Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bayreuth - Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080209203579632 / 422146-2022
Veröffentlicht :
02.08.2022
Angebotsabgabe bis :
01.09.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90000000 - Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste
DE-Bayreuth: Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste

2022/S 147/2022 422146

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: TenneT TSO GmbH
Nationale Identifikationsnummer: Amtsgericht Bayreuth: HRB 4923
Postanschrift: Bernecker Straße 70
Ort: Bayreuth
NUTS-Code: DE Deutschland
Postleitzahl: 95448
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Annika Bönig
E-Mail: [6]annika.boenig@tennet.eu
Telefon: +49 5132/89-2025
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.tennet.eu/de/
Adresse des Beschafferprofils:
[8]https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=20320
3
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=20320
3
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Strom

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Entsorgung von Transformatorenölen
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90000000 Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und
Umweltschutzdienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Aufgrund des voranschreitenden Netzausbaus müssen diverse Primärgeräte
in Umspannwerken der TenneT TSO GmbH fachgerecht entsorgt werden.

Mit dieser Ausschreibung die fachgerechte Entleerung und Aufbereitung
von Ölen aus Transformatoren und Spulen angefragt.

Die kompletten Ausschreibungsunterlagen inklusive Anlagen und
Planunterlagen sowie Vertragsentwurf stehen Ihnen zum Download bereit.

Der Zugang zu den Ausschreibungsunterlagen ist eingeschränkt. Den
Zugang zu den Ausschreibungsunterlagen erhalten Sie nach erfolgter
Unterzeichnung der beigefügten Geheimhaltungsvereinbarung.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 156 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90000000 Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und
Umweltschutzdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Aufgrund des voranschreitenden Netzausbaus müssen diverse Primärgeräte
in Umspannwerken der TenneT TSO GmbH fachgerecht entsorgt werden.

Mit dieser Ausschreibung die fachgerechte Entleerung und Aufbereitung
von Ölen aus Transformatoren und Spulen angefragt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Vertragsbedingungen / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Entsorgungskonzepte/Verfahrensbeispiele /
Gewichtung: 37,2
Qualitätskriterium - Name: SHE/SCL / Gewichtung: 7,8
Preis - Gewichtung: 45
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Auftraggeber behält sich vor, den Rahmenvertrag ein Mal um zwei
Jahre (max. Laufzeit somit 4 Jahre ) zu verlängern.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Der Nachweis ist durch die Vorlage folgender
Dokumente zu erbringen:

- Angaben zum Bewerber

Einreichung eines Dokuments, aus dem die vollständigen Informationen
des Bieters hervorgehen. Bei einer Bewerbergemeinschaft hat jedes
Mitglied die entsprechenden Informationen einzureichen. Zu den
Informationen gehören vor allem: vollständiger Name, gesetzliche
Vertreter, vollständige Adresse, Internetadresse, Ansprechpartner inkl.
Telefonnummer und E-Mailadresse.

- Handelsregister

Aktueller Auszug aus dem Handelsregister oder bei ausländischen
Unternehmen vergleichbare Informationen (nicht älter als 3 Monate
bezogen auf das Datum der Einreichung des Teilnahmeantrags). Bei einer
Bewerbergemeinschaft hat jedes Mitglied den entsprechenden Auszug aus
dem Handelsregister einzureichen.

- Ausschlussgründe gem. §§123, 124 GWB

Eigenerklärung, dass Ausschlussgründe gem. §§123, 124 GWB nicht
vorliegen. Bei einer Bewerbergemeinschaft ist die Erklärung von jedem
Mitglied des Konsortiums abzugeben.

- Unternehmensorganisation

Darstellung der Unternehmensorganisation: Rechtsform des Bieters

Angabe, ob die Rechtsform des Bieters Teil einer Unternehmensgruppe
ist

Zahl eigener Mitarbeiter und deren Qualifikationen

Auflistung des/r Zulieferer(s)

Standorte sowie Ausstattung

Relevante Produktionsstätten

Unternehmensorganigramm

Bei einer Bewerbergemeinschaft bezieht sich diese Darstellung nicht auf
jedes einzelne Unternehmen, sondern auf die Organisation innerhalb des
entsprechenden Konsortiums.

- Subunternehmer

Erklärung bzw. Auflistung der aus Sicht des Bewerbers vorhandenen
Hauptleistungen bei denen beabsichtigt wird, Subunternehmer
einzusetzen.

- Konsortialbildung

Im Falle einer Konsortialbildung ist der Konsortialführer als
Kontaktstelle für den Auftraggeber und als Vertreter der
Bewerbergemeinschaft zu benennen. Auch nach evtl. Auftragsvergabe wird
nur der einmal benannte Konsortialführer als Kontaktstelle und
Vertreter des Konsortiums akzeptiert. Ein Wechsel des Konsortialführers
wird nicht akzeptiert. Im Falle, dass sich verschiedene Bieter zu einem
Konsortium zusammenschließen, wird seitens des Auftraggebers nur eine
gesamtschuldnerische Haftung des Konsortiums akzeptiert. Es ist eine
gemeinsame Erklärung aller Konsortialmitglieder abzugeben, aus der
hervorgeht, dass alle Mitglieder des Konsortiums als Gesamtschuldner
haften.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

- Umsatz

Erklärung über den Gesamtumsatz sowie den Umsatz in dem
Tätigkeitsbereich des hier zu vergebenen Auftrags für die letzten drei
abgeschlossenen Geschäftsjahre vor Ablauf der Teilnahmeantragsfrist.

Der Nachweis ist durch die Vorlage von Geschäftsberichten,
Jahresabschlüsse oder gleichwertig geeigneter Nachweise der letzten 3
Jahre zu erbringen.

Neben der Einreichung der Geschäftsberichte ist das bereitgestellte
Formblatt zu verwenden.

- Berufs- oder Haftpflichtversicherungen

Nachweis einer entsprechenden Berufs- oder
Betriebshaftpflichtversicherung. Die Deckungssumme der Berufs- bzw.
Betriebshaftpflichtversicherung muss je Schadenfall für Sach-,
Personen- und Vermögensschäden 3 Mio. Euro betragen.

Soweit diese nicht bereits vorliegt, ist eine Verpflichtung abzugeben,
eine solche Versicherung unmittelbar nach Erhalt des Zuschlages
abzuschließen, für die Dauer der Vertragslaufzeit aufrechtzuerhalten
und eine entsprechende Bescheinigung unaufgefordert vorzulegen. Bitte
verwenden Sie das bereitgestellte Formblatt oder fügen Sie eine
Bestätigung des Versicherers bei, dass Sie im Auftragsfall mit den
geforderten Versicherungen ausgestattet werden.

- Eignungsleihe (wirtschaftlich und finanzielle)

Für den Fall, dass der Bewerber/Bieter die Kapazitäten eines anderen
Wirtschaftsteilnehmers in Anspruch nimmt (z. B. Konzernunternehmen),
ist nachzuweisen, dass der andere Wirtschaftsteilnehmer im Auftragsfall
entsprechend des Umfangs der Eignungsleihe mit dem Bieter
gesamtschuldnerisch haften wird. Durch den Dritten sind dabei die
entsprechenden geforderten Mindestkriterien dieser Ziffer III.1.2 zu
erfüllen.

Darüber hinaus sind durch den Dritten die Punkte 2 und 3 der Befähigung
zur Berufsausübung (Ziffer III.1.1) zu erfüllen (Auszug aus dem
Handelsregister oder Vergleichbar (nicht älter als 3 Monate) und
Eigenerklärung zu Ausschlussgründen gem. §§123, 124 GWB).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Referenzen: Zugelassen sind ausschließlich Unternehmen, die
mindestens 5 Referenzen über die fachgerechte Entleerung von
Transformatoren mit einer Leistung von mindestens 100 MVA in den
letzten 5 Jahren vor Ablauf der Teilnahmeantragsfrist nachweisen
können. Der Nachweis ist zu erbringen durch die Vorlage von
Referenzlisten. Referenzlisten müssen u. a. folgende Angaben pro
Referenz beinhalten:

- Auftraggeber (Adresse, Ansprechpartner, Telefon) Inhalt
Referenzliste: Kurze
Projektbeschreibung/Hauptleistungsinhalte/Entsorgungskonzept,
Technische Rahmenparameter, Beginn u. Dauer d. Projekts

- Unterauftragsvergabe:Angabe, welche Teile des Auftrags der
Wirtschaftsteilnehmer als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt sind,
sofern bereits eine derartige Aussage möglich ist.

- Eignungsleihe (technisch):Im Fall, dass sich der Bewerber auf die
Eignung eines Subunternehmers (eines Dritten) bezieht, sind die
Unterlagen entsprechend durch den Subunternehmer zu erstellen und zu
unterschreiben. Eine Bestätigung des Subunternehmers, dass er seine
technische Leistungsfähigkeit im Auftragsfall zur Verfügung stellt, ist
einzureichen.

- Zertifizierung Safety Culture Ladder (SCL):Sind Sie dazu bereits sich
zur Zertifizierung nach "Safety Culture Ladder" (SCL Light Statement
Zertifizierungsstufe 3) spätestens nach 12 Monaten nach
Vertragsunterzeichnung zu verpflichten?

- Sprachkenntnisse:1) Vorlage einer Eigenerklärung, dass die komplette
Auftragsabwicklung in Deutsch erfolgt und die gesamte Dokumentation und
andere Unterlagen in Deutsch übergeben werden. 2) Vorlage einer
Eigenerklärung, dass ein telefonischer Support in deutscher Sprache
möglich ist. 3) Der AN trägt dafür Sorge, dass die von ihm oder seinen
Nachunternehmern eingesetzten Beschäftigten der deutschen Sprache
mächtig sind oder durch eine verantwortliche Person, die diese
Voraussetzungen erfüllt, jederzeit in ihrer Muttersprache verständlich
angewiesen werden können, auch wenn sie an unterschiedlichen Orten
tätig sind. Sowohl in der Bauleitung des AN als auch auf jeder
Baustelle muss ein deutschsprechender Ansprechpartner ständig zur
Verfügung stehen. Bei räumlich ausgedehnten Baustellen mit mehreren
Arbeitsstellen muss an jeder Arbeitsstelle ein deutschsprechender
Ansprechpartner ständig zur Verfügung stehen.

Bitte bestätigen Sie die Einhaltung mit einer Eigenerklärung.

4) Der Arbeitsverantwortliche vor Ort und mindestens eine TenneT-EUP*
muss der deutschen Sprache vollumfänglich mächtig sein.

- Einhaltung des deutschen Rechts und des berufsgenossenschaftlichen
Regelwerks

Die Entsorgung muss unter Einhaltung deutschen Rechts und des
berufsgenossenschaftlichen Regelwerks erfolgen, insbesondere:
Kreislaufwirtschaftsgesetzt, Abfallverzeichnis-Verordnung,
Arbeitsschutzgesetz, Betriebssicherheitsverordnung,
Gefahrstoffverordnung, Altölverordnung, TRGS 519, DGUV V1, DGUV V3,
DVUV V38.

Gefährdungsbeurteilung: Ein Großtrafo (380kV/220kV; 380kV/110kV;
220kV/110kV) in einem Umspannwerk in Bayern soll zurückgebaut werden.

Bitte reichen Sie eine Gefährdungsbeurteilung für die Mitarbeiter ein,
die das Öl abgelassen (PCB Gehalt <20mg/kg) aus dem Transformator.

Die Unterlage(n) ist/sind in deutscher Sprache zu übergeben.

- Ressourcen: Der AN muss in der Lage sein den vorrausichtlich hohen
Leistungsumfang (mind. 10 bis 20 Entleerungen pro Jahr) abzuarbeiten
und gegebenenfalls mehrere Entleerungen zur selben Zeit mit mehreren
Fahrzeugen durchzuführen. (Personal, Fuhrpark, Kapazitäten) Bitte
Bestätigen Sie ob Sie dies Leisten können.
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Im Falle, dass sich verschiedene Bieter zu einer Bietergemeinschaft
zusammenschließen, wird seitens des

Auftraggebers nur eine gesamtschuldnerische Haftung der
Bietergemeinschaft akzeptiert. Ferner ist ein

eindeutiger und vertretungsberechtigter Führer der Gemeinschaft zu
benennen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 01/09/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Auftraggeber ist gem. § 57 SektVO berechtigt, das Vergabeverfahren
jederzeit einzustellen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer
Nordbayern
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer
Nordbayern
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Fristregelung des § 160 Abs. 3 Nr. 4 des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) wird ausdrücklich hingewiesen. Danach
ist ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig,
soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer
Nordbayern
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/07/2022

References

6. mailto:annika.boenig@tennet.eu?subject=TED
7. https://www.tennet.eu/de/
8. https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=203203
9. https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=203203

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau