Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bad Tölz - Landschaftsgärtnerische Arbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112309032152074 / 596465-2021
Veröffentlicht :
23.11.2021
Angebotsabgabe bis :
20.12.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45112700 - Landschaftsgärtnerische Arbeiten
DE-Bad Tölz: Landschaftsgärtnerische Arbeiten

2021/S 227/2021 596465

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Bad Tölz
Postanschrift: Am Schloßplatz 1
Ort: Bad Tölz
NUTS-Code: DE216 Bad Tölz-Wolfratshausen
Postleitzahl: 83646
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Beschaffungsstelle - ZV KDZ Oberland
E-Mail: [6]vergabe@zv-oberland.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://my.vergabe.bayern.de
Adresse des Beschafferprofils: [8]https://my.vergabe.bayern.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/219644
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://my.vergabe.bayern.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [11]https://my.vergabe.bayern.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Herstellung der Freianlagen der Jahn-Grundschule Bad Tölz
Referenznummer der Bekanntmachung: 7-0452-3-1-as-21-176
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45112700 Landschaftsgärtnerische Arbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gesamtfläche: ca. 3920m2.

Darin enthalten (nicht abschließend):

- Betonpflaster 950 m2

- Asphalt 360 m2

- Wassergebundene Decke 330 m2

- Schotterrasen 440 m2

- Rasen 650 m2

- Wiese 270 m2

- Fallschutz 190 m2

- Holzdeck 20 m2

- Pflanzflächen 490 m2

- Bäume 38 St

- Teich 100m2

- Zaun Maschendraht 40 m

- Zaun Holzlatten 70 m

- Zaun Holz/ Maschendraht 30 m

- Stufen/ Sitzstufen aus BFT 40 m

- U-Betonsteine 40 m

- SItzauflage Eiche 40 m2

- Blockstufen 50 m

- Muldenrinne aus BFT 110 m

- Fassadenrinnen 110 m

- Stahlkante 110 m

- Kabelgräben 110 m

- Winkelstützen 15 m
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 719 753.54 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE216 Bad Tölz-Wolfratshausen
Hauptort der Ausführung:

83646 Bad Tölz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gesamtfläche: ca. 3920m2.

Darin enthalten (nicht abschließend):

- Betonpflaster 950 m2

- Asphalt 360 m2

- Wassergebundene Decke 330 m2

- Schotterrasen 440 m2

- Rasen 650 m2

- Wiese 270 m2

- Fallschutz 190 m2

- Holzdeck 20 m2

- Pflanzflächen 490 m2

- Bäume 38 St

- Teich 100m2

- Zaun Maschendraht 40 m

- Zaun Holzlatten 70 m

- Zaun Holz/ Maschendraht 30 m

- Stufen/ Sitzstufen aus BFT 40 m

- U-Betonsteine 40 m

- SItzauflage Eiche 40 m2

- Blockstufen 50 m

- Muldenrinne aus BFT 110 m

- Fassadenrinnen 110 m

- Stahlkante 110 m

- Kabelgräben 110 m

- Winkelstützen 15 m
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 719 753.54 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2022
Ende: 13/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Sollte die Fertigstellung der Bepflanzung nicht rechtzeitig erfolgen,
verlängert sich die Laufzeit des Vertrages zur Fertigstellungs- und
Entwicklungspflege um den Zeitraum des Verzugs.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

III.1.1.1) Eigenerklärung, dass Ausschlussgründe nach § 123 GWB oder §
124 GWB nicht vorliegen, ebenso für Nachunternehmer

III.1.1.2) Eigenerklärung, dass Sie in den letzten zwei Jahren nicht
aufgrund eines Verstoßes gegen Vorschriften, der zu einem Eintrag im
Gewerbezentralregister geführt hat, mit einer Freiheitsstrafe von mehr
als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder
einer Geldbuße von mehr als 2.500 Euro belegt worden sind.

III.1.1.3) Eigenerklärung, dass das Unternehmen seinen Verpflichtungen
zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung, sowie sie der Pflicht zur Beitragszahlung
unterfallen, ordnungsgemäß nachgekommen ist.

III.1.1.4) Eigenerklärung zur Mitgliedschaft bei einer
Berufsgenossenschaft

III.1.1.5) Eigenerklärung darüber, dass sich das Unternehmen nicht in
Liquidation befindet, ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares
gesetzlich geregeltes Verfahren weder beantragt noch eröffnet wurde und
ein Antrag auf Eröffnung nicht mangels Masse abgelehnt wurde.

III.1.1.6) Eigenerklärung über die Eintragung des Unternehmens in das
Berufsregister (Handelsregister, Handwerkskammer)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

III.1.2.1) Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen
betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter
Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen
ausgeführten Leistungen
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.2.2) Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung
in bestimmter geeigneter Höhe:

Versicherung Personenschäden: mindestens 3.000.000

Versicherung für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden):
mindestens 300.000
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

III.1.3.1) Angabe geeigneter Referenzen über früher ausgeführte
Bauleistungen der in den letzten höchstens drei Jahren erbrachten
wesentlichen Leistungen. Eigenerklärung darüber, dass in mindestens 3
Fällen vergleichbare Leistungen erbracht worden sind. Unter Angabe der
Bezeichnung der Leistung, des Auftragswertes, des Liefer- bzw.
Erbringungszeitpunktes, des Auftraggebers und des jeweiligen
Ansprechpartners.

Referenzobjekte mit einer Summe (Rechnungswert, netto) von weniger als
500000 EUR sind im Umfang nicht mit der ausgeschriebenen Leistung
vergleichbar.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/12/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 08/03/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/12/2021
Ortszeit: 10:05

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern
Ort: München
Postleitzahl: 80534
Land: Deutschland
Telefon: +49 89 / 2176-2411
Fax: +49 89 / 2176-2847
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gilt die am 18.4.2016 in Kraft getretene Neufassung des GWB (Gesetz
gegen Wettbewerbsbeschränkungen).

Auf folgende Punkte wird hingewiesen:

§ 134 GWB Informations- und Wartepflicht: Demnach darf ein Vertrag erst
15 Kalendertage nach Absendung der Information an die berücksichtigten
Bieter geschlossen werden. Wird die Information per Fax oder auf
elektronischem Weg versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Tage.

§ 160 GWB Einleitung, Antrag:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend machen kann. Dabei ist dazulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb
einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach
§ 134 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
genannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur
Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, eine Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: ZV KDZ Oberland Zentrale Beschaffungsstelle
Postanschrift: Prof.-Max-Lange-Platz 9
Ort: Bad Tölz
Postleitzahl: 83646
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabe@zv-oberland.de
Telefon: +49 8041 / 79269-0
Fax: +49 8041 / 79269-99
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2021

References

6. mailto:vergabe@zv-oberland.de?subject=TED
7. https://my.vergabe.bayern.de/
8. https://my.vergabe.bayern.de/
9. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/219644
10. https://my.vergabe.bayern.de/
11. https://my.vergabe.bayern.de/
12. mailto:vergabe@zv-oberland.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau