Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Montabaur - Straßenreinigung und Straßenkehrdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112409130056313 / 600679-2021
Veröffentlicht :
24.11.2021
Angebotsabgabe bis :
20.12.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
90610000 - Straßenreinigung und Straßenkehrdienste
DE-Montabaur: Straßenreinigung und Straßenkehrdienste

2021/S 228/2021 600679

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Die Autobahn GmbH des Bundes NL West
Postanschrift: Bahnhofsplatz 1
Ort: Montabaur
NUTS-Code: DEB Rheinland-Pfalz
Postleitzahl: 56410
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabe.west-wi@autobahn.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.autobahn.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://vergabe.deges.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?functio
n=_Details&TenderOID=54321-Tender-17d374a85f7-15b722312c0e8264
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://vergabe.deges.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?functio
n=_Details&TenderOID=54321-Tender-17d374a85f7-15b722312c0e8264
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Die Autobahn GmbH des Bundes
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Planung, Bau, Betrieb und Erhaltung von
Bundesautobahnen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ausführung Streckenreinigung 2022-2024
Referenznummer der Bekanntmachung: 02-21-4013n
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90610000 Straßenreinigung und Straßenkehrdienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ausführung von Streckenreinigung im Jahr 2022-2024 an BAB und
autobahnähnlichen Bundesstraßen im Bereich der Niederlassung West,
Außenstelle Wiesbaden

Die Leistung umfasst das Sammeln, Verwerten und Entsorgen des Abfalls
entlang von BAB und autobahnähnlichen Bundesstraßen der jeweiligen
Meisterei einschließlich der Verkehrssicherung im Bereich der
Außenstellen.

Die An- und Abfahrt zum Einsatzort ist jeweils in die Einheitspreise
einzukalkulieren. Zwischen den Reinigungen haben mindestens sechs
Wochen zu liegen, außer die jeweilige Meisterei ordnet etwas Anderes
an.

Die Aufwendungen für Baustelleneinrichtung und Baustellenräumung werden
nicht gesondert vergütet und sind in die Einheitspreise
einzukalkulieren. Das Umsetzen der Fahrzeuge zwischen den einzelnen
Streckenabschnitten ist ebenfalls in die entsprechenden Einheitspreise
einzukalkulieren.

Anschlussmöglichkeiten an Ver- und Entsorgungsleitungen sind nicht
vorhanden.

Von Seiten des AG stehen hierfür keine Flächen zur Verfügung.

Die Ausführung der Arbeiten erfolgt grundsätzlich unter
Aufrechterhaltung des Verkehrs. Die Arbeitsstellen sind dabei als
bewegliche Baustellen zu betreiben. Unvermeidbare Verkehrsbehinderungen
sind auf ein Mindestmaß zu beschränken.

Die Ausführung der Arbeiten erfolgt hauptsächlich bei Tageslicht und an
Wochentagen, sofern es das Slotmanagement auf den Bundesautobahnen und
Bundesstraßen zulässt.

Der AN hat alle für die Sicherheit der Arbeiten und des fließenden
Verkehrs erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen zu treffen. Die für die
Verkehrssicherung erforderlichen Absperrgeräte, Verkehrszeichen und
Leitkegel müssen vom Arbeitnehmer vorgehalten, aufgebaut, ggf.
umgesetzt und wieder abgebaut werden. Der Einsatz von menschlichen
Warnposten wird ausdrücklich untersagt. Es dürfen nur
Vorwarneinrichtungen nach der jeweiligen gültigen RSA eingesetzt
werden.

Die Kosten für die Verkehrssicherung werden nicht gesondert vergütet
und sind in die Einheitspreise einzurechnen. Die Verkehrsführung muss
mit dem Arbeitsfortschritt umgesetzt werden. Das Umsetzen der
Beschilderung sowie alle für die Verkehrssicherung notwendigen
Leistungen, wie z.B. das Reinigen bei Verschmutzung und die sich daraus
ergebenden Erschwernisse und Mehrkosten sind ebenfalls in die
Einheitspreise einzurechnen und werden nicht gesondert vergütet.

Die ordnungsgemäße Verkehrssicherung wird von der zuständigen Meisterei
überwacht.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 3
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90610000 Straßenreinigung und Straßenkehrdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Außenstelle Wiesbaden, Bundesautobahnen (BAB) und autobahnähnlichen
Bundesstraßen in den Zuständigkeitsgebieten der Autobahnmeistereien
Diedenbergen, Idstein, Rüsselsheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

entspricht der o.g. Leistungsbespreibung II 1.4
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 189 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 31/01/2022
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90610000 Straßenreinigung und Straßenkehrdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71 Darmstadt
Hauptort der Ausführung:

Außenstelle Wiesbaden, Bundesautobahnen (BAB) und autobahnähnlichen
Bundesstraßen in den Zuständigkeitsgebieten der Autobahnmeistereien
Darmstadt, Rodgau
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

entspricht der o.g. Leistungsbespreibung II 1.4
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 108 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 31/01/2022
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 3
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90610000 Straßenreinigung und Straßenkehrdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Außenstelle Wiesbaden, Bundesautobahnen (BAB) und autobahnähnlichen
Bundesstraßen in den Zuständigkeitsgebieten der Autobahnmeistereien
Frankfurt, Langenselbold, Reiskirchen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

entspricht der o.g. Leistungsbespreibung II 1.4
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 118 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 31/01/2022
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes Ich
bin/Wir sind in einem Berufs-/Handelsregister eingetragen.

Ich bin/wir sind nicht zur Eintragung in ein Berufs-/Handelsregister
verpflichtet, ich/wir kann/können aber auf andere Weise die erlaubte
Berufsausübung nachweisen.

Falls mein(e)/unser(e) Bewerbung/Angebot in die engere Wahl kommt,
werde(n) ich/wir zur

Bestätigung meiner/unserer Erklärung auf gesondertes Verlangen
vorlegen:

Gewerbeanmeldung, Berufs-/Handelsregisterauszug, Eintragung in der
Handwerksrolle oder bei der Industrie- und Handelskammer oder
anderweitige sonstige Nachweise.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis eines bestimmten Mindestjahresumsatzes, einschließlich eines
bestimmten Mindestjahresumsatzes in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags

Der geforderte Mindestjahresumsatz beträgt bei Angebotsabgabe für

ein Los: 180.000,00 *

zwei Lose: 150.000,00 *

drei Lose: 500.000,00 *

Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung in
bestimmter geeigneter Höhe Ich/Wir erkläre(n), dass ich/wir im
Auftragsfall eine Berufshaft- oder Betriebshaftpflichtversicherung für
Personenschäden in Höhe von mindestens 1,5 Mio * und für sonstige
Schäden (Sach- und Vermögensschäden) in Höhe von mindestens 1,5 Mio *
abschließen werde(n).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vorlage geeigneter und vergleichbarer Referenzen pro Leistungsart von
mindestens zwei verschiedenen Auftraggebern aus dem Zeitraum der
letzten 3 Jahre. Vergleichbar sind Referenzen, deren Gegenstand dem
Ausschreibungsgegenstand zumindest nahe kommt. Die Referenzen

müssen im technischen oder organisatorischen Bereich einen gleich hohen
oder höheren Schwierigkeitsgrad aufweisen und einen tragfähigen
Rückschluss auf die Leistungsfähigkeit des Bieters für die
ausgeschriebene Leistung ermöglichen.

Der Auftraggeber akzeptiert auch Referenzen, welche mehr als drei Jahre
zurückliegen Der Bieter muss in mindestens 2* Fällen vergleichbare
Leistungen erbracht habe(n).

Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im
Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen.

Beschreibung der technischen Ausrüstung des Unternehmens

Beschreibung der Maßnahmen zur Qualitätssicherung des Unternehmens

Erklärung, aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl
des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten drei
Jahren ersichtlich ist.

Erklärung, aus der ersichtlich ist, über welche Ausstattung, welche
Geräte und welche technische Ausrüstung das Unternehmen für die
Ausführung des Auftrags verfügt.

Angabe, welche Teile des Auftrags ich/wir als Unteraufträge zu vergeben
beabsichtige(n)
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Im Bereich von Hessen kommt ein System zur dynamischen Ortung von
Arbeitsstellen (DORA) zum Einsatz. Wesentliches Element ist die
Ausstattung der fahrbaren Absperrtafeln mit einem Gerät (BaSa,
Baugruppe Sicherungsanhänger), das die automatische Übermittlung von
Position und Pfeilstellung der fahrbaren Absperrtafeln an die
Verkehrszentrale Deutschland (VZD) ermöglicht.

Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die Übertragung der Daten seiner
zur

Leistungserbringung eingesetzten Absperrtafeln sicher zu stellen. Die
eingesetzten fahrbaren Absperrtafeln müssen hierfür mit einer BaSa
ausgestattet werden, die per Mobilfunk die Datenübertragung an die VZD
sicherstellt.

Ab dem 01.10.2014 dürfen nur überprüfte fahrbare Absperrtafeln zur
Sicherung von Arbeitsstellen eingesetzt werden.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/12/2021
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/01/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/12/2021
Ortszeit: 09:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Autobahn GmbH des Bundes
Postanschrift: Friedrichstraße 71
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10117
Land: Deutschland
E-Mail: [11]recht@autobahn.de
Telefon: +49 30403680800
Fax: +49 30403680810
Internet-Adresse: [12]www.autobahn.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungantrages nach ablauf der First
des § 160 Abs. 3 Nr.4 GWB ( 15 Tage nach Eingang des
Nichtabhilfebscheids auf eine eine Rüge) wird hingewiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Die Autobahn GmbH des Bundes
Postanschrift: Friedrichstraße 71
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10117
Land: Deutschland
E-Mail: [13]recht@autobahn.de
Telefon: +49 30403680800
Fax: +49 30403680810
Internet-Adresse: [14]www.autobahn.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/11/2021

References

6. mailto:vergabe.west-wi@autobahn.de?subject=TED
7. http://www.autobahn.de/
8. https://vergabe.deges.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17d374a85f7-15b722312c0e
8264
9. https://vergabe.deges.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17d374a85f7-15b722312c0e
8264
10. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
11. mailto:recht@autobahn.de?subject=TED
12. http://www.autobahn.de/
13. mailto:recht@autobahn.de?subject=TED
14. http://www.autobahn.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau