Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Braunschweig - Rohbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080309082080175 / 422669-2022
Veröffentlicht :
03.08.2022
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45223220 - Rohbauarbeiten
45113000 - Baustelleneinrichtung
45262100 - Gerüstarbeiten
45262500 - Maurerarbeiten
45330000 - Installateurarbeiten
45312310 - Blitzschutzarbeiten
DE-Braunschweig: Rohbauarbeiten

2022/S 148/2022 422669

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
e. V.
Postanschrift: Lilienthalplatz 7
Ort: Braunschweig
NUTS-Code: DE911 Braunschweig, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 38108
Land: Deutschland
E-Mail: [7]Vergabe.BMT-NMO@dlr.de
Telefon: +49 531295-1000
Fax: +49 531295-191000
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [8]www.dlr.de
Adresse des Beschafferprofils: [9]www.subreport-elvis.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

DLR Braunschweig: Forschungswindpark Krummendeich, 30 119 54
Leitwarte (21-029, NT 2)
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45223220 Rohbauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Forschungswindpark Krummendeich, Leitwarte: Erweiterter Rohbau
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE939 Stade
Hauptort der Ausführung:

Krummendeich
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Erweiterte Rohbauarbeiten mit Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten,
Erdarbeiten, Mauerarbeiten, Betonarbeiten, Blitzschutzarbeiten,
Abwasseranlagen und Gasanlagen für den Bau eines Gebäudes für die
Leitwarte des Forschungsparks Windenergie. Es handelt sich um ein
erdgeschossiges Gebäude mit Flachdach. Die Grundfläche beträgt ca. 385
m² und hat die Außenabmessungen von ca. 32 m x 12 m. Die Höhe des
Gebäudes beträgt ca. 4,20 m. Innen ergibt sich eine lichte Raumhöhe von
ca. 2,75 m. Neben den 3 Büroräumen mit Kopierraum und dem
Besprechungsraum beherbergt das Gebäude einen Ruheraum, ein Lager, ein
Elektrolabor, eine Teeküche mit Sozialbereich, eine Umkleide mit
Dusch-WC, einen Serverraum sowie die erforderlichen Sanitär- und
Technikbereiche.

Baustelleneinrichtung einschl. Baustrom, Bauwasser, versch. Container:
Beleuchtung, Gerüstarbeiten 1 St. / Flächenvorbereitung ca. 1250 m² /
Bodenbewegungen ca. 500 m³ / Bodenverbesserung ca. 1900 m³/ kleine
Wasserhaltungen ca. 2 St. / Erdarbeiten Baugruben, Fundamente ca. 1250
m³ / Mauerarbeiten KS mit Öffnungen, Stürzen, Abdichtungen usw. ca. 380
m² / Verblendmauerwerk Ziegel mit Öffnungen, Stürzen, Ankern usw. ca.
390 m² / Betonarbeiten mit Nebenleistungen Schalung, Bewehrung,
Blitzschutz usw.: Streifenfundamente ca. 125 m² / Bodenplatte ca. 360
m²/ Außenwand ca. 215 m²/ Decke ca. 360 m² / Abwasseranlagen:
Kleinkläranlage 1 St. / Abwasserrohre ca. 70 m / Gasanlagen:
Flüssiggastank 1 St. / Gasleitung ca. 50 m
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 12
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [10]2021/S 191-493795

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 184/178/61831238
Bezeichnung des Auftrags:

Forschungswindpark Krummendeich, Leitwarte: Erweiterer Rohbau
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
28/09/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: MATTHÄI Bauunternehmen GmbH & Co KG
Postanschrift: Gnarrenburger Str. 195
Ort: Bremervörde
NUTS-Code: DE937 Rotenburg (Wümme)
Postleitzahl: 37432
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 909 398.25 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
Internet-Adresse: [12]www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Das deutsche Vergaberecht regelt die Frist für die Einlegung von
Rechtsbehelfen in §160 Absatz 3 GWB.

Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegen über dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.
V., Baumanagement
Postanschrift: Lilienthalplatz 7
Ort: Braunschweig
Postleitzahl: 38108
Land: Deutschland
E-Mail: [13]Vergabe.BMT-NMO@dlr.de
Telefon: +49 531295-1000
Fax: +49 531295-191000
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/07/2022

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45223220 Rohbauarbeiten
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45113000 Baustelleneinrichtung
45262100 Gerüstarbeiten
45262500 Maurerarbeiten
45330000 Installateurarbeiten
45312310 Blitzschutzarbeiten
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE939 Stade
Hauptort der Ausführung:

Krummendeich
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erweiterte Rohbauarbeiten mit Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten,
Erdarbeiten, Mauerarbeiten, Betonarbeiten, Blitzschutzarbeiten,
Abwasseranlagen und Gasanlagen für den Bau eines Gebäudes für die
Leitwarte des Forschungsparks Windenergie. Es handelt sich um ein
erdgeschossiges Gebäude mit Flachdach. Die Grundfläche beträgt ca. 385
m² und hat die Außenabmessungen von ca. 32 m x 12 m. Die Höhe des
Gebäudes beträgt ca. 4,20 m. Innen ergibt sich eine lichte Raumhöhe von
ca. 2,75 m. Neben den 3 Büroräumen mit Kopierraum und dem
Besprechungsraum beherbergt das Gebäude einen Ruheraum, ein Lager, ein
Elektrolabor, eine Teeküche mit Sozialbereich, eine Umkleide mit
Dusch-WC, einen Serverraum sowie die erforderlichen Sanitär- und
Technikbereiche.

Baustelleneinrichtung einschl. Baustrom, Bauwasser, versch. Container:
Beleuchtung, Gerüstarbeiten 1 St. / Flächenvorbereitung ca. 1250 m² /
Bodenbewegungen ca. 500 m³ / Bodenverbesserung ca. 1900 m³/ kleine
Wasserhaltungen ca. 2 St. / Erdarbeiten Baugruben, Fundamente ca. 1250
m³ / Mauerarbeiten KS mit Öffnungen, Stürzen, Abdichtungen usw. ca. 380
m² / Verblendmauerwerk Ziegel mit Öffnungen, Stürzen, Ankern usw. ca.
390 m² / Betonarbeiten mit Nebenleistungen Schalung, Bewehrung,
Blitzschutz usw.: Streifenfundamente ca. 125 m² / Bodenplatte ca. 360
m²/ Außenwand ca. 215 m²/ Decke ca. 360 m² / Abwasseranlagen:
Kleinkläranlage 1 St. / Abwasserrohre ca. 70 m / Gasanlagen:
Flüssiggastank 1 St. / Gasleitung ca. 50 m
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 12
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 909 398.25 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: MATTHÄI Bauunternehmen GmbH & Co KG
Postanschrift: Gnarrenburger Str. 195
Ort: Bremervörde
NUTS-Code: DE937 Rotenburg (Wümme)
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Zusätzliche Einrichtung einer Baugrubendrainage für das anfallende
Niederschlagswasser.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher
Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde,
und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Aufgrund der vorhandenen Bodenverhältnisse und der im Frühjahr
fortgesetzt schlechten Witterung wurde die zusätzliche Einrichtung
einer Baugrubendrainage für das anfallende Niederschlagswasser
erforderlich. Nur durch diese Drainage war es angesichts der
Niederschlagsituation möglich, die Baugrube soweit zu entwässern, dass
die Baugrubensohle nicht aufgeweicht ist und die Aushubarbeiten im
geplanten Umfang durchgeführt werden konnten.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 902 241.74 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 918 411.09 EUR

References

7. mailto:Vergabe.BMT-NMO@dlr.de?subject=TED
8. http://www.dlr.de/
9. http://www.subreport-elvis.de/
10. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:493795-2021:TEXT:DE:HTML
11. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
12. http://www.bundeskartellamt.de/
13. mailto:Vergabe.BMT-NMO@dlr.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau