Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112309044252309 / 596716-2021
Veröffentlicht :
23.11.2021
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45234100 - Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
45221112 - Bau von Eisenbahnbrücken
DE-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für Eisenbahnlinien

2021/S 227/2021 596716

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG (Bukr 16)
Postanschrift: Adam-Riese-Straße 11-13
Ort: Frankfurt Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60327
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Thiele-Schulz, Denise
E-Mail: [7]Erik.Hergert@deutschebahn.com
Telefon: +49 3029756588
Fax: +49 6926553244
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [8]http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

BV Südkreuz (a) - Blankenfelde (Dresdner Bahn), Vergabepaket 5:
Hauptbauleistungen in Mahlow incl. Flughafenanbindung
Referenznummer der Bekanntmachung: 19FEI40629
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221112 Bau von Eisenbahnbrücken
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H Teltow-Fläming
Hauptort der Ausführung:

Mahlow
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

VP 5 - Hauptbauleistungen in Mahlow incl. Flughafenanbindung; Oberbau-
/ Tiefbau sowie abschnittsweise Betontrog für die Fernbahn (200 km/h)
und S-Bahn; Konstruktiver Ingenieurbau (4 Eisenbahnüberführungen, 1
Kreuzungsbauwerk, 1 PU); Stromschienenanlagen / Oberleitungsanlagen /
weitere technische Ausrüstung (TK, LST, EEA); Umweltfachliche Maßnahmen
(CEF/AFB/Ausgleichsmaßnahmen)
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 22/06/2020
Ende: 31/12/2028
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2020/S 124-304860

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 19FEI40629
Bezeichnung des Auftrags:

BV Südkreuz (a) - Blankenfelde (Dresdner Bahn), Vergabepaket 5:
Hauptbauleistungen in Mahlow incl. Flughafenanbindung
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
08/06/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem
Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs.
2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine
Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2021

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221112 Bau von Eisenbahnbrücken
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H Teltow-Fläming
Hauptort der Ausführung:

Mahlow
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

VP 5 - Hauptbauleistungen in Mahlow incl. Flughafenanbindung; Oberbau-
/ Tiefbau sowie abschnittsweise Betontrog für die Fernbahn (200 km/h)
und S-Bahn; Konstruktiver Ingenieurbau (4 Eisenbahnüberführungen, 1
Kreuzungsbauwerk, 1 PU); Stromschienenanlagen / Oberleitungsanlagen /
weitere technische Ausrüstung (TK, LST, EEA); Umweltfachliche Maßnahmen
(CEF/AFB/Ausgleichsmaßnahmen)
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 22/06/2020
Ende: 31/12/2028
Bei Rahmenvereinbarungen Begründung, falls die Laufzeit der
Rahmenvereinbarung acht Jahre übersteigt:

kein Rahmenvertrag
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

AVL 29 - Zusätzliche Leistungen KTB, LSW, LST und Stromschiene an
Schnittstelle VP3 / VP5
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Gemäß Bauvertrag VP5 liegt die Baufeldgrenze und damit auch die
vertragliche Grenze bei km 14,762. Im Zuge der laufenden
Schnittstellenabstimmungen zwischen den beiden Vergabepaketen VP3 und
VP5 wurde festgestellt, dass es aus bautechnologischen Gründen
erforderlich ist, partielle Umbaugrenzen in das Baufeld des VP 3 zu
verschieben. Weiterhin wurde festgestellt, dass aufgrund der
tatsächlichen Lage der Bestandskabel bzw. des Zustands und der Lage
vorhandener Querungen

zusätzliche Interimszustände für den bauzeitlichen Kabeltiefbau
notwendig werden. In der Zusammenfassung betrifft das die nachfolgend
aufgelisteten Maßnahmen:

Planung für den Oberbau / Tiefbau des Verschwenkungsbereiches von km
14,6+38 bis Baufeldgrenze km 14,7+62 Planung, Bau und Rückbau (nach
Endzustand) einer bauzeitlichen Kabelkanaltrasse ab dem km 14,689 bis
zur Querung km 14,927, bestehend aus 190m AKK Gr. II mit Trennsteg, 10
m EVU Kabelkanal SLW60, 12 m Kabelkanalbrücke über den Mahlower
Grenzgraben, 30 m BKK Gr. II mit Trennsteg, 1 Stk
Schachtanschlussbausatz Gr. II, 1 Stk Kabelschacht Gr. VII, 10m

5DN 110.

Planung und Bau LSW 01 (bare S -Bahn) von km 14,740 bis km 14,762

Planung und Bau LSW 05 (bare F-Bahn) von km 14,751 bis km 14,762

Planung und Bau LSW 09 (bali F-Bahn) von km 14,754 bis km 14,762

Verlegung von LST Kabeln im Bereich von km 14,640 bis km 14,840

Planung und Bau der S-Bahnstromschiene von Grenze
Verschwenkungsbereich km 14, 6+38 bis zum nächsten Dilatationsstoß in
Richtung Lichtenrade.

Hierbei handelt es sich um Leistungen die im unmittelbaren und direkten
Zusammenhang mit den Vertragsleistungen des VP5 zu realisieren sind. In
bautechnologischer Hinsicht erfolgte bereits eine
Entflechtung/Entkoppelung zu den Bauaktivitäten des VP3.

Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Überschneidungen für die
Umsetzung der sperrpausenabhängigen Arbeiten auf räumlich begrenzten
Flächen, einschließlich der hierbei zu berücksichtigenden
Baustellenzufahrten und BE-Flächen, ist es zwingend erforderlich, diese
Arbeiten in der verantwortlichen Ausführung durch einen AN zu belassen.

Ein zeitgleiches Arbeiten von zwei Unternehmen ist aufgrund der
zeitlichen und räumlichen Überschneidungen infolge der begrenzt zur
Verfügung stehenden Flächen und baubetrieblichen Sperrzeiten nicht
realisierbar und hat nach unserer Einschätzung nicht kalkulierbare,
vertragliche Konsequenzen zur Folge. Dies würde immense Zusatzkosten
verursachen.
VII.2.3)Preiserhöhung

References

7. mailto:Erik.Hergert@deutschebahn.com?subject=TED
8. http://www.deutschebahn.com/bieterportal
9. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:304860-2020:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau