Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Nürnberg - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112309125653399 / 597792-2021
Veröffentlicht :
23.11.2021
Angebotsabgabe bis :
20.12.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DE-Nürnberg: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2021/S 227/2021 597792

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hafen Nürnberg-Roth GmbH
Postanschrift: Rotterdamer Straße 2
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254 Nürnberg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 90451
Land: Deutschland
E-Mail: [6]nuernberg@bayernhafen.de
Telefon: +49 91164294-0
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.bayernhafen.de/hafen/nuernberg
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YU6RFJW/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Ax Projects GmbH
Postanschrift: Uferstraße 16
Ort: Neckargemünd
NUTS-Code: DE128 Rhein-Neckar-Kreis
Postleitzahl: 69151
Land: Deutschland
E-Mail: [9]info@ax-projects.de
Telefon: +49 62238662262
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]www.ax-projects.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YU6RFJW
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Güterverkehr- und Logistikzentrum
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Hafeneinrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

KV-Umschlaganlage im bayernhafen Nürnberg - Gleisbau
Referenznummer der Bekanntmachung: AP2021-017
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Hafen Nürnberg-Roth GmbH, welche Eigentümerin der trimodalen
KV-Umschlagsanlage Modul 1 im Güterverkehrszentrum (GVZ) bayernhafen
Nürnberg ist, plant den Ausbau der trimodalen KV-Umschlagsanlage Modul
1 am bestehenden Standort, Hamburger Straße 59, 90451 Nürnberg,
Gemarkung Eibach.

Gleis

Innerhalb der KV-Umschlaganlage wird das östliche Umschlaggleis (Gleis
Nr. 1) rückgebaut sowie zwei Weichen rückgebaut und jeweils ein
Lückenschluss hergestellt werden.

Östlich der best. KV-Umschlaganlage soll auf ein zuvor errichtetes
Erdplanum mit eingebauten Transportkanal für Oberflächenwasser eine
Planumsschutzschicht sowie zwei paralell verlegte Schottergleise mit
einer Ableitung von Oberflächenwasser in einer Tiefenentwässerung (TE)
auf einer Länge von jeweils ca. 950 Meter errichtet werden.

Die Gleisanbindung erfolgt mittels zwei Weichen nördlich der best.
KV-Umschlaganlage.

Die altbrauchbaren Stoffe aus dem Rückbau des Umschlagsgleises sowie
eine der ausgebauten Weichen sind bei der Neuerrichtung der
Abstellgleise wieder zu verwenden.

Der Rückbau des Umschlagsgleis ist im laufenden Betrieb des Terminals
geplant.

Zaun

Die bestehende Zaunanlage an der Ostgrenze der KV-Umschlaganlage,
bestehend aus einem Doppelstabmattenzaun sowie zwei bestehende
Toranlagen werden vor den Umbaumaßnahmen der KV-Umschlaganlage
zerstörungsfrei zurückgebaut und ist für die Wiederherstellung der
Zaunanlage nach Beendigung der Umbaumaßnahmen der Umschlaganlage in
neuer Lage wieder zu errichten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE254 Nürnberg, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Hafen Nürnberg-Roth GmbH Rotterdamer Straße 2 90451 Nürnberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gleis

Innerhalb der KV-Umschlaganlage wird das östliche Umschlaggleis (Gleis
Nr. 1) rückgebaut sowie zwei Weichen rückgebaut und jeweils ein
Lückenschluss hergestellt werden.

Östlich der best. KV-Umschlaganlage soll auf ein zuvor errichtetes
Erdplanum mit eingebauten Transportkanal für Oberflächenwasser eine
Planumsschutzschicht sowie zwei paralell verlegte Schottergleise mit
einer Ableitung von Oberflächenwasser in einer Tiefenentwässerung (TE)
auf einer Länge von jeweils ca. 950 Meter errichtet werden.

Die Gleisanbindung erfolgt mittels zwei Weichen nördlich der best.
KV-Umschlaganlage.

Die altbrauchbaren Stoffe aus dem Rückbau des Umschlagsgleises sowie
eine der ausgebauten Weichen sind bei der Neuerrichtung der
Abstellgleise wieder zu verwenden.

Der Rückbau des Umschlagsgleis ist im laufenden Betrieb des Terminals
geplant.

Zaun

Die bestehende Zaunanlage an der Ostgrenze der KV-Umschlaganlage,
bestehend aus einem Doppelstabmattenzaun sowie zwei bestehende
Toranlagen werden vor den Umbaumaßnahmen der KV-Umschlaganlage
zerstörungsfrei zurückgebaut und ist für die Wiederherstellung der
Zaunanlage nach Beendigung der Umbaumaßnahmen der Umschlaganlage in
neuer Lage wieder zu errichten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: I Kriterium: Qualität der Projektabwicklung
durch Projektteam allgemein (Struktur und Zusammensetzung des
Projektteams, projektbezogener Personaleinsatz und interne
Projektorganisation) / Gewichtung: max. 5 Punkte
Qualitätskriterium - Name: II Kriterium: Maß der Berufserfahrung des
Projektleitungsteams / Gewichtung: max. 10 Punkte
Qualitätskriterium - Name: III Kriterium Maß der Verfügbarkeit/Präsenz
vor Ort / Gewichtung: max. 5 Punkte
Qualitätskriterium - Name: IV Kriterium: Qualität der Kosten- und
Terminsteuerung in der Projektabwicklung / Gewichtung: max. 5 Punkte
Kostenkriterium - Name: V Kriterium: Höhe des Honorars (Niedrigstes
Honorar über alles, alle Leistungen, Optionen, Leistungsphasen,
Beratungsleistungen) / Gewichtung: max. 10 Punkte
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die aufgeführte Punktzahl wird mit dem Anteil der Gewichtung
multipliziert.

- Kriterium 1: Gesamtumsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren
(2018/2019/2020).

(Gewichtung 10%)

-- 5 Punkte = Gesamtumsatz im Durchschnitt der letzten drei
Geschäftsjahre > 500.000 Euro netto.

-- 4 Punkte = Gesamtumsatz im Durchschnitt der letzten drei
Geschäftsjahre > 400.000 - 500.000 Euro netto -- 3 Punkte =
Gesamtumsatz im Durchschnitt der letzten drei Geschäftsjahre > 400.000
- 300.000 Euro netto -- 2 Punkte = Gesamtumsatz im Durchschnitt der
letzten drei Geschäftsjahre > 300.000 - 200.000 Euro netto -- 1 Punkt =
Gesamtumsatz im Durchschnitt der letzten drei Geschäftsjahre
größer/gleich 100.000 - 200.000 Euro netto

0 Punkte (Ausschluss) = Gesamtumsatz im Durchschnitt der letzten drei
Geschäftsjahre < 100.000 Euro netto. Bei Büroneugründungen (Gründung im
Zeitraum zwischen 2018-2021) erfolgt kein Ausschluss bei 0 Punkten.

- Kriterium 2:

(Gewichtung 90%)

Referenz des Bewerbers (Unternehmens). Objektplanung Verkehrsanlagen,
in den Leistungsphasen 6 - 8

1. Zeitraum der Referenz: 1,5 Punkte = Jede Leistungsphase der
Leistungsphasen 6 - 8 wurde jeweils im Zeitraum ab 1.1.2015 bis vor
Vergabebekanntmachung dieses Verfahrens abgeschlossen.

2. Umfang der Referenz: 1,5 Punkte = Die anrechenbaren Kosten der
Objektplanung der Maßnahme zum Zeitpunkt der Kostenberechnung (bzw.
Kostenfeststellung) betrugen größer/gleich 1,9 Mio. EUR netto.

3. Honorarzone: 2,0 Punkte = Die erbrachten Leistungen waren
Planungsleistungen für den Neubau, Umbau oder die Erweiterung von
bestehenden Gleisanlagen, bei welchen die Arbeiten im laufenden Betrieb
durchgeführt wurden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Auftraggeberin verlangt, dass Bewerber je nach den
Rechtsvorschriften des Staats, in dem sie niedergelassen sind, entweder
die Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister dieses Staats
nachweisen oder auf andere Weise die erlaubte Berufsausübung
nachweisen. Für die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind die
jeweiligen Berufs- oder Handelsregister und die Bescheinigungen oder
Erklärungen über die Berufsausübung in Anhang XI der Richtlinie
2014/24/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar
2014 über die öffentliche Auftragsvergabe und zur Aufhebung der
Richtlinie 2004/18/EG (ABl. L 94 vom 28.3.2014, S. 65) aufgeführt. Wenn
Bewerber eine bestimmte Berechtigung besitzen oder Mitglied einer
bestimmten Organisation sein müssen, um die betreffende Dienstleistung
in ihrem Herkunftsstaat erbringen zu können, verlangt die
Auftraggeberin von den Bewerbern, ihre Berechtigung oder Mitgliedschaft
nachzuweisen.

Die Auftraggeberin verlangt die Vorlage einer Erklärung über das
Nichtvorliegen von Ausschlussgründen (1).

§ 123 Zwingende Ausschlussgründe

Die Auftraggeberin verlangt die Vorlage einer Erklärung über das
Nichtvorliegen von Ausschlussgründen (2).

§ 124 Fakultative Ausschlussgründe
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Als Beleg der erforderlichen wirtschaftlichen und finanziellen
Leistungsfähigkeit des Bewerbers verlangt die Auftraggeberin die
Vorlage der folgenden Unterlagen:

Nachweis einer entsprechenden Berufs- oder
Betriebshaftpflichtversicherung,

Jahresabschlüsse oder Auszüge von Jahresabschlüssen,

eine Erklärung über den Gesamtumsatz

eine Erklärung über den Umsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags;
die Erklärung wird für die letzten drei Geschäftsjahre verlangt und
nur, sofern entsprechende Angaben verfügbar sind.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Eignungskriterium: Referenz des Bewerbers (Unternehmens),
Objektplanung Verkehrsanlagen, Planungsleistungen für den Umbau von
Gleisanlagen, Leistungsphasen 6-8; Nachweis Eigenerklärung.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 1)

a) Objektplanung Verkehrsanlagen: Die erbrachten Leistungen waren
Objektplanung Verkehrsanlagen, in den Leistungsphasen 6 - 8

b) Zeitraum der Referenz: Jede Leistungsphase der Leistungsphasen 6 - 8
wurde jeweils im Zeitraum ab 01.01.2005 bis vor Vergabebekanntmachung
dieses Verfahrens abgeschlossen.

c) Art der Referenz: Die Planungsleistungen wurden für den Neubau,
Umbau oder die Erweiterung von bestehenden Gleisanlagen erbracht.

d) Umfang der Referenz: Die anrechenbaren Kosten der Objektplanung der
Maßnahme zum Zeitpunkt der Kostenberechnung (bzw. Kostenfeststellung)
betrugen größer/gleich 1,3 Mio. EUR netto.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/12/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 10/01/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/04/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YU6RFJW
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von
Mittelfranken
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2021

References

6. mailto:nuernberg@bayernhafen.de?subject=TED
7. http://www.bayernhafen.de/hafen/nuernberg
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YU6RFJW/documents
9. mailto:info@ax-projects.de?subject=TED
10. http://www.ax-projects.de/
11. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YU6RFJW

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau