Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112309185654097 / 598534-2021
Veröffentlicht :
23.11.2021
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
71327000 - Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
DE-Frankfurt am Main: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2021/S 227/2021 598534

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG (Bukr 16)
Postanschrift: Adam-Riese-Straße 11-13
Ort: Frankfurt Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60327
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Billen, Peter
E-Mail: [7]peter.billen@deutschebahn.com
Telefon: +49 89130849524
Fax: +49 69260913730
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [8]http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

BIM - Daglfinger Kurve - Objekt- und Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke
Lph 1+2, 3 (Optional 4,5-7)
Referenznummer der Bekanntmachung: 18FEI33118
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
71327000 Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

München
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Daglfinger Kurve - Objekt- und Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke

Höhenfreiheit Daglfinger Kurve - Objekt- und Tragwerksplanung IBW Lph
1+2;

Daglfinger Kurve incl. Höhenfreiheit Daglfinger Kurve - Objekt- und
Tragwerksplanung IBW Lph 3 (4, 5-7 Optional)
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 06/08/2018
Ende: 31/01/2020
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2018/S 152-349837

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 18FEI33118
Bezeichnung des Auftrags:

BIM - Daglfinger Kurve - Objekt- und Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke
Lph 1+2, 3 (Optional 4,5-7)
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
07/08/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Pöyry Deutschland GmbH
Ort: Mannheim
NUTS-Code: DE126 Mannheim, Stadtkreis
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem
Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs.
2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine
Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2021

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
71327000 Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

München
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Daglfinger Kurve - Objekt- und Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke

Höhenfreiheit Daglfinger Kurve - Objekt- und Tragwerksplanung IBW Lph
1+2;

Daglfinger Kurve incl. Höhenfreiheit Daglfinger Kurve - Objekt- und
Tragwerksplanung IBW Lph 3 (4, 5-7 Optional)
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 06/08/2018
Ende: 31/01/2020
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Pöyry Deutschland GmbH
Ort: Mannheim
NUTS-Code: DE126 Mannheim, Stadtkreis
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

LÄ 33 Die zusätzlichen Leistungen umfassen die Objekt- und
Tragwerksplanung für die Lph 3-7 der SÜ Thomas-Hauser-Straße und PÜ
Xaver-Weismor-Straße.

Die höhenfreie Einbindung in Daglfing umfasst die Planung eines
Kreuzungsbauwerks (KrBw Daglfing), durch das die Daglfinger Kurve in
Daglfing höhenfrei an den Bestand anschließt. Aus diesem höhenfreien
Kreuzungsbauwerk in Daglfing fädelt das zweite Streckengleis der
Strecke 5560 von Daglfing nach Trudering aus. Die beiden Gleise der
S-Bahn-Strecke 5554 werden mit dem KrBW Daglfing über das rechte Gleis
der Nord-Süd-Strecke 5560 und das rechte Gleis der Daglfinger Kurve
(5619) überführt. Die Gleise der Strecke 5554 und das linke Gleis der
Nord-Süd-Strecke liegen auf dem oberen Bauwerksniveau. Das untere
Niveau des geplanten Kreuzungsbauwerks soll durch die rechten Gleise
der Strecken 5560 und 5619 genutzt werden. Diese Tieflage des
Kreuzungsbauwerks hat zur Folge die Führung des rechten Gleises der
Strecke 5560 in Troglage bis zu einer ebenerdigen Einbindung in den
Bestand.

Aufgrund der Höhenlage des KrBw auf der Ebene -1 liegt auch der Trog
des 2. Gleises der Str. 5560 tiefer und benötigt eine größere
Entwicklungslänge bis zu einer ebenerdigen Einbindung in den Bestand.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Gemäß den aktuellen Planungsergebnissen liegt das 2. Gleis der Strecke
5560 auf Höhe des Bahnüberganges (BÜ) Th.-Hauser-Str. in Troglage, so
dass der Ersatz des BÜs durch den Bau einer Straßenüberführung
erforderlich ist. Die Einbindung dieses Gleises in den Bestand erfolgt
aus betrieblichen Gründen erst südlich des BÜ X.-Weismor-Str., sodass
dieser BÜ im Projektumgriff liegt. Aufgrund technischer Gegebenheiten
und auf Verlangen der Landeshauptstadt München wird der BÜ durch eine
Personenüberführung ersetzt.

Zur weiteren Planung der vergebenen Leistungen besteht ein dringlicher
Bedarf der Ausführung dieser Zusatzleistungen. Andernfalls resultieren
erhöhte Planungskosten und erhebliche Planungsverzüge. Die Aus- und
Wechselwirkungen auf umliegende Bereiche des Projektes werden als
beträchtlich eingestuft. Die Grunderwerbs- und Bauablaufplanung ist
gesamthaft hinsichtlich der Verkehrsanlagen durchzuführen, um die
bahnsprezifischen Anforderungen gerecht zu werden.
VII.2.3)Preiserhöhung

References

7. mailto:peter.billen@deutschebahn.com?subject=TED
8. http://www.deutschebahn.com/bieterportal
9. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:349837-2018:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau