Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Altötting - Netzausrüstung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112409080155387 / 599747-2021
Veröffentlicht :
24.11.2021
Angebotsabgabe bis :
21.12.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
32420000 - Netzausrüstung
48800000 - Informationssysteme und Server
48200000 - Softwarepaket für Vernetzung, Internet und Intranet
DE-Altötting: Netzausrüstung

2021/S 228/2021 599747

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Altötting
Postanschrift: Bahnhofstr. 38
Ort: Altötting
NUTS-Code: DE214 Altötting
Postleitzahl: 84503
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle@lra-aoe.de
Telefon: +49 8671502345
Fax: +49 867150271345
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.deutsche-evergabe.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/1E1FF8B1-B
F9A-4372-A7B9-594C60E49322
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/1E1FF8B1-B
F9A-4372-A7B9-594C60E49322
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [10]https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ertüchtigung WLAN- und LAN-Infrastruktur an den Schulen in der
Sachaufwandsträgerschaft des LK AÖ
Referenznummer der Bekanntmachung: Abt. 4-8044/2021#32
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
32420000 Netzausrüstung
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Landkreis Altötting beabsichtigt im Rahmen eines Offenen Verfahrens
einen Kaufvertrag zu schließen. Auftragsgegenstand ist insbesondere die
Lieferung aktiver Netzwerkkomponenten sowie WLAN-Komponenten für die
Schulen in der Sachaufwandsträgerschaft des Landkreises Altötting.
Insgesamt sollen vier Schulen (= 4 Lose) mit aktiven
Netzwerkkomponenten bzw. WLAN-Komponenten ausgestattet werden.

Diese Ausschreibung umfasst eine der Schulen bzw. ein Los. Die
Leistungen für die übrigen Schulen bzw. Lose werden ebenfalls im Wege
eines Offenen Verfahrens zu einem späteren Zeitpunkt ausgeschrieben.
Aus technischen Gründen wurde unter Ziffer II.1.6 "Aufteilung des
Auftrags in Lose: nein" angegeben.

Neben den aktiven Netzwerkkomponenten bzw. WLAN-Komponenten wird
zusätzlich die Erweiterung des Servers mittels dieser Ausschreibung
vergeben.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
48800000 Informationssysteme und Server
48200000 Softwarepaket für Vernetzung, Internet und Intranet
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE214 Altötting
Hauptort der Ausführung:

in den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für die Berufliche Oberschule Inn-Salzach sollen die Hardwaresysteme
(Server, Switche) erneuert und die vorhandenen Softwaresysteme
erweitert werden. Dies betrifft den Standort Altötting sowie die
Außenstelle Mühldorf.


Beschafft werden insbesondere:

Server und Lizenzen:

3 x Server der 2. Prozessorgeneration einschl. Montagezubehör;

15 x Windows-Server 2019 Standard;

430 x Windows-Server 2019 Device-DAL;

430 x Microsoft Endpoint Configuration Manager;

430x Microsoft Intune;

8 x Backuplizenzen;

8 x Virenschutz-Software für Server;

210 x Virenschutz-Erweiterung für Endpoints;


Aktive Netzwerkkomponenten:

2 x 48 Port Gigabit-PoE+ - Switch für 19" Montage;

2 x Netzwerk Transceiver;

2 x NAS Speichersystem;

8 x Festplatte für NAS;

4 x Online-USV;


WLAN Komponenten:

30 W-LAN Accesspoints für Wand-/Deckenmontage


Die detaillierte Beschreibung der Leistung ist der Anlage
"Leistungsbeschreibung_Preisblatt" zu entnehmen. Aufgrund der im
Bestand vorhandenen Softwaresysteme sind bei den Positionen mit
Softwareprodukten die Fabrikate vorgegeben. Hier sind aus
Systemtechnischen, sowie Administrativen Gründen keine Alternativen
möglich!
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 08/04/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die gesamte Liegenschaft der FOS/BOS Altötting wird über einen
Dienstleistungsvertrag von einem Servicepartner betreut. Die in der
Anlage Leistungsbeschreibung_Preisblatt enthaltenen Produkte beinhalten

nur die vollständige Lieferung (keine Installation, Montage,
Inbetriebnahme) der beschriebenen Positionen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung zur Eintragung in das Berufsregister Sitz oder Wohnsitz
(Besteht Eintragung in einem Berufs-/Handelsregister; falls nicht, ggf.
anderer Nachweis zur erlaubten Berufsausübung). Bestätigung, dass auf
gesondertes Verlangen Gewerbeanmeldung, Berufs-/Handelsregisterauszug,
Eintragung in der Handwerksrolle oder bei der Industrie- und
Handelskammer oder anderweitige sonstige Nachweise vorgelegt werden
können.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vorlage geeigneter Referenzen über früher ausgeführte vergleichbare
Leistungen der in den letzten höchstens 3 Jahren erbrachten
wesentlichen Leistungen. Angabe, welche Teile des Auftrags als
Unteraufträge vergeben werden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Benennung von mindestens 3 geeigneten Referenzen über früher
ausgeführte vergleichbare Leistungen.

Als geeignet und somit vergleichbar gelten dabei solche Leistungen, die
mindestens folgende Anforderungen erfüllen und innerhalb der letzten 3
Jahre erbracht wurden:

Lieferung von Servern im vergleichbaren Leistungsumfang,

Lieferung von aktiven Netzwerkkomponenten im vergleichbaren
Leistungsspektrum sowie

Lieferung der angeforderten Softwarekomponenten

Dabei ist der Auftragswert, der Liefer- bzw. Erbringungszeitpunkt sowie
der öffentliche oder private Auftraggeber (Konkreter Ansprechpartner
mit Kontaktdaten) zu benennen.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/12/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/01/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/12/2021
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

I. Eigenerklärung zur Eignung L124: Der Bieter erklärt das
Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. § 42 VgV i. V. m §123 und
§124 GWB. Der Bieter erklärt, dass er seiner Verpflichtung zur Zahlung
von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung
unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt hat. Weiter erklärt er, dass falls
sein Angebot in die engere Wahl kommt, er eine
Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse und eine
Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes auf gesondertes
Verlangen vorlegen wird. Der Bieter erklärt, dass er Mitglied bei der
Berufsgenossenschaft ist. Weiter erklärt er, dass falls sein Angebot in
die engere Wahl kommt, er eine Unbedenklichkeitsbescheinigung der
Berufsgenossenschaft vorlegen wird. Der Bieter erklärt, dass ein
Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes
Verfahren weder beantragt noch eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung
nicht mangels Masse abgelehnt wurde und sich sein Unternehmen nicht in
Liquidation befindet. Alternativ gibt er an, dass ein Insolvenzplan
rechtskräftig bestätigt wurde und auf Verlangen vorgelegt wird.

II. Bieterfragen: Bieterfragen können bis einschließlich 13.12.2021
gestellt werden. Für später eingehende Fragen wird deren Beantwortung
nicht zugesichert. Bieterfragen müssen unter Nachrichten im
eVergabesystem gestellt werden. Fragen auf anderen Kommunikationswegen,
wie telefonische, schriftliche oder E-Mail Anfragen werden nicht
beantwortet.

III. Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots: Zuschlagskriterien:
Der Zuschlag ergeht gemäß § 58 VgV an das wirtschaftlichste Angebot.
Einziges Zuschlagskriterium ist der Preis (Wertungspreis). Bei
Angeboten, die nach Prüfung und Wertung im Ranking aufgrund des
gleichen Preises auf Platz 1 liegen, wird das Angebot, das den Zuschlag
erhalten soll, durch Auslosung ermittelt.

IV. Einzureichende Unterlagen:

Folgende Unterlagen sind ausgefüllt mit Angebotsabgabe vorzulegen:

L213 Angebotsschreiben,

Leistungsbeschreibung_Preisblatt,

Produktdatenblätter (Technische Datenblätter oder vollständige
technische Beschreibung),

L1240 Eigenerklärung zur Eignung,

Eigenerklärung Datenübermittlung,

Eigenerklärung Gewerbezentralregisterauszug_Statistische Angaben,

Sofern zutreffend: L 234 Bietergemeinschaft,

Sofern zutreffend: L 235 Verzeichnis der LeistKap anderer
Unternehmen.

Folgende Unterlagen sind mit Angebotsabgabe oder auf gesonderte
Anforderung der ausschreibenden Stelle bzw. zu einem späteren Zeitpunkt
vorzulegen:

Nachweise gem. Fußnoten L 1240 Eigenerklärung zur Eignung,

Sofern zutreffend: L 236 Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Maximilianstr. 39
Ort: München
Postleitzahl: 80534
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 892176-2411
Fax: +49 892176-2847
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

(1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3
Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der
Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer
einzureichen.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/11/2021

References

6. mailto:vergabestelle@lra-aoe.de?subject=TED
7. https://www.deutsche-evergabe.de/
8. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/1E1FF8B1-BF9A-4372-A7B9-594C60E49322
9. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/1E1FF8B1-BF9A-4372-A7B9-594C60E49322
10. https://www.deutsche-evergabe.de/
11. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau