Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Essen - Neubau Kinderklinik - Feuerlöschanlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021112511173357628 / 899857-2021
Veröffentlicht :
25.11.2021
Anforderung der Unterlagen bis :
07.01.2022
Angebotsabgabe bis :
07.01.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
35111300 - Feuerlöscher
45343200 - Installation von Feuerlöschanlagen
Neubau Kinderklinik - Feuerlöschanlagen

121
(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)
VHB - Bund - Ausgabe 2017 - Stand 2019 Seite 1 von 4
12.11.2021 09:13 Uhr - VMS 9.8.3.4
a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name Universitätsklinikum Essen AÖR
Straße Hufelandstr. 55
PLZ, Ort 45147 Essen
Telefon +49 0201/723-5809 Fax +49 0201/723-5982
E-Mail vergabe-dez04@uk-essen.de Internet http://www.uk-essen.de/aktuelles/
ausschreibungen
b) Vergabeverfahren Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
Vergabenummer 04.7-036-2021
c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Zugelassene Angebotsabgabe:
elektronisch
in Textform, mit fortgeschrittener/m elektronischer/m Signatur/Siegel, mit qualifizierter/m
elektronischer/m Signatur/Siegel
Bekanntmachungs-ID: CXS0YYAYY0N
schriftlich
d) Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen
Planung u. Ausführung von Bauleistungen
Bauleistungen durch Dritte (Mietkauf, Investor, Leasing, Konzession)
e) Ort der Ausführung
Universitätsklinikum Essen AÖR
Hufelandstr. 55
45147 Essen
f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen
Art der Leistung: Löschanlage als automatische Hochdruck-Wassernebel-Löschanlage
Für das geschossübergreifende Foyer ist die Installation einer
automatischen Löschanlage vorzusehen. Die Hochdruck-Wassernebel-
Löschanlage ist in Anlehnung an VdS 3188 zu konzipieren. Die Anlage
wird im Bereich des Glasdaches Ebene 0 und Ebene 1,
Achse G-1 / 3-7 als offenes System konzipiert und über die
Brandmeldeanlage angesteuert. Die Auslösung erfolgt über die
Brandmeldeanlage durch Mehrkriterienmelder. Die Sprühköpfe werden
an den Trägern des Glasdachs installiert. Im Bereich der Fenster
Ebene 1, Achse G ist die Ausführung der Sprühköpfe zur Kühlung der
Fensterflächen verstärkt ausgeführt. Im Foyer, Ebene 0, Achse F-G / 3-7
im Bereich der Stützpunkte wird die Anlage als geschlossene Anlage
ausgeführt. Dieser Bereich erhält Sprinklerköpfe die bei einer Temperatur
von 57Grad C aktiviert werden. Folgende Rohrqualität ist zu verwenden.
Edelstahlrohr W-Nr. 1.4404 nach DIN 17457 in geschweißter Ausführung.
Feuerlöscheinrichtungen, trocken
Aufgrund der großen Ausdehnung des Gebäudes, werden für
die Feuerwehr zur Löschwasserbereitstellung innerhalb des
Gebäudes, trockene Steigleitungen in der Nähe die Treppenhäuser
installiert. Die Einspeisung erfolgt von außen über 4 Löschwasser-
Einspeiseeinrichtungen nach DIN 14462 im geschlossenen Schrank.
Die Löschwasserentnahme erfolgt über zwei übereinanderliegenden
Löschwasser - Entnahmeeinrichtungen nach DIN 14461
und gem. den Vorgaben der Feuerwehr. Die Löschwasser121
(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)
VHB - Bund - Ausgabe 2017 - Stand 2019 Seite 2 von 4
12.11.2021 09:13 Uhr - VMS 9.8.3.4
Entnahmeeinrichtungen sind nach DIN 14461 mit Feuerlöscherfach und
Druckknopfmelder auszuführen. In den Etagen werden die Löschwasser
- Entnahmeeinrichtungen jeweils in die Schachtwände eingebaut. Die
Rückseite der Schächte wird bauseits in F90 geschottet. In den Ebenen
des Gebäudes ist eine horizontale Verteilung zum Anschluss an die
Entnahmeeinrichtungen vorzusehen.
Die vertikale Erschließung der Ebenen erfolgt über die Schächte.
Umfang der Leistung: 3 Kammertank 8.500 Liter - 1 Stück
Hochdruckpumpenmodule - 3 Stück
Stickstoffflaschen - 54 Stück
Rohr Edelstahl AD38 x 3,0 mm - 190 Meter
Rohr Edelstahl AD30 x 2,5 mm - 20 Meter
Rohr Edelstahl AD25 x 2,0 mm - 135 Meter
Rohr Edelstahl AD16 x 1,5 mm - 155 Meter
Rohr Edelstahl AD12 x 1,2 mm - 110 Meter
Löschsteuerzentrale - 1 Stück
Hochdruck Feinsprühdüsen, geschlossen - 26 Stück
Hochdruck Feinsprühdüsen, offen - 16 Stück
Rohr Edelstahl AD54 x 1,5 mm - 110 Meter
Rohr Edelstahl AD76,1 x 2,0 mm - 78 Meter
Rohr Edelstahl AD88 x 2,0 mm - 120 Meter
Löschwasser Einspeiseschrank - 3 Stück
Löschwasser Entnahmeschrank - 28 Stück
g) Angabe über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen
gefordert werden
Zweck der baulichen
Anlage
Zweck des Auftrags
h) Aufteilung in Lose (Art und Umfang der Lose siehe Buchstabe f)
nein
ja, Angebote sind möglich nur für ein Los
für ein oder mehrere Lose
nur für alle Lose (alle Lose müssen angeboten werden)
i) Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung: 27.04.2022
Fertigstellung oder Dauer der
Leistungen:
18.08.2023
weitere Fristen
j) Nebenangebote
zugelassen
nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen
nicht zugelassen
k) mehrere Hauptangebote
zugelassen
nicht zugelassen
l) Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
121
(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)
VHB - Bund - Ausgabe 2017 - Stand 2019 Seite 3 von 4
12.11.2021 09:13 Uhr - VMS 9.8.3.4
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt.
Online-Plattform "Vergabemarktplatz Land NRW"
(https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYAYY0N/
documents)
Maßnahmen zum Schutz vertraulicher Informationen:
Abgabe Verschwiegenheitserklärung
andere Maßnahme:
Der Zugang wird gewährt, sobald die Erfüllung der Maßnahmen belegt ist.
Nachforderung
Fehlende Unterlagen, deren Vorlage mit Angebotsabgabe gefordert war, werden
nachgefordert
teilweise nachgefordert und zwar folgende Unterlagen:
nicht nachgefordert
Auskunftserteilung über Vergabeunterlagen
und Anschreiben bis
03.01.2022
o) Ablauf der Angebotsfrist am 07.01.2022 um 10:00 Uhr
Ablauf der Bindefrist: am 15.02.2022
p) Adresse für elektronische Angebote
"Vergabemarktplatz Land NRW" (https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/
CXS0YYAYY0N)
Anschrift für schriftliche Angebote
q) Sprache, in der die Angebote abgefasst
sein müssen:
Deutsch;
r) Zuschlagskriterien
nachfolgende Zuschlagskriterien, ggf. einschl. Gewichtung:
OZ Bezeichnung Gewichtung
s) Eröffnungstermin am 07.01.2022 um 10:00 Uhr
Ort .
Personen, die bei der
Eröffnung anwesend sein
dürfen
Bieter und/oder deren Bevollmächtigte
Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus
möchten wir Sie bitten den Kontakt auf ein Minimum zu reduzieren und auf die
gebotene Sorgfalt zu achten.
t) geforderte Sicherheiten
u) Wesentliche
Finanzierungs- und
Zahlungsbedingungen
und/oder Hinweise
auf die maßgeblichen
Vorschriften, in denen sie
enthalten sind
v) Rechtsform der /
Anforderung an
Bietergemeinschaften
121
(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)
VHB - Bund - Ausgabe 2017 - Stand 2019 Seite 4 von 4
12.11.2021 09:13 Uhr - VMS 9.8.3.4
w) Beurteilung zur Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz
von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind
oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem
Angebot das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von
Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben.
Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste
des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt
werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)
auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur Eignung genannten
Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache
abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" ist erhältlich
Online auf "Vergabemarktplatz Land NRW" (https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/
CXS0YYAYY0N/documents) oder
Vergabestelle, siehe a)
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß 6a Abs. 3
VOB/A zu machen:
Angaben und Formalitäten,
die erforderlich sind, um die
Einhaltung der Auflagen
zur persönlichen Lage zu
überprüfen
Angabe der Präqulifizierungsnummer.
Für nicht präqualifizierte Unternehmen ist das Formblatt 124 zwingend
vorzulegen.
x) Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle ( 21 VOB/A)
Name Ministerium für Kultur und Wissenschaft
Straße Völklinger Str. 49
PLZ, Ort 40221 Düsseldorf
Telefon +49 211/896-0 Fax
E-Mail Internet
Sonstige Informationen für Bieter/Bewerber
Fragen an die Vergabestelle sind ausschließlich schriftlich über die Vergabeplattform Vergabe NRW zu
richten.
Bitte geben Sie mit dem Angebot auch die GAEB 84 ab.

Source: 4 https://www.service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-nrw/2021/11/141833.html?nn=4641482&type=0&searchResult=true
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau