Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Euskirchen - Systeme zur Echtzeit-Passagierinformation
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112309195454290 / 598663-2021
Veröffentlicht :
23.11.2021
Angebotsabgabe bis :
20.12.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
48813200 - Systeme zur Echtzeit-Passagierinformation
DE-Euskirchen: Systeme zur Echtzeit-Passagierinformation

2021/S 227/2021 598663

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: SVE Stadtverkehr Euskirchen GmbH
Postanschrift: Oststr. 15
Ort: Euskirchen
NUTS-Code: DEA28 Euskirchen
Postleitzahl: 53879
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): SVE Stadtverkehr Euskirchen GmbH
E-Mail: [6]brinkmann@sveinfo.de
Telefon: +49 2251141-4125
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.sveinfo.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E16353923
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E16353923
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von Anzeigen zur dynamischen
Fahrgastinformation für Bushaltestellen in Euskirchen inkl. zentraler
Steuerung und Abruf von Echtzeitdaten vom Ist-Datenserver des
Verkehrsverbundes Rhein-Sieg
Referenznummer der Bekanntmachung: 2021-DFI-SVE
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48813200 Systeme zur Echtzeit-Passagierinformation
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von Anzeigen zur dynamischen
Fahrgastinformation an 14 Bushaltestellen in der Stadt Euskirchen, 20
Anzeiger inkl. zentraler Steuerung und Datenaustausch von Echtzeitdaten
zu externen Systemen basierend auf VDV-Schnittstellen (VDV-Schriften
452 - 454) sowie einer schnellen Abmeldung auf der Basis von
LSA-Funktelegrammen im 2m-Band-Analogfunk.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA28 Euskirchen
Hauptort der Ausführung:

Haltestellen in Euskirchen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

- Projektierung, Lieferung, Montage / Installation, Migration und
Inbetriebnahme eines "Dynamischen Fahrgastinformationssystems"
(DFI-System)

- 20 Anzeigen zur dynamischen Fahrgastinformation mit Anbindung an eine
zentrale Datenversorgung zur Darstellung von Ist-

Abfahrzeiten, inkl. dem erforderlichen Tiefbau - Die Lieferung von
zentralen Steuerungskomponenten (DFI-Server) zur Parametrierung der
Anzeigen sowie zur Versorgung der Anzeigen mit Echtzeitdaten aus einem
Ist-Daten-Server,

- Bereitstellung der jeweiligen Wartungsleistungen,

- LED-Anzeigetafeln (inkl. Haltestellenrechner und
Anzeigensteuereinheit) einschließlich Masten und Halterungen,

- Bedarfsansage an den DFI-Anzeigen auf Basis Text-to-Speech für die
Haltestellen (inkl. Taster und Lautsprecher),

- Verkabelung an der Haltestelle,

- DFI-Server mit Funkkommunikation zu den DFI-Anzeigen über
öffentlichen Mobilfunk

- Anbindung des DFI-Servers an den Ist-Datenserver des
Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) per VDV-Schnittstelle.

II.2.5) Zuschlagskriterien die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 6
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optionen sind insbesondere:

- Wartungs- und Instandhaltungsleistungen von Hard- und Software,

- Ergänzende Leistungen im Bereich des Tiefbaus,

- die Funktion zum schnellen Löschen der Anzeigen.

Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen:

a) Wartungsleistungen: Zum Ende der Gewährleistung,

b) Weitere Liefer- und Dienstleistungen: Nach technischer Klärung,
spätestens binnen 18 Monaten nach Auftragsvergabe
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

(1) Für den Fall der Bildung einer Bewerber-/Bietergemeinschaft muss
die Bewerber-/Bietergemeinschaft alle Mitglieder namentlich mit
Kontaktdaten sowie einen für das Vergabeverfahren bevollmächtigten
Vertreter benennen und erklären, dass die Bewerber-/Bietergemeinschaft
im Fall der Auftragserteilung gesamtschuldnerisch haftet (Bewerber-
/Bietergemeinschaftserklärung").

Diese Bewerber-/Bietergemeinschaftserklärung ist von allen Mitgliedern
der Bewerber- /Bietergemeinschafft zu unterzeichnen.

(2) Im Fall der Eignungsleihe (siehe Ziffer III.1.4) bei Dritten
(Nachunternehmer) sind diese zu benennen und es ist die Verfügbarkeit
des Dritten durch eine Verpflichtungserklärung nachzuweisen,

(3) Folgende Nachweise und Erklärungen sind jeweils durch den Bewerber
bzw. die Mitglieder der Bewerbergemeinschaft und dem zur Eignungsleihe
verpflichteten Nachunternehmer vorzulegen:

- Eigenerklärung gemäß §§ 123 und 124 GWB,

Form der geforderten Erklärungen/Nachweise: Siehe Abschnitt VI.3) Nr. 5
[Abgabe] der vorliegenden Bekanntmachung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

(1) Eigenerklärung des Bewerbers bzw. der Mitglieder der
Bewerbergemeinschaft und ggf. seiner verpflichteten Nachunternehmer
über den Gesamtumsatz für die Jahre 2018, 2019 und 2020; der
Gesamtumsatz des Bewerbers / der Bewerbergemeinschaft je Geschäftsjahr
muss mindestens 500 000 EUR betragen.

Form der geforderten Erklärungen/Nachweise: Siehe Abschnitt VI.3) Nr. 5
[Abgabe] der vorliegenden Bekanntmachung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Gesamtumsatz des Bewerbers / der Bewerbergemeinschaft je
Geschäftsjahr muss mindestens 500 000 EUR betragen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweise bzw. Eigenerklärungen durch den Bewerber bzw. dessen
verpflichteten Nachunternehmer:

(1) Nachweis eines zum Zeitpunkt der Angebotslegung gültigen
QM-Zertifikats gemäß DIN EN ISO 9001:2008 oder vergleichbar,

(2) Erklärung über die Zahl der bei ihm in den Jahren 2018 bis 2020
beschäftigten, mit den Produkten betrauten Arbeitskräfte, gegliedert
nach Berufsgruppen,

(3) Liste der in den Jahren 2018 bis 2020 erbrachten, vergleichbaren
Leistungen, mit Angabe des Rechnungswertes, der Lieferzeit und des
Auftraggebers. Angabe des Anteils Eigenleistung.

(4) Die in den folgenden Buchstaben a) bis c) geforderten
Referenzprojekte müssen im produktiven Einsatz sein und die
Auftragserteilung darf dabei nicht vor dem 01.01.2018 liegen. Die
Nachweise benennen jeweils Namen, Adresse und Ansprechpartner beim
Auftraggeber mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse, sowie das
Mengengerüst, den Auftragswert und den Umfang, zu dem das Projekt in
Eigenleistung erbracht wurde, sowie das Auftragsdatum und das Datum der
Produktivsetzung sowie das der Abnahme.

a) [DFI] Nachweis über die verantwortliche Realisierung von mindestens
zwei Projekten vergleichbarer DFI-Systeme, inkl. VDV-Schnittstelle zur
Übernahme von Echtzeitdaten durch einen Ist-Datenserver. Bei den
Referenzen zu derartigen, zwingend mit Echtzeitdaten in Betrieb
befindlichen Systemen werden die Fahrgäste nach dem Zwei-Sinne-Prinzip
optisch und akustisch über die Abfahrtszeiten informiert.

b) [DFI-Server] Nachweis über die verantwortliche Umsetzung eines
zentralen Datenmanagementsystems in Kombination mit der Ansteuerung von
dynamischen Fahrgastinformations-Anzeigen an mindestens <10>
Haltestellenstandorten, davon wenigstens ein Übersichtsanzeiger mit
mindesten 10 Zeilen. Das als Referenz benannte Datenmanagementsystem
umfasst die Funktionen der Ansteuerung der Anzeiger, die
Störungsüberwachung und -meldung sowie das Abrufen und Aufbereiten von
Soll- und Istdaten auf der Basis einer Schnittstelle gemäß VDV-Schrift
453/454, hier die Dienste DFI bzw. AUS.

c) [DFI-Tiefbau] Nachweis der Installation von
Fahrgastinformationsanlagen an mindestens 10 Haltestellenstandorten in
Kombination mit der Umsetzung der begleitenden Tiefbauleistungen als
Teil der Lieferleistung bis zur Abnahme.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die in 4a) bis 4c) geforderten Referenzprojekte müssen im produktiven
Einsatz sein und die Auftragserteilung darf dabei nicht vor dem
01.01.2018 liegen.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Zu Kooperationsformen im vorliegenden Vergabeverfahren:

Die unter Abschnitt III.1.1) bis Abschnitt III.1.3), jedoch ohne die
Position für die Referenzen benannten Nachweise und Erklärungen
(Eignungsvoraussetzungen) sind bei Vorliegen einer Bietergemeinschaft
für jedes Mitglied der Gemeinschaft vorzulegen.

Die unter Abschnitt III.1.3) "Referenzen" genannten Referenzangaben
sind bei Vorliegen einer Bietergemeinschaft von jenem Mitglied der
Gemeinschaft bezogen auf dasjenige Gewerk, welches dieses Mitglied im
Auftragsfall innerhalb der Gemeinschaft ausführen wird, vorzulegen.

Im Fall der Bildung einer Bietergemeinschaft wird davon ausgegangen,
dass sämtliche Mitglieder ihre Kapazitäten uneingeschränkt zur
Verfügung stellen.

Rückgriff auf Ressourcen Dritter:

Der Bieter kann sich anderer Unternehmen nur dann durch Eignungsleihe
bedienen, wenn er durch eine Verpflichtungserklärung nachweist, dass
ihm die für den Auftrag erforderlichen Mittel tatsächlich zur Verfügung
stehen werden.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/12/2021
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 21/02/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/12/2021
Ortszeit: 11:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nicht öffentliche Submission durch die Vergabestelle.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

(1) [VO] Es gilt die SektVO.

(2) [Verfahren] Die Vergabe wird im offenen Verfahren durchgeführt.
Dazu ist das Angebot zusammen mit den im Dokument "Vergabebedingungen",
Anlage 1 genannten Unterlagen einzureichen.

(3) [Auskünfte] Ausschließlich werden über de Vergabeportal beantwortet
und Informationen werden allen für das Verfahren registrierten
Bewerbern zeitgleich mitgeteilt. Zur Teilnahme am Wettbewerb hat der
Bewerber sich deshalb mit einer Unternehmensbezeichnung und einer
Adresse für den elektronischen Versand (E-Mail-Adresse und Fax-Nummer)
bei der Vergabestelle formlos zu registrieren.

(4) entfällt (5) [Abgabe] Die Angebote sind elektronisch im
Vergabeportal gemäß (Ziffer I.1) einzureichen.

(6) [Rückfr] Rückfragen sind sind spätestens bis zum 11:00 Uhr>, einzureichen (Ziffer I.1).

(7) [Kosten] Aufwendungen werden nicht erstattet.

(8) [EDV] Die der Vergabestelle beigestellten Informationen werden auf
elektronischen Weg verarbeitet, übertragen und gespeichert.

(9) [Koop] Zu Kooperationsformen im vorliegenden Vergabeverfahren siehe
III.1.4.

(10) [Ablauf] Der Auftraggeber wird die Angebote bewerten. Ihm steht
Ermessen zu, ob Unterlagen nachgereicht werden können oder nicht.
Verzichtet der Auftraggeber auf das Nachfordern von Nachweisen und
Erklärungen, werden unvollständige Angebote nicht berücksichtigt.
Inhaltliche Defizite werden im Rahmen der Eignungsfeststellung
berücksichtigt und haben ggf. Abwertungen zur Folge.

(11) [Verbleib] Die Angebote verbleiben im Besitz des Auftraggebers.

(12) [Zeiten] Die in Abschnitt IV.2) enthaltenen Zeitangaben stehen
unter dem Vorbehalt der Aktualisierung.

(13) [Nachford] Gelangt das Angebot eines Bieters in die engere Wahl,
sind auf Verlangen der Vergabestelle zu den Eigenerklärungen
entsprechende Nachweise (Kopien, nicht älter als 6 Monate) innerhalb
von 10 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.

(14) [Interface] Das ausgeschriebene System soll sich durch
systemoffene Schnittstellen auszeichnen, mit Hilfe derer eine
Modernisierung von Teilkomponenten ohne Rückwirkung auf verbleibende
Systeme möglich ist. Der Bieter erklärt die Zustimmung und Offenlegung
geeigneter Übertragungsschnittstellen.

(15) [EU-Bek] Nur der Inhalt der vorliegenden EU-weiten
Veröffentlichung ist maßgeblich, wenn die Bekanntmachung in weiteren
Medien veröffentlicht wird.

(16) [unter 3] Der Auftraggeber behält sich vor, bei weniger als drei
wertungsfähigen Angeboten das Vergabeverfahren einzustellen.

(17) [Verhandlung] entfällt.

(18) [Teststellung] Der Auftraggeber behält sich vor, im Rahmen der
Angebotsprüfung technische Klärungsgespräche zu führen und darin ggf.
eine verifizierende Teststellung zu integrieren. Die Teststellung soll
die Vergabestelle in die Lage versetzen, einschätzen zu können, ob die
Anforderungen der Leistungsbeschreibung vom Angebot des betreffenden
Bieters erfüllt werden.

(19) Unter [10]http://www.subreport.de/xxxxx finden Sie weitere
Informationen zum Verfahren. Die Vergabeunterlagen können dort
kostenlos eingesehen und heruntergeladen werden. Bewerberanfragen sowie
die Beantwortung durch die Vergabestelle werden ebenfalls über dieses
Portal abgewickelt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland, Spruchkörper Köln, bei
der Bezirksregierung Köln,
Postanschrift: Zeughausstr. 2 10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Telefon: +49 221147-3116
Fax: +49 221147-2889
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist gem. § 160 Abs. 3 GWB nur zulässig, wenn
der Antragsteller von ihm erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften
im Vergabeverfahren gegenüber dem Auftraggeber binnen 10 Kalendertagen
nach Kenntnis gerügt hat,

der Antragsteller Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund
der Bekanntmachung erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung genannten Frist zur Bewerbung bzw. der Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt hat,

der Antragsteller Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der
Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt hat,

nicht mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zuwollen, vergangen sind.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2021

References

6. mailto:brinkmann@sveinfo.de?subject=TED
7. http://www.sveinfo.de/
8. https://www.subreport.de/E16353923
9. https://www.subreport.de/E16353923
10. http://www.subreport.de/xxxxx

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau