Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Aachen - Tragbare Computer
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112409072555303 / 599702-2021
Veröffentlicht :
24.11.2021
Angebotsabgabe bis :
21.12.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
30213100 - Tragbare Computer
DE-Aachen: Tragbare Computer

2021/S 228/2021 599702

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: RWTH Aachen University
Postanschrift: Wüllnerstr. 5
Ort: Aachen
NUTS-Code: DEA2D Städteregion Aachen
Postleitzahl: 52062
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Abt. 7.3 Zentraleinkauf
E-Mail: [6]beschaffung@zhv.rwth-aachen.de
Telefon: +49 2418094200
Fax: +49 2418092251
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.rwth-aachen.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YD8YR5S/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YD8YR5S
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung über mobile Arbeitsplatzrechner des
Lenovo-Campus-Programms für den Bereich Education mit Serviceleistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: 10024369
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30213100 Tragbare Computer
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvereinbarung über mobile Arbeitsplatzrechner des
Lenovo-Campus-Programms für den Bereich Education mit Serviceleistungen
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2D Städteregion Aachen
Hauptort der Ausführung:

52074 Aachen Es gibt mehrere Erfüllungsorte (Einrichtungen der RWTH
Aachen University) im Stadtgebiet von Aachen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rahmenvereinbarung über mobile Arbeitsplatzrechner des
Lenovo-Campus-Programms für den Bereich Education mit Serviceleistungen
(T-Serie, P-Serie, X-Serie) für den Zeitraum 2 +1+1 Jahre inkl. 3 Jahre
Vor-Ort-Garantie
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

2 Jahre + optional 1 Jahr + optional 1 Jahr
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Es ist ein Handelsregisterauszug Ihres Unternehmens in Kopie dem
Angebot beizulegen (nicht älter als 01.06.2021).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a)

Darstellung des Bewerbers (Name, Anschrift, Rechtsform, Gründungsdatum,
Leistungsspektrum, Kerngeschäft, strategische Ausrichtung und
Gesellschafterverhältnisse)

b)

Darstellung der Organisationsstruktur des Unternehmens mit Hauptsitz
des Bieters, Vertretungen und Niederlassungen.

c)

Es ist eine Eigenerklärung vom Bieter (Dok B) abzugeben.

d)

Nennen Sie Ihren kumulierten Umsatz der letzten 3 Geschäftsjahre
2018-2020. Die hier gemachten Angaben werden vertraulich behandelt.

e)

In Dok H Teilnahmeantrag ist eine Eigenerklärung über den Abschluss
einer Betriebshaftpflichtversicherung abzugeben.

f)

In Dok H Teilnahmeantrag ist eine Eigenerklärung über die
Mitgliedschaft des Bieters in einer Berufsgenossenschaft oder wenn es
sich um einen ausländischen Bieter handelt, über die
Mitgliedschaft/Versicherung in/bei einer vergleichbaren Einrichtung des
Landes bzw. in dem Land, in dem der Bieter ansässig ist, abzugeben.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu d)

Der kumulierte Umsatz muss mindestens 6,0 Mio EUR inkl. MwSt. betragen.

zu e)

Die RWTH fordert eine Mindestdeckung von 2,0 Mio. EUR für Sachschäden
und jeweils 1,0 Mio. EUR für Personenschäden und für Vermögensschäden,
jeweils kumuliert auf alle Schadensfälle/Jahr.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a)

Der Nachweis, dass es sich um einen autorisierten Lenovo-Campus-Partner
mit Platinstatus handelt, ist vom Bieter zu erbringen.

b)

Es sind 3 Referenzkunden unter Angabe des Namens, Adresse,
Telefonnummer/Durchwahl und Emailadresse zu benennen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu a)

Hier sind die entsprechenden Zertifikate sowohl für den Status des
Lenovo-Campus-Partners, als

auch für den Platinstatus einzureichen.

zu b)

Es muss sich um Referenzkunden handeln, an die Sie in den
Kalenderjahren 2019 und 2020 kumuliert mind. 150 mobile
Arbeitsplatzrechner pro Referenzkunde ausgeliefert haben. Die mobilen
Arbeitsplatzrechner müssen mit einer Gewährleistung von mind. 2 Jahren
und einem Herstellersupport ohne bring-in ausgeliefert worden sein.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Bewerber, die im Dok H Teilnahmeantrag angeben, dass sie zur
Auftragsausführung Nachunternehmer einbeziehen möchten, müssen folgende
Unterlagen von jedem Nachunternehmer einreichen:

1. Dok B Eigenerklärung

2. Dok G Verpflichtungserklärung Nachunternehmer

Von dem Nachunternehmen ist ein aktueller Handelsregisterauszug in
Kopie der Interessenbestätigung beizulegen. Der Auszug darf nicht älter
als vom 01.06.2021 sein.

Von dem Nachunternehmen ist eine Eigenerklärung über den Abschluss
einer Betriebshaftpflichtversicherung mit den Deckungssummen gem. e)
einzureichen.

Von dem Nachunternehmen ist eine Eigenerklärung über die Mitgliedschaft
in einer Berufsgenossenschaft oder wenn es sich um einen ausländischen
Bieter handelt, über die Mitgliedschaft/Versicherung in/bei einer
vergleichbaren Einrichtung des Landes bzw. in dem Land, in dem der
Bieter ansässig ist, abzugeben.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/12/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 26/01/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Mehrere Bieter können sich zu einer Bietergemeinschaft
zusammenschließen. In diesem Fall hat die Bietergemeinschaft mit
Einreichung des Angebots (i) sämtliche Mitglieder der an der
Bietergemeinschaft beteiligten Bieter namentlich mit Anschrift,
Telefon-/Telefaxnummer sowie E-Mail-Adresse zu benennen; (ii) einen
bevollmächtigten Vertreter für das Vergabeverfahren sowie den Abschluss
und die Durchführung des Vertrages zu bezeichnen und; (iii) eine von
allen Mitgliedern unterschriebene Vollmacht mittels einer
Bietergemeinschaftserklärung vorzulegen, in der die
gesamtschuldnerische Haftung aller Mitglieder erklärt wird; (iv) eine
detaillierte Übersicht einreichen, die darstellt, welches Mitglied für
die Erbringung welcher Leistungen/Dienstleistungen verantwortlich ist.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YD8YR5S
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstr. 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vkrheinland@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 221-1473045
Fax: +49 221-1472889
Internet-Adresse:
[11]http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstr. 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vkrheinland@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 221-1473045
Fax: +49 221-1472889
Internet-Adresse:
[13]http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabe unterliegt der Nachprüfung durch die zuständige
Nachprüfungsbehörde Vergabekammer Rheinland (vgl. §§ 155 ff. GWB). Nach
§ 160 Abs. 3 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit (Nr. 1)
der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB
bleibt unberührt, (Nr. 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die
aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, (Nr. 3)
Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung
oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, (Nr.
4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. §
160 Abs. 3 Satz 1 GWB gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der
Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB. § 134 Abs. 1
Satz 2 GWB bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstr. 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [14]vkrheinland@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 221-1473045
Fax: +49 221-1472889
Internet-Adresse:
[15]http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/11/2021

References

6. mailto:beschaffung@zhv.rwth-aachen.de?subject=TED
7. http://www.rwth-aachen.de/
8. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YD8YR5S/documents
9. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YD8YR5S
10. mailto:vkrheinland@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
11. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer
12. mailto:vkrheinland@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
13. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer
14. mailto:vkrheinland@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
15. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau