Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dresden - Entwicklung von Software für die Unternehmensressourcenplanung (ERP)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080309204581761 / 424121-2022
Veröffentlicht :
03.08.2022
Angebotsabgabe bis :
29.08.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72212451 - Entwicklung von Software für die Unternehmensressourcenplanung (ERP)
DE-Dresden: Entwicklung von Software für die Unternehmensressourcenplanung (ERP)

2022/S 148/2022 424121

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stiftung Deutsches Hygiene-Museum
Postanschrift: Lingnerplatz 1
Ort: Dresden
NUTS-Code: DED21 Dresden, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 01069
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Heike Schwarz
E-Mail: [6]vergabe@dhmd.de
Telefon: +49 351-4846-309
Fax: +49 351-4846-102
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.dhmd.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.de/unterlagen/2608825/zustellweg-auswaehlen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Stiftung bürgerlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Upgrade und Erweiterung ERP-System (Microsoft Dynamics NAV 2015)
Referenznummer der Bekanntmachung: 12-2022/10000
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72212451 Entwicklung von Software für die Unternehmensressourcenplanung
(ERP)
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stiftung Deutsches Hygiene-Museum Dresden (DHMD) plant das Upgrade
und die Funktionserweiterung ihres bestehenden ERP-Systems auf Basis
von Microsoft NAV 2015. Das Upgrade erfolgt auf das Nachfolgeprodukt
Microsoft Dynamics 365 und die dazugehörigen Microsoftmodule wie Power
Plattform und Einbindung der Office 365 Umgebung.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED21 Dresden, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Dresden, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die zu vergebende Leistung umfasst die Feinkonzeptionierung und
Einführung eines umfassenden ERP-Systems, das die in den
Vergabeunterlagen definierten Anforderungen abdeckt. Kernaufgabe ist
die Ablösung des zur Abbildung der Kernprozesse im kaufmännischen
Bereich eingesetzten MS Navision durch Migration auf das
Nachfolgeprodukt Microsoft Dynamics. Zusätzlich sind entsprechend der
Anforderungen die notwendigen Funktionserweiterungen mit den dazu vom
Hersteller vorgesehenen Standard-Tools umzusetzen, so dass eine
vollständig vom Hersteller unterstützte durchgängige Gesamtlösung
entsteht, die ausschließlich die herstellereigenen
Produktintegrationen, Schnittstellen und Standards benutzt. Die im
aktuell genutzten System etablierten Funktionen und Abläufe sind dabei
nach Hersteller Best Practice in das Nachfolgesystem zu übernehmen bzw.
nachzubilden und weitere Anforderungen der Benutzer als Funktions- und
Systemerweiterung umzusetzen. Neben den in der aktuelle genutzten
Lösung berücksichtigten kaufmännischen Aspekten, muss die neue
Gesamtlösung auch für die Erweiterungen wie Personalverwaltung und
Projektplanung eine durchgängige Arbeitsplattform für alle Anwender mit
einer zentralen Aufgaben- und Dokumentenverwaltung darstellen. Die
Realisierung von Schnittstellen und eines Portals für die mobile
Nutzung von ausgewählte Funktionalitäten sind Bestandteile der zu
erbringenden Leistung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

betrifft Support
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Mindestkriterien unter III.1.2 und III.1.3

Wertung der Teilnahmeanträge:

- Nachweis über weitere projektrelevante Goldpartnerschaften: jede
weitere Goldpartnerschaft 1 Punkt (maximal 5 Punkte) projektrelevant
sind alle Goldpartnerschaften die Systeme oder Produkte betreffen, die
im Rahmen des Projektes verwendet werden

- Nachweis über den Status MS Dynamics Inner Circle Partnerschaft: 5
Punkte; besteht die Partnerschaft zum Zeitpunkt der Einreichung des
Teilnahmeantrags seit mindestens 3 Jahren: weitere 5 Punkte

- Referenzen: 1 vergleichbare Referenz: 2 Punkte, 2 vergleichbare
Referenzen: 4 Punkte, 3 vergleichbare Referenzen: 6 Punkte, 4
vergleichbare Referenzen: 8 Punkte, 5 vergleichbare Referenzen: 10
Punkte

- Erfolgreiche Navision Migrationen: 6 bis 10 Migrationen: 5 Punkte,
über 10 Migrationen: 10 Punkte

Sollte die Wertung ergeben, dass durch eine mehrfache Belegung einer
Rangstelle die vorgegebene Höchstzahl 5 der zur Angebotsabgabe
aufzufordernden Bewerber überschritten wird, wird der Auftraggeber alle
Bewerber mit einer erfolgreichen Rangstelle zur Angebotsabgabe
auffordern.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

a) Eigenerklärung zu Ausschlussgründen gemäß § 123 und § 124 GWB

b) Eigenerklärung zu Art. 5k VO (EU) Nr. 833/2014, Fassung 8.4.2022
(Russland-Erklärung)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers in den letzten
drei abgeschlossenen Geschäftsjahren

b) Eigenerklärung über den Umsatz des Bewerbers im Bereich ERP in den
letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestanforderung an die Eignung ist ein Umsatz von jeweils jährlich
(netto) 1,0 Mio Euro in den letzten beiden abgeschlossenen
Geschäftsjahren im Bereich ERP
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Nachweis über die Mitgliedschaft des Bewerbers beim Microsoft
Partner Network-Programm

b) Referenzliste über vergleichbare Leistungen des Bewerbers im Bereich
der Programmierung eines ERP-Systems in den letzten 5 Jahren

c) Eigenerklärung zu der Anzahl der in den letzten 3 Jahren erfolgreich
abgeschlossenen Migrationen von MS NAV auf MS Dynamics 365

d) Eigenerklärung zu der Anzahl der in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren bei dem Bewerber fest angestellten MitarbeiterInnen die
in den buchhalterischen Bereichen Kostenrechnung, Anlagenbuchhaltung
und Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung im Fachbereich MS Dynamics BC
Consulting geschult sind
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

a) Der Bewerber muss Microsoft Gold Partner sein für ERP, CRM und Data
Platform.

b) Mindestens eine Referenz muss mit Navision Migration erfolgt sein;
mindestens eine Referenz muss mit Personalverwaltung erfolgt sein;
mindestens eine Referenz muss mit Fördermittelverwaltung erfolgt sein.
Kumulierung ist möglich. D. h., alle vorgenannten Mindestanforderungen
können auch in einer Referenz erfüllt sein. Der Umsatz der Referenzen
muss jeweils mindestens (netto) 300.000,00 Euro betragen haben
(Kumulierung ist also nicht möglich).

c) Mindestens 5 erfolgreich abgeschlossene Navision Migrationen

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29/08/2022
Ortszeit: 18:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 29/09/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 17/01/2023

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

keine
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Freistaates Sachsen
Postanschrift: Brauhausstr. 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
E-Mail: [10]wiltrud.kadenbach@lds.sachsen.de
Internet-Adresse: [11]http://www.ldl.sachsen.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum
Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu
rügen. Im Übrigen sind Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb
einer Frist von zehn Kalendertagen nach Kenntnis gegenüber dem
Auftraggeber zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag ist innerhalb von 15
Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, bei der zuständigen Vergabekammer zu stellen
(§ 160 Gesetz gegen Wettbewerbs- beschränkungen (GWB)). Die o.a.
Fristen gelten nicht, wenn der Auftraggeber gemäß § 135 Absatz 1 Nr. 2
GWB den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im
Amtsblatt der Europäischen Union ergeben hat, ohne dass dies aufgrund
Gesetzes gestattet ist. Setzt sich ein Auftraggeber über die
Unwirksamkeit eines geschlossenen Vertrages hinweg, indem er die
Informations- und Wartepflicht missachtet (§ 134 GWB) oder ohne
vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der
Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes
gestattet ist, kann die Unwirksamkeit nur festgestellt werden, wenn sie
im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der
Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen
Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als
sechs Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der
Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union
bekannt gemacht, endet die Frist 30 Kalendertage nach Veröffentlichung
der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen
Union (§ 135 GWB).
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/07/2022

References

6. mailto:vergabe@dhmd.de?subject=TED
7. http://www.dhmd.de/
8. https://www.evergabe.de/unterlagen/2608825/zustellweg-auswaehlen
9. https://www.evergabe.de/
10. mailto:wiltrud.kadenbach@lds.sachsen.de?subject=TED
11. http://www.ldl.sachsen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau