Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Aachen - Werkzeugmaschinen für die Bearbeitung von Holz
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080309130680680 / 423037-2022
Veröffentlicht :
03.08.2022
Angebotsabgabe bis :
30.08.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
42642100 - Werkzeugmaschinen für die Bearbeitung von Holz
42620000 - Drehmaschinen, Bohr- und Fräswerkzeugmaschinen
42642000 - Werkzeugmaschinen für die Bearbeitung von Holz, Knochen, Kork, Hartkautschuk oder harten Kunststoffen
43810000 - Holzbearbeitungsmaschinen
43800000 - Werkstattausrüstung
43812000 - Sägevorrichtungen
DE-Aachen: Werkzeugmaschinen für die Bearbeitung von Holz

2022/S 148/2022 423037

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Fachhochschule Aachen
Postanschrift: Bayernallee 11
Ort: Aachen
NUTS-Code: DEA2D Städteregion Aachen
Postleitzahl: 52066
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabe@fh-aachen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.fh-aachen.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYMDDFP2/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYMDDFP2
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

EFRE: AZH (6a.1) Stationäre Maschinen Schreinerei / Schreinerwerkstatt
Referenznummer der Bekanntmachung: 08a.1/22-Schwg/Thö
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
42642100 Werkzeugmaschinen für die Bearbeitung von Holz
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Am Standort 52152 Simmerath entsteht das Aachener Zentrum für
Holzbauforschung (AZH) der Fachhochschule Aachen. Hierbei handelt es
sich um ein neues Forschungszentrum, welches der Entwicklung und
Optimierung von Innovationen für das ressourceneffiziente und
klimaschonende Bauen mit Holz dienen wird.

Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Fonds
für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020, "Investition in Wachstum
und Beschäftigung", EFRE-Förderkennzeichen: EFRE-0500064) und durch das
Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Für das Forschungszentrum sind zur Ausstattung einer Schreinerei /
Schreinerwerkstatt die nachfolgend beschriebenen Maschinen zu
beschaffen.

*****Verbindliche Terminvorgabe:

Die Auslieferung der zu liefernden Maschinen (Einbringung in die
Werkstatt) muss zwingend im Januar 2023 erfolgen.

Eine spätere Lieferung ist ausdrücklich ausgeschlossen, da das Budget
für diese Beschaffung nur zeitlich befristet zur Verfügung steht.*****

(weitere Details siehe Leistungsbeschreibung)

Die Ausschreibung erfolgt im offenen Verfahren nach VgV zu den in
dieser Ausschreibung und den Angebotsunterlagen genannten Bedingungen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 109 243.70 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
42620000 Drehmaschinen, Bohr- und Fräswerkzeugmaschinen
42642000 Werkzeugmaschinen für die Bearbeitung von Holz, Knochen, Kork,
Hartkautschuk oder harten Kunststoffen
42642100 Werkzeugmaschinen für die Bearbeitung von Holz
43810000 Holzbearbeitungsmaschinen
43800000 Werkstattausrüstung
43812000 Sägevorrichtungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2D Städteregion Aachen
Hauptort der Ausführung:

FH Aachen Aachener Zentrum für Holzbauforschung Walter-Bachmann-Str. 5
52152 Simmerath
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

*****Verbindliche Terminvorgabe:

Die Auslieferung der zu liefernden Maschinen (Einbringung in die
Werkstatt) muss zwingend im Januar 2023 erfolgen.

Eine spätere Lieferung ist ausdrücklich ausgeschlossen, da das Budget
für diese Beschaffung nur zeitlich befristet zur Verfügung steht.*****

(weitere Details siehe Leistungsbeschreibung)

Leistungsverzeichnis (Auszug):

Folgende Maschinen sind zu liefern- (es ist ein
Komplettpreis/Gesamtspreis für alle nachfolgend genannten Maschinen zu
kalkulieren):

LV-Pos. 2.1 Abricht-Dickenhobelmaschine -Menge 1 Stück

LV-Pos. 2.2 Tischfräse -Menge 1 Stück

LV-Pos. 2.3 Formatkreissäge -Menge 1 Stück

LV-Pos. 2.4 Bandsäge -Menge 1 Stück

LV-Pos. 2.5 Kantenschleifmaschine -Menge 1 Stück

LV-Pos. 2.6 Tisch- und Säulenbohrmaschine -Menge 1 Stück

LV-Pos. 2.7 Hobelbank -Menge 2 Stück

-----------------------------------------------------------------------
------------

Weitere Spezifikationen und Bedingungen zu den Maschinen und zur
Inbetriebnahme siehe Leistungsverzeichnis.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 109 243.70 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 20/09/2022
Ende: 31/01/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Das Projekt wird durch die Europäische Union und das Land
Nordrhein-Westfalen gefördert. EFRE 2014-2020 Investitionen in Wachstum
und Beschäftigung, Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
, Bezirksregierung Köln 34.1-FI-EFRE-0500064
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister :

Eintragung in einem einschlägigen Berufsregister. Der
Wirtschaftsteilnehmer ist in den einschlägigen Berufsregistern seines
Niederlassungsstaates verzeichnet.

Bspw. Kopie des aktuellen Handelsregisterauszugs
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1.Eigenerklärung Ausschlussgründe gem. Formular 521 EU.

2.Formblatt Eignungsprüfung_Referenzen: Umsätze und Personal in den
letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren .

3. Eigenerklärung Betriebshaftpflichtversicherung über das Bestehen
oder den künftigen Abschluss (im Falle der Zuschlagserteilung) einer
Betriebshaftpflichtversicherung für die Vertragslaufzeit / den
Ausführungszeitraum mit folgenden

Deckungssummen je Versicherungsfall:

-mindestens 2 000 000 EUR für Personenschäden

-mindestens 2 000 000 EUR für Sachschäden

(unter Verwendung des Formblatts Eignungsprüfung_Referenzen)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzen :

siehe Formblatt Eignungsprüfung_Referenzen, Anlage Referenzen über
mindestens eine erbrachte (vollständig abgeschlossene)
Referenz-Leistung, die:

-mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar ist.

-in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren erbracht wurde.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 30/08/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 30/08/2022
Ortszeit: 12:01
Ort:

Es handelt sich um ein Vergabeverfahren nach VgV / GWB. Es findet somit
keine öffentliche Submission statt.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Eine öffentliche Submission wird nicht durchgeführt.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1.Die Kommunikation ist in diesem Verfahren ausschließlich über diese
Vergabeplattform zulässig. Bieterfragen sind bis spätestens sechs
Kalendertage vor dem Ende der Angebotsfrist zu stellen.

2.Die geforderten Erklärungen sind mit den geforderten Nachweisen
elektronisch in Textform zu übersenden.Die vollständigen
Angebotsunterlagen müssen bis zum Ende der Angebotsfrist auf der
Vergabeplattform VMP NRW hochgeladen worden sein.

3.Der Auftraggeber behält sich vor, - sofern gesetzlich zulässig -
fehlende Erklärungen oder Nachweise nachzufordern. Diese sind nach
Anforderung der Vergabestelle innerhalb einer von der Vergabestelle
vorzugebenden Frist vorzulegen.

4.Bei der Auftragsbearbeitung sind für die Verarbeitung
personenbezogener Daten die Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere
der EU-Datenschutzgrundverordnung einzuhalten.

Bekanntmachungs-ID: CXPNYMDDFP2
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: c/o Bezirksregierung Köln Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [10]VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 2211472-889
Internet-Adresse:
[11]www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der öffentliche Auftraggeber weist darauf hin, dass gemäß § 160 Abs. 3
Satz 1 GWB ein Nachprüfungsantrag vor der o.g. Vergabekammer unzulässig
ist, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Auf die prozessualen Vorschriften der §§ 160 ff. GWB wird außerdem
hingewiesen
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/07/2022

References

6. mailto:vergabe@fh-aachen.de?subject=TED
7. http://www.fh-aachen.de/
8. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYMDDFP2/documents
9. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYMDDFP2
10. mailto:VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
11. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau