Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Essen - Softwarepaket und Informationssysteme
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112409063355139 / 599523-2021
Veröffentlicht :
24.11.2021
Angebotsabgabe bis :
21.12.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
48000000 - Softwarepaket und Informationssysteme
72267100 - Wartung von Informationstechnologiesoftware
72268000 - Bereitstellung von Software
DE-Essen: Softwarepaket und Informationssysteme

2021/S 228/2021 599523

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: BITMARCK Holding GmbH
Postanschrift: Kruppstraße 64
Ort: Essen
NUTS-Code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 45145
Land: Deutschland
E-Mail: [6]zam@bitmarck.de
Telefon: +49 2011766-2000
Fax: +49 2011766-2970
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.bitmarck.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: BITMARCK Beratung GmbH
Postanschrift: Putzbrunner Straße 93
Ort: München
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
Postleitzahl: 81739
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): BITMARCK Holding GmbH, Kruppstraße 63, 45145 Essen
E-Mail: [8]zam@bitmarck.de
Fax: +49 201117662970
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [9]https://www.bitmarck.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: BITMARCK Service GmbH
Postanschrift: Kruppstraße 64
Ort: Essen
NUTS-Code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 45145
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): BITMARCK Holding GmbH, Kruppstraße 63, 45145 Essen
E-Mail: [10]zam@bitmarck.de
Fax: +49 201117662970
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [11]https://www.bitmarck.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: BITMARCK Software GmbH
Postanschrift: Kruppstraße 64
Ort: Essen
NUTS-Code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 45145
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): BITMARCK Holding GmbH, Kruppstraße 63, 45145 Essen
E-Mail: [12]zam@bitmarck.de
Fax: +49 201117662970
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [13]https://www.bitmarck.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: BITMARCK Technik GmbH
Postanschrift: Hammerbrookstraße 38
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 20097
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): BITMARCK Holding GmbH, Kruppstraße 63, 45145 Essen
E-Mail: [14]zam@bitmarck.de
Fax: +49 20117662970
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [15]https://www.bitmarck.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[16]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5GYYYA/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[17]https://satellite.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5GYYYA
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Arbeitsgemeinschaft nach SGB als Gesellschaft mit beschränkter
Haftung, deren Gesellschafter Krankenkassen und deren Verbände sind,
sowie deren 100%ige Tochtergesellschaften.
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Erbringung von IT-Dienstleistungen (u. a.
Softwareentwicklung und Rechenzentrumsbetrieb) im Umfeld der
gesetzlichen Krankenversicherung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

One-BITMARCK-VMware ELA 2022
Referenznummer der Bekanntmachung: BM2021004VMWARE
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48000000 Softwarepaket und Informationssysteme
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im Zusammenhang mit ihrer Aufgabenerledigung und dem Betrieb ihrer
Rechenzentren im gesetzlichen

Krankenkassenumfeld an den Standorten München, Hamburg und Essen sowie
dem Betrieb der IT-Infrastruktur

für ihre Kunden nutzen die Auftraggeber u. a. Virtualisierungssoftware
von VMware. Ausgeschrieben wird

daher ein VMware Enterprise Licence Agreement für die BITMARCK
Unternehmensgruppe.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72267100 Wartung von Informationstechnologiesoftware
72268000 Bereitstellung von Software
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
Hauptort der Ausführung:

BITMARCK Holding GmbH Kruppstraße 64 45145 Essen, BITMARCK Beratung
GmbH Putzbrunner Straße 93 81739 München, BITMARCK Service GmbH
Kruppstraße 64 45145 Essen, BITMARCK Software GmbH Kruppstraße 64 45145
Essen, BITMARCK Technik GmbH Hammerbrookstraße 38 20097 Hamburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Als Managed Service Provider im IT-Markt der gesetzlichen
Krankenversicherung treibt BITMARCK die Digitalisierung in der Branche
und bei seinen Kunden mit innovativen Produkten, Lösungen und Services
voran. Grundlage hierfür ist der GKV-Softwarestandard BITMARCK_21c|ng,
der bei den angeschlossenen Krankenkassen im Einsatz ist. Kunden der
Unternehmensgruppe sind die Betriebs- und Innungskrankenkassen sowie
die DAK-Gesundheit und weitere Ersatzkassen - über 30.000 Mitarbeiter
und rund 25 Millionen Versicherte in der GKV profitieren von den
IT-Dienstleistungen von BITMARCK, mehr als 80 Prozent der deutschen
gesetzlichen Krankenkassen sind Kunden der Unternehmensgruppe. Mit rund
1.550 Mitarbeitern erzielt BITMARCK einen Jahresumsatz von 342
Millionen Euro.

Im Zusammenhang mit ihrer Aufgabenerledigung und dem Betrieb ihrer
Rechenzentren im gesetzlichen

Krankenkassenumfeld an den Standorten München, Hamburg und Essen sowie
dem Betrieb der IT-Infrastruktur

für ihre Kunden nutzen die Auftraggeber u. a. Virtualisierungssoftware
von VMware.

Die BITMARCK Service GmbH, BITMARCK Software GmbH, BITMARCK Beratung
GmbH und BITMARCK

Technik GmbH, BITMARCK Holding GmbH, beabsichtigen, VMware-Lizenzen und

Softwarepflege über einen Reseller über einen ELA (= Enterprise License
Agreement mit VMware) zu

beschaffen. Hierfür benötigt sie einen Auftragnehmer, der ihr die
entsprechenden ELA-Inhalte anbietet. Der ELA

trägt die Bezeichnung "One-BITMARCK ELA 2022". Der ELA wird namens und
im Auftrag der weiteren Auftraggeber von der BITMARCK Holding GmbH
verwaltet.

Ausgeschrieben wird ein VMware Enterprise License Agreement (ELA),
hinterlegt in der VMware-Quote-ID mit der

Nummer Q-E00212341.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

einmalige Verlängerung um 12 Monate
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Erklärung zu möglichen Ausschlussgründen gem. §§ 123, 124 GWB, die
Angaben zum Nichtvorliegen der Ausschlussgründe gem. §§ 123, 124 GWB
enthält

2) Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister nach
Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem das Unternehmen
ansässig ist (nicht älter als 6 Monate), alternativ Erklärung, dass das
Unternehmen nicht eintragungspflichtig ist.

3) Allgemeine Darstellung des Unternehmens, allgemeine Daten und Fakten
zum Unternehmen, (bspw.

Hauptsitz, Standorte, Servicecenter und -strukturen, Angaben zu
Geschäftsfeldern), Unternehmenstätigkeiten etc.

Weitere Informationen sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Nachweis (Kopie der Versicherungsbestätigung genügt) einer
aktuellen, branchenüblichen Betriebshaftpflichtversicherung,
Deckungssumme mindestens 1.000.000EUR pro Jahr und Schadensfall sowohl
für

- Personenschäden, Sachschäden und

- angemessene Deckung von Vermögensschäden

- alternativ Erklärung, dass im Falle des Zuschlags eine entsprechende
Versicherung unverzüglich abgeschlossen und nachgewiesen wird

2) Angabe des Gesamtumsatzes und Umsätze in dem Tätigkeitsbereich des
Auftrags (Umsatz mit VWware-ELA, die in Art und Umfang mit dem
Auftragsgegenstand vergleichbar sind)

- jeweils für die Jahre 2018, 2019, 2020 (sofern das Geschäftsjahr 2020
noch nicht abgeschlossen wurde: 2017, 2018, 2019)

- jeweils in Euro

Weitere Informationen sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

s. Nr. 1): Die Nichterfüllung oder nicht vollständige Erfüllung dieser
Eignungsanforderung führt zum zwingenden Ausschluss von dem
Vergabeverfahren. Weitere Informationen sind den Vergabeunterlagen zu
entnehmen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Nennung von mindestens 2 mit dem Auftragsgegenstand vergleichbaren
Referenzen. Zum Zwecke der Vergleichbarkeit sind mind. Folgende Angaben
zu erbringen:

- Bezeichnung des Referenzobjekts

- Auftraggeber/Referenzgeber (inkl. Angabe von Kontaktdaten, die es
ermöglichen, die Angaben zu verifizieren)

- Branche des Referenzgebers

- Inhaltlicher Umfang des Referenzauftrags (VMware-ELA, vergleichbar
mit ausgeschriebenem Leistungsgegenstand)

- Leistungszeitraum (nicht älter als 3 Jahre und nicht jünger als 12
Monate)

- Auftragswert über die Laufzeit

- Angabe, ob und in welchem Umfang (in Prozent) Subunternehmer
eingesetzt wurden

2) - Erklärung, aus der die durchschnittliche jährliche
Beschäftigtenzahl des Unterneh-mens und die Zahl seiner Führungskräfte
in den letzten drei Jahren ersichtlich ist

3) Erklärung, dass ein deutschsprachiger Support vorhanden ist

4) Erklärung und aktueller Nachweis (Kopie genügt), dass der Bieter
zertifizierter VMware-Partner ist und die Konditionen des VMware
Enterprice Licence Agreements anbieten darf, inkl. Erreichung des
Levels "Partner Connect - Principal".

5) Erklärungen zum Datenschutz; nebst Verpflichtungserklärung

6) Erklärungen zur Informationssicherheit, nebst
Verpflichtungserklärung

Weitere Informationen sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

s. Nr. 1) - 6): Die Nichterfüllung oder nicht vollständige Erfüllung
dieser Eignungsanforderung führt zum zwingenden Ausschluss von dem
Vergabeverfahren. Weitere Informationen sind den Vergabeunterlagen zu
entnehmen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/12/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/01/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/12/2021
Ortszeit: 12:15

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Der Auftraggeber vergibt den Auftrag im Wege eines Offenen
Verfahrens nach § 15 VgV.

2) An einer Angebotsabgabe interessierte Unternehmen müssen die
Vergabeunterlagen herunterladen.

Diese stehen auf der Seite
([18]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5GYYYA/documents) allen
Bietern zur Verfügung.

3) Erst auf Grundlage der zur Verfügung gestellten Vergabeunterlagen
haben die Bieter ihre Angebote zu

Erstellen und gemeinsam mit den in dieser Bekanntmachung geforderten
Unterlagen, Nachweisen und

Erklärungen fristgerecht einzureichen.

4) Der Auftraggeber weist bereits jetzt darauf hin, dass Verhandlungen
über den Preis und/oder die

Angebotsbedingungen verfahrensbedingt nicht geführt werden dürfen.
Nachträgliche Änderungen der Angebote sind ebenfalls nicht zulässig.

5) Nähere Hinweise zum Verfahren und zum Umfang der jeweiligen Lose
werden in den Vergabeunterlagen bekannt gegeben.

6) Fragen der Bieter sind ausschließlich schriftlich über
[19]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5GYYYA zu richten;

7) Während der Angebotsfrist sind 2 Fragerunden vorgesehen. Die
Einreichungsfrist der Fragerunden endet wie folgt:

- Ende der Einreichungsfrist der Fragerunde Nr. 1: 02.12.2021, 12 Uhr,

- Ende der Einreichungsfrist der Fragerunde Nr. 2: 10.12.2021, 12 Uhr

Der Auftraggeber behält sich vor, Fragen, die erst nach dem Ablauf der
2. Einreichungsfrist eingehen, nicht mehr vor der Abgabefrist der
Angebote zu beantworten, wenn eine rechtzeitige Klärung und
Beantwortung der Bieterfragen gegenüber den Bietern im Sinne der
vergaberechtlichen Vorschriften nicht mehr sichergestellt werden kann;

8) Auskünfte, Antworten zu Bieterfragen, Änderungen sowie jegliche
Mitteilungen im laufenden

Vergabeverfahren werden anonymisiert auf der Webseite
([20]https://www.dtvp.de), über die die Vergabeunterlagen
heruntergeladen wurden, zu dem entsprechenden Verfahren eingestellt.
Bieter sind dazu verpflichtet, sich fortlaufend über diese Plattform
([21]www.dtvp.de) zu informieren, ob Mitteilungen eingestellt worden
sind;

9) Damit Sie automatisch Informationen, z. B. zu Änderungen von
Dokumenten, Antworten auf

Bieterfragenn etc. während des Vergabeverfahrens über Beschaffung des
VMware-ELA für die BITMARCK Unternehmensgruppe (BM2021004VMWARE),
erhalten, empfiehlt der Auftraggeber die kostenlose Registrierung beim
DTVP Deutsches Vergabeportal, über das Sie die Vergabeunterlagen
heruntergeladen haben. Der Auftraggeber weist jedoch darauf hin, dass
es sich bei der automatisch generierten Information lediglich um
diejenige Information handelt, dass neue Inhalte eingestellt wurden.
Die Inhalte selbst (Informationen und Dokumente) werden nicht per
E-Mail übermittelt. Der Bieter muss sich die neuen Informationen
weiterhin eigenständig über die Vergabeplattform abholen und bleibt im
Übrigen verpflichtet, sich fortlaufend zu informieren, ob Mitteilungen
eingestellt worden sind.

Bekanntmachungs-ID: CXS0Y5GYYYA
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemomblerstraße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
Internet-Adresse: [22]https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Bieter haben etwaige Verstöße gegen Vergabevorschriften unter
Beachtung der Regelungen in § 160 Abs.

3 GWB zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB
unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des

Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
innerhalb einer Frist von 10

Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis

zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder
zur Angebotsabgabe gegenüber

dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis

zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber
dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu

wollen, vergangen sind.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/11/2021

References

6. mailto:zam@bitmarck.de?subject=TED
7. https://www.bitmarck.de/
8. mailto:zam@bitmarck.de?subject=TED
9. https://www.bitmarck.de/
10. mailto:zam@bitmarck.de?subject=TED
11. https://www.bitmarck.de/
12. mailto:zam@bitmarck.de?subject=TED
13. https://www.bitmarck.de/
14. mailto:zam@bitmarck.de?subject=TED
15. https://www.bitmarck.de/
16. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5GYYYA/documents
17. https://satellite.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5GYYYA
18. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5GYYYA/documents
19. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5GYYYA
20. https://www.dtvp.de/
21. http://www.dtvp.de/
22. https://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau