bernard Landschaftsarchitekten

Monumentenstraße 33-34, 10829 Berlin

Anerkennung 3.750.- brutto

Till Rehwaldt

Rehwaldt Landschaftsarchitekten

Bautzner Straße 133, 01099 Dresden

Anerkennung 3.750.- brutto

Hubertus Schäfer

GREENBOX Landschaftsarchitekten

Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB

Grüner Weg 10, 50825 Köln
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen in Münster
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
Telefon: +49 251411-3607
Fax: +49 251411-2165
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen sind ebenfalls bei der
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster erhältlich.

Gemäß § 134 Abs. 2 GWB muss ein Nachprüfungsauftrag spätestens 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers über die
beabsichtigte Vergabe eingelegt werden. Bei Übermittlung auf
elektronischem Weg verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage. Bei der
Mitteilung einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, muss ein
Nachprüfungsauftrag spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der
Mitteilung des Auftraggebers eingelegt werden. Nach Ablauf der
jeweiligen Fristen ist der Antrag gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen in Münster
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
Telefon: +49 251411-3607
Fax: +49 251411-2165
Internet-Adresse: [11]www.kall.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2021

References

6. mailto:zentralevergabestelle@detmold.de?subject=TED
7. https://www.detmold.de/
8. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:251616-2021:TEXT:DE:HTML
9. mailto:info@franzreschke.de?subject=TED
10. http://www.franzreschke.de/
11. http://www.kall.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau