Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Reparatur und Wartung von elektrischen Einrichtungen in Gebäuden
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112409131256354 / 600719-2021
Veröffentlicht :
24.11.2021
Angebotsabgabe bis :
10.01.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
50711000 - Reparatur und Wartung von elektrischen Einrichtungen in Gebäuden
DE-Hamburg: Reparatur und Wartung von elektrischen Einrichtungen in Gebäuden

2021/S 228/2021 600719

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY
Nationale Identifikationsnummer: DE118714904
Postanschrift: Notkestraße 85
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 22607
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): V4
E-Mail: [6]michael.christiansen@desy.de
Telefon: +49 4089983304
Fax: +49 4089982864
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.desy.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function
=_Details&TenderOID=54321-Tender-17cefaa59d8-74e0b987922882fe
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]www.tender24.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Öffentlich geförderte Stiftung privaten Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forschung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Prüfung und Reparatur ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel
Referenznummer der Bekanntmachung: 4200424
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
50711000 Reparatur und Wartung von elektrischen Einrichtungen in
Gebäuden
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvertrag für die Prüfung und Reparatur ortsveränderlicher
elektrischer Betriebsmittel . Diese müssen im Rahmen der
Betriebssicherheitsverordnung und der geltenden
Unfallverhütungsvorschrift DGUV-V4 "Elektrische Anlagen und
Betriebsmittel" einer regelmäßigen Prüfung unterzogen und ggfs.
repariert werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Notkestraße 85

22607 Hamburg

Deutschland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Prüfung und Reparatur ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel .
Diese müssen im Rahmen der Betriebssicherheitsverordnung und der
geltenden Unfallverhütungsvorschrift DGUV-V4 "Elektrische Anlagen und
Betriebsmittel" einer regelmäßigen Prüfung unterzogen und ggfs.
repariert werden. Es handelt sich um ca. 60.000 Prüfungen pro Jahr
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Arbeitsschutz / Gewichtung: 15,00
Qualitätskriterium - Name: Mitarbeiterzahlen / Gewichtung: 15,00
Qualitätskriterium - Name: Auftragsvorlaufzeit / Gewichtung: 30,00
Preis - Gewichtung: 40,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2022
Ende: 28/02/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Das Vertragsverhältnis beginnt am 01.03.2022 und endet am 28.02.2023.

Optional kann der Vertrag danach dreimal um ein Jahr durch DESY
verlängert werden. Diese optionale Vertragsverlängerung tritt in Kraft,
wenn DESY den Vertrag nicht 6 Monate vor eigentlichem Ablauf in
Schriftform gekündigt hat. Das Vertragsverhältnis endet spätestens zum
28.02.2025.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Aktueller Auszug (nicht älter als 12 Monate) aus dem Berufs- oder
Handelsregisterauszug. Bieter, die Ihren Sitz nicht in der
Bundesrepublik Deutschland haben, haben entsprechende Bescheinigungen
vorzulegen.

- Nachweis einer Genehmigung nach § 25 StrlSchG (Strahlenschutzgesetz)
inkl. der Kopie der gültigen Genehmigung

- Nachweis, dass der Bieter ein in eingetragener Elektrofachbetrieb ist

- Nennung der Namen der bei DESY voraussichtlich eingesetzten
Prüfer*Innen (mindestens vier) inkl. eines Profils/ Lebenslauf -
Referenzen (mindestens eine) der letzten 3 Jahre über bereits erbrachte
Leistungen der geforderten Art und Größe mit Angabe der Adresse und
Ansprechpartner - Angaben zum Unternehmen - von DESY unterschriebene
Ortsbesichtigungsbescheinigung (Ausschlusskriterium)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Eigenerklärung, dass der gesetzlich geschlossene Mindestlohn für das
Elektrohandwerk im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland, gemäß dem
Entsendegesetz in der neusten Fassung eingehalten wird

- Eigenerklärung über eventuelle Nachunternehmerleistungen

- Eigenerklärung zur Betriebshaftpflichtversicherung
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen (§§ 123, 124
GWB)

- Nennung der Namen der bei DESY voraussichtlich eingesetzten
Prüfer*Innen (mindestens vier) inkl. eines Profils/ Lebenslauf

- Referenzen (mindestens eine) der letzten 3 Jahre über bereits
erbrachte Leistungen der geforderten Art und Größe mit Angabe der
Adresse und Ansprechpartner

- Angaben zum Unternehmen

- von DESY unterschriebene Ortsbesichtigungsbescheinigung
(Ausschlusskriterium)
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

1. DESY (AG) betreibt verschiedene Beschleuniger (Störstrahler,
Röntgenstrahler und Laser). Deshalb gilt es eine Gefährdung durch
ionisierende Strahlung zu vermeiden. DESY definiert sog.
Kontrollbereiche, bei denen nur nach §25 StrlSchG
(Strahlenschutzgesetz) gearbeitet werden darf. Hierfür hat der Bieter
eine Kopie der Genehmigung nach § 25 StrlSchG mit dem Angebot
hochzuladen, siehe Eigenerklärung Strahlenschutz.

2. Der Auftragnehmer muss nachweisen, dass sie ein eingetragener
Elektro-fachbetrieb ist.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 2
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/01/2022
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01/03/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/01/2022
Ortszeit: 13:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabe erfolgt an die beiden Erstplatzierten Bieter. Der Bieter
mit der höchsten Gesamtpunktzahl gemäß den Zuschlagskriterien erhält
den Hauptauftrag. Der Bieter mit der zweit höchsten Punktzahl gemäß den
Zuschlagskriterien erhält einen Vertrag als Redundante, d.h. dieser
Bieter erhält Einzelaufträge/ Abrufe, wenn der Hauptauftragnehmer
diesen nicht ausführen kann.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. und 2. Vergabekammer des Bundes beim
Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemomblerstraße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53113
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 22894990
Internet-Adresse: [11]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Nicht vorhanden
Ort: Hamburg
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

a) Gemäß § 134 Abs. 2 GWB darf ein Vertrag erst 15 Kalendertage nach
Absendung der Information über die geplante Auftragsvergabe an die
nicht berücksichtigten Bieter geschlossen werden. Wird die Information
per Fax oder auf elektronischem Weg versendet, verkürzt sich die Frist
auf 10 Tage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der
Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim
betroffenen Bieter oder Bewerber kommt es nicht an.

b) § 160 Abs. 3 GWB: Der Antrag auf Einleitung des
Nachprüfungsverfahrens ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb
von 10 Tagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrages nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. 3§ 134 Absatz 1 Satz 2
bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY
Postanschrift: Notkestraße 85
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 22607
Land: Deutschland
Telefon: +49 4089982480
Fax: +49 4089982864
Internet-Adresse: [12]www.desy.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/11/2021

References

6. mailto:michael.christiansen@desy.de?subject=TED
7. http://www.desy.de/
8. https://www.tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17cefaa59d8-74e0b98792288
2fe
9. http://www.tender24.de/
10. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
11. http://www.bundeskartellamt.de/
12. http://www.desy.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau