Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Leipzig - Dienstleistungen von Architekturbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080309202581724 / 424087-2022
Veröffentlicht :
03.08.2022
Angebotsabgabe bis :
05.09.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71200000 - Dienstleistungen von Architekturbüros
DE-Leipzig: Dienstleistungen von Architekturbüros

2022/S 148/2022 424087

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: LESG Gesellschaft der Stadt Leipzig zur
Erschließung, Entwicklung und Sanierung von Baugebieten mbH
Postanschrift: Salomonstraße 21
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED51 Leipzig, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 04103
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): LESG Gesellschaft der Stadt Leipzig zur Erschließung,
Entwicklung und Sanierung von Baugebieten mbH
E-Mail: [6]vergabestelle@lesg.de
Telefon: +49 341/9927755
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.lesg-leipzig.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.de/unterlagen/54321-Tender-18248f0b049-3fe04279
3b6069ff
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]www.evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: GmbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Projektentwicklung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Grundschule + Familiengrundschulzentrum Karlsruher Strasse inkl.
2-Feld-Sporthalle
Referenznummer der Bekanntmachung: 092.31.01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Objektplanung Gebäude
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED51 Leipzig, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

04209 Leipzig
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Objektplanung Gebäude

Am Standort der Karlsruher Straße ist eine 4-zügige Grundschule mit
Hort, Familiengrundschulzentrum und 2-Feld-Sporthalle zu errichten. Das
vorgesehene Baufeld im befindet sich zwischen der Mannheimer Straße und
der Potschkaustraße und erschließt sich auf einer Fläche von rund
16.000 m². Hierbei handelt es sich um ein schmales langgestrecktes
Baufeld mit einer öffentlichen Durchwegung, welche auch nach Umsetzung
des Vorhabens der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen wird.

Der Baubereich im Stadtbezirk West in Grünau umfasst die Flurstücke
1490/2, 1496 (Teilfläche), 1755 und 1756 der Gemarkung Schönau.

Die 4-zügige Schule mit Hort ist mit einer Regelbelegung für 448
Schulkinder auszurichten.

Unter Berücksichtigung einer 20%en Überbelegung bietet die Schule Platz
für 538 Schulkinder. Weiterhin ist auf dem Baufeld eine
2-Feld-Sporthalle mit Sport- und Pausenfreiflächen zu erstellen. Als
Grundlage für die Planung des Schul- und Sporthallenbaus ist das
Musterraumprogramm für Grundschulen der Stadt Leipzig samt den
baulichen Standards zu verwenden. Es wird im Planungsprozess geprüft,
ob und in welchem Umfang die Sportfreianlagen außerhalb der Schulzeit
der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden können.

Des Weiteren sollen zusätzlich Flächen vorgesehen werden für ein
Familiengrundschulzentrum mit separatem Eingang.

Nach Ausfertigung der Ausführungsplanung der Leistungsphase 5 soll in
Form einer Funktional- ausschreibung die Umsetzung der baulichen
Leistungen für die Herrichtung Schule mit Sporthalle mit einem
Generalunternehmer erfolgen.

Das neue Schulgebäude ist nach Fertigstellung langfristig für die
Unterbringung der Friedrich-Fröbel-Schule vorgesehen. Eine öffentliche
Nutzung der Sporthalle und Sportfreifläche wird angestrebt. Die
Umsetzbarkeit, unter anderem im Rahmen der Immissionsschutzgesetze,
wird im weiteren Verlauf der Planung im Detail geprüft.

Die Gebäude müssen barrierefrei gestaltet sein.

Für die geplante vierzügige Grundschule sollen vier Lernhäuser für
jeweils 112 Kinder bestehend aus vier Unterrichtsräumen, zwei kleinen
Gruppenräumen und zwei Hort-Gruppenräumen zur Ganztagsnutzung
entstehen. Zwei DaZ-Klassenräume sind auf die Lernhäuser zu verteilen.
Gemeinsam mit einer Teamstation mit Lagerfläche sollen alle Flächen um
eine gemeinsame, brandschutztaugliche Mitte angeordnet sein.

(Hinweis: Beachtung Sächsische Bauordnung)

Alle Bereiche des Lernhauses verfügen über Sichtbeziehungen zueinander,
durch eine Gestaltung mit Glas und flexiblen Wänden. Ein eigener
Garderobenbereich für die Kinder, ebenso wie Sanitäranlangen für
Schüler/-innen und pädagogisches Personal des Lernhauses sind
planerisch vorzusehen. Zwei Fachunterrichtsräume Werken mit Nebenraum
und ein Kunstraum mit Nebenraum sollen in einem eigenen Kreativcluster
positioniert werden.

Das Foyer des Gebäudes soll durch eine Offenheit zum Speisesaal und in
direktem Anschluss an einen Mehrzweckraum gestaltet sein, so dass eine
gemeinsame Nutzung der Fläche als Aula und Begegnungsort möglich ist.
Zwei Musikräume sollen in der Nähe der Aulafläche angeordnet sein und
auch für Bewegungsangebote genutzt werden können. Eine Schulbibliothek
in zentraler Lage ist vorzusehen.

Der Verwaltungsbereich bestehend aus Büros für Schulleitung, stellv.
Schulleitung, Hortleitung und stellv. Hortleitung soll gemeinsam mit
einem Sekretariat und einer Teamlounge in einem eigenen
Verwaltungsbereich untergebracht werden.

Materialität und Gestaltung des Gebäudes sollen das Konzept der Schule
als nachhaltige Schule ebenso aufgreifen wie eine naturnahe Gestaltung
des Schulhofes.

Das Raumprogramm der Baulichen Standarts der Stadt Leipzig ist
entsprechend umzusetzen.

Familiengrundschulzentrum

Das Familiengrundschulzentrum ist für die Nutzung für Eltern- und
Familienangebote geplant, offen für alle interessierten Eltern der
Schule sowie aus dem Stadtteil. Angebote zur Förderung und
Unterstützung von Familien mit Kindern sowie für Elternbildung sollen
offeriert werden, sowie Kooperationen zwischen der Grundschule und den
nahegelegenen Kindertagesstätten und weiterführenden Schulen sollen
ermöglicht werden.

Die Räume des Familiengrundschulzentrums sollten separat zugänglich und
nutzbar sein, so dass eine Nutzungen außerhalb der Schul-/Hortzeiten
und auch am Wochenende einfach möglich ist. Die Räume des
Familiengrundschulzentrums werden multifunktional genutzt, bspw. für
Elternnachmittage, geplante Spiel- und Bewegungsangebote für Kinder mit
Eltern, Beratungsangebote für Eltern, Durchführung von Teamberatungen
und Kleingruppenarbeit im Team (Nutzung Beamer) sowie Angebote im
Rahmen eines Elterncafés.

weitere Details siehe Auslobung
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2023
Ende: 27/03/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 6
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Der Auftraggeber will mit max. 6 Bewerbern die Vergabeverhandlung
führen.

Bewerber dürfen sich nicht mehrfach bewerben. Das gilt auch für
Bewerbungen in Bewerbergemeinschaften sowie für Niederlassungen des
Bewerbers, auch wenn sie wirtschaftlich unabhängig sind.

Ein Verstoß gegen diese Vorgabe führt zum Ausschluss vom weiteren
Verfahren.

Kriterien:

Die im Formblatt für den Bewerber geforderten Nachweise und Erklärungen
müssen vorliegen, sonst erfolgt der Ausschluss vom Verfahren.

Sollten nach der formalen Wertung noch mehr als 6 Bewerber im Verfahren
sein, erfolgt die Auswahl für die Einladung zum Verhandlungsverfahren
unter Berücksichtigung der Teilnahmebedingungen wie folgt:

- wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (Umsatz und Personal) mit max. 18
Punkten,

- technische Leistungsfähigkeit mit max. 57 Punkten.

Dazu wertet der Auftraggeber nach einem Punktesystem ("Checkliste),
dass der Bewerber mit dem Bewerbungsformblatt abrufen kann.

Der Auftraggeber will mit max. 6 Bewerbern verhandeln. Bei
Punktgleichheit entscheidet der höhere Wert der Technischen
Leistungsfähigkeit.

Besteht dann immer noch Punktgleichheit, entscheidet das Los.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Leistungsphasen 5-9

Ein Anspruch auf Beauftragung besteht nicht.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Mindestbedingungen siehe Anlage 1 Hinweise zum Teilnahmeantrag

Zuschlagskriterien siehe Auslobung zum VgV-Verfahren 2-Verfahrensstufe

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bewerber muss den Nachweis führen, dass er selbst und sein Personal
über die notwendige berufliche Qualifikation verfügt. Für den Nachweis
genügt beispielsweise die Kopie der Diplomurkunde oder einer anderen
Urkunde des Studienabschlusses oder der Nachweis der Mitgliedschaft in
einer Architekten- oder Ingenieurkammer durch Kopie des
Mitgliedsnachweises mit der Mitgliedsnummer.

Zusätzlich gilt jeweils spezifisch für die Kategorien:

Der/die Projektleiter(in) muss über die Qualifikation "Architekt" oder
"Ingenieur mit Bauvorlageberechtigung" verfügen. Das gleiche gilt für
den stellvertretenden Projektleiter(in).

Angaben zum Projektleiter:

- Vorlage Lebenslauf

- Benennung persönliche Referenz mit Projektbeschreibung,

- Person war mindestens für 3 aufeinanderfolgende Leistungsphasen
verantwortlich

Alle vorgenannten Personen müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung
mindestens über eine fünfjährige Berufserfahrung nach dem
Studienabschluss verfügen.

Notwendige Angaben zum Personal

- Name

- Berufsstand und akad. Grad

- Datum Studienabschluss
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

keine Ausschlussgründe nach § 123f GWB

Der Bewerber muss eine Eigenerklärung abgeben, dass Ausschlussgründe
nach § 123 GWB und § 124 GWB nicht vorliegen. Bei
Bewerbergemeinschaften kann die Eigenerklärung vom bevollmächtigten
Vertreter für die gesamte Bewerbergemeinschaft abgegeben werden. Der
Auftraggeber behält sich vor, im weiteren Verlauf des Verfahrens eine
Abfrage beim Wettbewerbsregister für eine entsprechende Auskunft zu
tätigen.

Für Nachunternehmer sind keine Eigenerklärungen erforderlich.

falls zutreffend: Bewerbergemeinschaftserklärung

Bewerbergemeinschaften müssen eine Bewerbergemeinschaftserklärung mit
Benennung des bevollmächtigten Vertreters und der Verpflichtung zur
gesamtschuldnerischen Haftung vorlegen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Versicherung

Der Bewerber muss den Nachweis des Bestehens einer
Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von je 3 Mio.
für Personenschäden und 5 Mio für Sach- und Vermögensschäden führen
(z.B. durch Vorlage der Kopie der Versicherungsurkunde). Bei
Bewerbergemeinschaften ist das für jedes Mitglied erforderlich. Für
Nachunternehmer ist kein Versicherungsnachweis erforderlich.

Besteht momentan eine Berufshaftpflicht mit einer geringeren
Deckungssumme, muss eine Bereitschaftserklärung beigefügt werden, dass
im Auftragsfall die Deckungssummen wie gefordert angepasst werden.

Eigenerklärung zur wirtschaftlichen Verknüpfung (beide Kategorien):
Eigenerklärung, ob und auf welche Weise der Bewerber wirtschaftlich mit
anderen Unternehmen verknüpft ist. Es sind Angaben zur
Gesellschaftsstruktur und zu gesellschaftlichen Verflechtungen und
Beteiligungen zu machen. Das gilt bei Bewerbergemeinschaften nur für
den bevollmächtigten Vertreter. Für Nachunternehmer ist

Nachunternehmer ist kein Nachweis erforderlich. Der Auftraggeber behält
sich vor, bis zur Vergabeverhandlung entsprechende Erklärungen
nachzufordern.

Anzahl des fest angestellten Personals

in den Jahren 2019 bis 2021
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Anzahl des fest angestellten Personals (incl. Büroinhaber) in allen
Jahren 2019 bis 2021 jeweils mindestens 6 Architekten/Ingenieure
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Es sollen insgesamt bis zu drei vergleichbare Referenzprojekte, die
nach dem 01.01.2011 in Betrieb genommen wurden, benannt werden. Des
Weiteren müssen die eingereichten Referenzen durch das sich bewerbende
Büro erbracht worden sein. Weiteres siehe Teilnahmeantrag und Anlage 1
Hinweise zu den Teilnahmebedingungen
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Ein Referenzprojekt des bewerbenden Büros muss einem öffentlichen
Auftraggeber zu zuordnen sein, dass nach dem 01.01.2011 in Betrieb
genommen wurde.

Mindestanforderung an eine Referenz, welche folgende Merkmale
beinhalten sollte:

- Öffentlicher Auftraggeber

- Neubau einer Schule

- min. LPH 2-4 erbracht.

- Baukosten KG 300/ 400 betrugen mindestens 4,0 Mio netto

Sollten die Mindestanforderungen nicht erfüllt sein, wird der
Teilnahmeantrag nicht gewertet.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Bewerber- bzw. Bietergemeinschaften müssen zwar keine spezielle
Rechtsform aufweisen. Eine Bewerbergemeinschaft besteht im Fall einer
Aufforderung zur Angebotsabgabe als Bietergemeinschaft fort. Sie muss
sich jedoch im Fall einer Zuschlagserteilung als gesamtschuldnerisch
haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter
organisieren.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/09/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 29/09/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/03/2023

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Verfahrensabwicklung inclusive Einreichung der Teilnahmeanträge und
Angebote erfolgt ausschließlich über die Vergabeplattform
[10]www.evergabe-sachsen.de.

Für Rückfragen bezüglich Nutzung der Vergabeplattform wenden sich die
Bewerber bitte an die Technische Hotline

0351 41093-1422

Die Auskünfte sind kostenlos.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei
der Landesdirektion Sachsen, DS Leipzig
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/07/2022

References

6. mailto:vergabestelle@lesg.de?subject=TED
7. https://www.lesg-leipzig.de/
8. https://www.evergabe.de/unterlagen/54321-Tender-18248f0b049-3fe042793b6069ff
9. http://www.evergabe.de/
10. http://www.evergabe-sachsen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau