Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Laatzen - Wartung von Fernmeldeeinrichtungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080309184781459 / 423868-2022
Veröffentlicht :
03.08.2022
Angebotsabgabe bis :
08.09.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
50330000 - Wartung von Fernmeldeeinrichtungen
DE-Laatzen: Wartung von Fernmeldeeinrichtungen

2022/S 148/2022 423868

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Nord Ost West Informationstechnik GmbH
Postanschrift: Lange Weihe 6
Ort: Laatzen
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
Postleitzahl: 30880
Land: Deutschland
E-Mail: [6]einkauf@now-it.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.now-it.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination
/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-
Tender-1818a3b789f-4a0b76f55c5ae3e1
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination
/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-
Tender-1818a3b789f-4a0b76f55c5ae3e1
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter:
[10]https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordinatio
n/NetServer/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: IT-Dienstleister
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: IT-Dienstleister

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Service- und Wartungsvertrag zur Betriebsabsicherung der
Telekommunikationsinfrastruktur
Referenznummer der Bekanntmachung: EU 22-008 Wartung der TK Anlage DRV
MD
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
50330000 Wartung von Fernmeldeeinrichtungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Laufzeit des Service- und Wartungsvertrages, inkl. der zu
erbringenden Betriebsleistungen, beträgt 36 Monate mit der Option, den
Vertrag um je 12 Monate zu verlängern, maximal 60 Monate.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED5 Leipzig
Hauptort der Ausführung:

NOW IT GmbH

Georg-Schumann-Straße 146

04159 Leipzig
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Nord Ost West Informationstechnik GmbH (NOW IT) beabsichtigt, als
IT-Dienstleister für die Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland,
ab dem 01.01.2023 für Service-, Wartungs- und Betriebsleistungen ihrer
Telekommunikationsanlagen sowie der dazugehörigen Applikationen einen
Auftragnehmer zu beauftragen.

Die Laufzeit des Service- und Wartungsvertrages, inkl. der zu
erbringenden Betriebsleistungen, beträgt 36 Monate mit der Option, den
Vertrag um je 12 Monate zu verlängern, maximal 60 Monate.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann um je 12 Monate zu verlängern werden bis maximal 60
Monate.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Ausschreibungsanerkennung

Der Bieter erklärt hiermit,

1. dass er diese Ausschreibung auf ihre Vollständigkeit hin überprüft
hat,

2. dass der Text in der Ausschreibung nicht unverständlich und nicht
mehrdeutig ist,

3. dass bei evtl. Rückfragen eine ausreichende Klärung erfolgte,

4. dass er alle sonstigen preisbeeinflussenden Umstände geprüft und
gewertet hat,

5. dass er über die Bestimmungen des GWB, der VgV, UvgO und VOL/B
informiert ist,

6. dass über das Vermögen des Unternehmens weder ein Insolvenzverfahren
oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die
Eröffnung beantragt worden ist,

7. dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet oder in
einer gleichartigen Situation gemäß den einzelstaatlichen
Rechtsvorschriften,

8. dass das Unternehmen in den letzten zwei Jahren in früheren
Vergabeverfahren an Preisabsprachen nicht beteiligt war und gegen das
Unternehmen keine Ermittlungen des Bundeskartellamtes wegen eines
Verstoßes gegen das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen geführt
werden,

9. dass er seinen gesetzlichen Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern
und Abgaben sowie der Beiträge zur Sozialversicherung nachkommt,

10. dass die gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der
angebotenen Lieferungen/Leistungen erfüllt sind,

11. dass er zur Erfüllung der Leistung ausschließlich Arbeitnehmer
beschäftigt, die ordnungsgemäß angemeldet und sozialversichert sind,

12. dass das Unternehmen in den letzten zwei Jahren seinen
Verpflichtungen aus dem Gesetz über die Beschäftigung Schwerbehinderter
ordnungsgemäß nachgekommen ist,

13. dass er diese Ausschreibung ohne Einschränkung durch seine
Unterschrift als maßgeblichen Vertragsbestandteil rechtsverbindlich
anerkennt,

14. dass ihm bewusst ist, dass eine wissentlich falsche Angabe in der
Erklärung den Ausschluss von der Auftragserteilung sowie zur fristlosen
Kündigung eines etwa erteilten Auftrages wegen Verletzung einer
vertraglichen Nebenpflicht aus wichtigem Grunde führen und eine Meldung
des Ausschlusses und der Ausschlussdauer an die Informationsstelle/das
Vergaberegister zur Folge haben kann.

als Eigenerklärung

Russlandgeschäft

Eigenerklärung von allen Bewerbern / Bietern / allen Mitgliedern von
Bewerber- bzw. Bietergemeinschaften

Die nachfolgende Erklärung gebe/n ich/wir verbindlich ab (ggf. zugleich
in Vertretung für die lt. Teilnahmeantrag / Angebot Vertretenen auch
für diese):

1. Der / die Bewerber / Bieter gehört / gehören nicht zu den in Artikel
5 k) Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 833/2014 in der Fassung des Art.
1 Ziff. 23 der Verordnung (EU) 2022/576 des Rates vom 8. April 2022
über restriktive Maßnahmen angesichts der Handlungen Russlands, die die
Lage in der Ukraine destabilisieren, genannten Personen oder
Unternehmen, die einen Bezug zu Russland im Sinne der Vorschrift
aufweisen,

a) durch die russische Staatsangehörigkeit des Bewerbers/Bieters oder
die Niederlassung des Bewerbers/Bieters in Russland,

b) durch die Beteiligung einer natürlichen Person oder eines
Unternehmens, auf die eines der Kriterien nach Buchstabe a zutrifft, am
Bewerber/Bieter über das Halten von Anteilen im Umfang von mehr als
50%,

c) durch das Handeln der Bewerber/Bieter im Namen oder auf Anweisung
von Personen oder Unternehmen, auf die die Kriterien der Buchstaben a
und/oder b zutrifft.

2. Die am Auftrag als Unterauftragnehmer, Lieferanten oder Unternehmen,
deren Kapazitäten im Zusammenhang mit der Erbringung des
Eignungsnachweises in Anspruch genommen werden, beteiligten
Unternehmen, auf die mehr als 10 % des Auftragswerts entfällt, gehören
ebenfalls nicht zu dem in der Vorschrift genannten Personenkreis mit
einem Bezug zu Russland im Sinne der Vorschrift.

3. Es wird bestätigt und sichergestellt, dass auch während der
Vertragslaufzeit keine als Unterauftragnehmer, Lieferanten oder
Unternehmen, deren Kapazitäten im Zusammenhang mit der Erbringung des
Eignungsnachweises in Anspruch genommen werden, beteiligten Unternehmen
eingesetzt werden, auf die mehr als 10 % des Auftragswerts entfällt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Umsatzentwicklung

Bitte machen Sie Angaben (in Euro (netto)) über den Umsatz des
Unternehmens

in den letzten drei Geschäftsjahren (2019, 2020, 2021), soweit es
Leistungen betrifft,

die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss
des Anteils

bei gemeinsam mit anderen Unternehmern ausgeführten Aufträgen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzen

Bitte machen Sie Angaben über die Ausführung von Leistungen in den
letzten drei Geschäftsjahren (2019, 2020, 2021), die mit der zu
vergebenden Leistung in Bezug

auf den Leistungsgegenstand, den Leistungsumfang, die Laufzeit der
Leistung und den Auftragswert vergleichbar sind.

Die Einhaltung der geltenden gesetzlichen und unternehmensinternen
Vorschriften zu Datenschutz und Datensicherheit ist vom Bieter mit dem
Referenzgeber vor Abgabe des Angebotes zu klären.

Angaben zu mindestens drei Referenzen des Unternehmens

mit jeweils den folgenden Daten:

- Auftraggeber/Referenzgeber:

Name/Bezeichnung, Straße + Haus-Nr., PLZ + Ort, Telefonnummer/E-Mail .

- Ausführung der vom Bieter erbrachten Leistung:

Stichwortartige Benennung der Leistung und des Leistungsumfangs,

Jahr der Leistungsausführung, Auftragswert in Euro (netto).

Unternehmenszertifizierungen

Der Bieter bestätigt, dass das Unternehmen nach den folgenden Normen
zertifiziert ist:

- DIN EN ISO 9001 (Qualitätsmanagement),

- DIN EN ISO 14001 (Umweltmanagement),

- ISO 27001 (Informationssicherheits-Managementsystem).

Mit dem Angebot sind die Kopien der Unternehmenszertifikate
einzureichen.

Wenn Sie sich zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe noch im
Zertifizierungsprozess befinden, ist mit dem Angebot ein entsprechender
Nachweis der Zertifizierungsstelle vorzulegen. Nach erfolgter
Zertifizierung muss die Kopie des Zertifikates vor der
Zuschlagserteilung bei der Vergabestelle vorliegen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/09/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/09/2022
Ortszeit: 12:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Nds.
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Fax: +49 413115-2943
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/07/2022

References

6. mailto:einkauf@now-it.de?subject=TED
7. http://www.now-it.de/
8. https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&Ten
derOID=54321-Tender-1818a3b789f-4a0b76f55c5ae3e1
9. https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&Ten
derOID=54321-Tender-1818a3b789f-4a0b76f55c5ae3e1
10. https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination/NetServer/
11. mailto:vergabekammer@mw.niedersachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau