Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ingolstadt - Niederflurbusse
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080309260982626 / 424991-2022
Veröffentlicht :
03.08.2022
Angebotsabgabe bis :
29.08.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34121400 - Niederflurbusse
DE-Ingolstadt: Niederflurbusse

2022/S 148/2022 424991

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadtbus Ingolstadt GmbH
Postanschrift: Hindenburgstr. 1
Ort: Ingolstadt
NUTS-Code: DE211 Ingolstadt, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 85057
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Korbinian Raßhofer
E-Mail: [6]korbinian.rasshofer@stadtbus-ingolstadt.de
Telefon: +49 841305-46419
Fax: +49 841305-46411
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.ingolstadt.de/Stadtbus-Ingolstadt
Adresse des Beschafferprofils:
[8]https://www.ingolstadt.de/Stadtbus-Ingolstadt
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.subreport.de/E72323439
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://www.subreport.de/E72323439
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von batterieelektrischen Niederflur-Bussen
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34121400 Niederflurbusse
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von 6 batterieelektrischen Niederflurbussen, davon 3
Solo-Busse und 3 Gelenkbusse.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE211 Ingolstadt, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Ingolstadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von insgesamt 6 batterieelektrischen Niederflurbussen, davon
3 Solo-Busse und 3 Gelenkbusse. Unter Bussen mit rein
batterieelektrischem Antrieb versteht die Auftraggeberin Fahrzeuge, die
ihre Fahrenergie ausschließlich aus Traktionsbatterien beziehen und
stationär für den Betriebseinsatz mit elektrischer Energie über ein
Plug-In-System geladen werden. Das Betriebskonzept der Auftraggeberin
sieht einen Einsatz von Fahrzeugen vor, die über die gesamte
Lebensdauer (mind. aber 10 Jahre) eine Laufleistung von mindestens 200
km/Tag mit einer Ladung erbringen können.

Es wird darauf hingewiesen, dass die gesamte Kommunikation über den
Projektablauf in deutscher Sprache und Schrift erfolgt. Das heißt, dass
die Teilnahmeanträge und die Angebote sowie sämtliche Anlagen,
Nachweise,

Erklärungen etc. in deutscher Schrift verfasst werden müssen.

Die Auftraggeberin weist bereits mit der Einleitung des
Teilnahmewettbewerbs ausdrücklich auf die Vorschrift des § 55 SektVO
hin und darauf, dass sie beabsichtigt, von der Möglichkeit des § 55
Abs. 1 SektVO Gebrauch zu machen, sofern entsprechende Angebote
eingehen.

Die Auftraggeberin weist ferner darauf hin, dass die Vergabeunterlagen
die Verfügbarkeit einer umfassend einsatzfähigen Werkstatt zur Wartung
und Instandsetzung der Busse in einem Umkreis von maximal 30km
(Luftlinie) zum Sitz des Auftraggebers vorsehen werden; diese muss
spätestens zum vereinbarten Lieferzeitpunkt einsatzfähig sein.

Einzelheiten können dem noch im Entwurf befindlichen Lastenheft
entnommen werden. Aktualisierungen des Lastenheftes bleiben
ausdrücklich vorbehalten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optionale Wartungs- und Serviceleistungen für den Zeitraum ab dem 3.
Jahr nach Lieferung.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Angabe unter vorstehender Ziff. II.2.7 versteht sich so, dass von
einer Zuschlagserteilung in 2022 ausgegangen wird und eine Lieferfrist
bis zum Ende 2024 bestehen soll. Wartungs- und Servicearbeiten können
erst mit der Lieferung starten und sind für mindestens 2 Jahre ab
Lieferung, optional um bis zu 4 x 2 Jahre verlängerbar auf maximal
insgesamt 10 Jahre vorgesehen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Bewerberanschreiben, Formblatt T0;

2) Formblatt Bewerberangaben, Formblatt T1;

3) Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen, Formblatt
T2;

4) Im Falle einer Bewerbergemeinschaft Abgabe einer
Bewerbergemeinschaftserklärung, Formblatt T3;

5) Tariftreueerklärung, Formblatt T-4;

6) Eigenerklärung zur Verordnung EU 2022/576 Russland, Formblatt T-5;

6) Vorlage eines aktuellen Handelsregisterauszuges, nicht älter als 6
Monate (Stichtag: Schlusstermin für die Einreichung der
Teilnahmeanträge).

Im Fall der Eignungsleihe ist ein Verfügbarkeitsnachweis des
Drittunternehmens erforderlich, z. B. auf Formblatt T6. Zudem sind für
das Drittunternehmen die Formblätter T1, T2, T4 sowie ein aktueller
Handelsregisterauszug abzugeben. Im Falle einer Bewerbergemeinschaft
ist für jedes Mitglied eine ausgefüllte Bewerbergemeinschaftserklärung
(Formblatt T3) einzureichen, zudem hat jedes Mitglied die Erklärungen
gemäß Formblättern T1, T2 sowie T4 und T5 und einen aktuellen
Handelsregisterauszug abzugeben. Das Formblatt T0 ist von der
Bewerbergemeinschaft gemeinsam abzugeben.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Eigenerklärung zum Gesamtumsatz und zum Umsatz mit vergleichbaren
Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, Formblatt
T7; vergleichbar sind Leistungen betreffend die Lieferung von
Elektro-Bussen (rein batterieelektrische Busse, Brennstoffzellenbusse,
Hybridbusse);

2) Aktuelle Bonitätsauskunft der Creditreform oder eines vergleichbaren
Instituts (nicht älter als 3 Monate,

Stichtag: Schlusstermin für Abgabe der Teilnahmeanträge);

3) Nachweis über das Vorliegen einer Betriebshaftpflichtversicherung
mit Deckungssummen von mindestens 2.500.000 Euro für Personenschäden
und sonstige Schäden (je mindestens 2-fach maximiert); alternativ:
Eigenerklärung, dass eine den Anforderungen genügende
Betriebshaftpflichtversicherung spätestens im Auftragsfalle
abgeschlossen und bis zum Abschluss der Auftragsdurchführung aufrecht
erhalten wird, Formblatt T8
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1) Mindest-Gesamtumsatz pro Jahr im Durchschnitt der letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre 6 Mio. Euro netto.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Eigenerklärung zu Referenzen über die Lieferung von Elektrobussen
für den öffentlichen Personennahverkehr (rein batterieelektrische
Busse, Hybridbusse und/oder Brennstoffzellenbusse) im Zeitraum zwischen
dem 1.1.2017 und dem Schluss der Teilnahmefrist, Formblatt T9;

2) Nachweis eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001-2015 oder
vergleichbar und Verpflichtungserklärung die Zertifizierung bis zum
Abschluss der Auftragsdurchführung aufrecht zu erhalten (Formblatt
T10);

3) Nachweis eines Umweltmanagementsystems nach ISO 9001-2015 oder
vergleichbar und Verpflichtungserklärung die Zertifizierung bis zum
Abschluss der Auftragsdurchführung aufrecht zu erhalten (Formblatt
T11);
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu 1) Die Referenzen müssen die Lieferung von je mindestens 3 Bussen
umfasst haben. Die Lieferungen müssen im genannten Zeitraum geliefert,
abgenommen und in Betrieb genommen worden sein. Mindestens 5 den
Mindestanforderungen entsprechende Referenzen sind erforderlich.
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

1) 5 % Vertragserfüllungsbürgschaft;

2) Gewährleistungsbürgschaft;

3) Laufleistungsgarantien;

4) Im Falle einer gewünschten Vorauszahlung (vgl. nachfolgend Ziff.
III.1.7) Vorauszahlungsbürgschaften
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29/08/2022
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 12/09/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Das Vergabeverfahren wird elektronisch über die Plattform Subreport
durchgeführt. Bei Rückfragen zur Nutzung wenden Sie sich bitte an die
Hotline +49 221-9857838. Der elektronische Zugang zum Verfahren erfolgt
über [11]https://www.subreport-elvis.de/E72323439.

2) Die Kommunikation in diesem Vergabeverfahren (wie z. B. Bieterfragen
und Antworten auf Bieterfragen, Information über etwaige Anpassungen
der Unterlagen) erfolgt mit Ausnahme der Verhandlungsgespräche
ausschließlich über die Plattform Subreport. Die Auftraggeberin regt
daher dringend an, sich bei Interesse an der Ausschreibung unter
[12]https://www.subreport-elvis.de/E72323439 kostenlos zu registrieren.

3) Teilnahmeanträge sowie auch die Angebote können nur über die
Vergabeplattform eingereicht werden - eine fortgeschrittene oder
qualifizierte elektronische Signatur ist dafür nicht erforderlich.

4) Es handelt sich um ein zweistufiges Verfahren. In einem ersten
Schritt wird im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs die Eignung der
Bewerber geprüft. Die geeigneten Bieter werden sodann zur Abgabe eines
indikativen Erstangebotes aufgefordert. Sodann werden die Bieter zu
Verhandlungsgesprächen eingeladen und anschließend zur Abgabe eines
letztverbindlichen Angebots aufgefordert.

5) Im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs wird neben den Formblättern zum
Eignungsnachweis zur näheren Darstellung des Beschaffungsgegenstandes
auch ein Entwurf des Lastenhefts zur Verfügung gestellt. Hierbei
handelt es sich ausdrücklich um eine Arbeitsfassung; Anpassungen
bleiben vorbehalten. Die weiteren für die zweite Verfahrensstufe
relevanten Unterlagen wie insbesondere der Vertrag, die Wertungsmatrix
sowie die zugehörigen Formblätter sowie die finale Fassung der
Leistungsbeschreibung werden den qualifizierten Bewerbern mit der
Angebotsaufforderung zur Verfügung gestellt.

6)Es sind ausschließlich die von der Auftraggeberin vorgegebenen
Formblätter zu verwenden. Diese sind an den dafür vorgesehenen Stellen
vollständig auszufüllen und in Druckbuchstaben mit dem Namen der
erklärenden Person zu versehen.

7) Fragen sind ausschließlich über den Kommunikationsbereich der
Vergabeplattform unter [13]www.subreport.de/E72323439 zu stellen. Die
Vergabestelle behält sich vor Fragen, die nicht spätestens 8
Kalendertage vor dem Schluss der Bewerbungsfrist gestellt werden, nicht
mehr zu beantworten. Mündliche/telefonische Auskünfte werden nicht
erteilt. Sie wären, würden sie doch erteilt, nicht verbindlich.

8) Bei fremdsprachigen Bescheinigungen ist eine Übersetzung in
deutscher Sprache beizufügen; die Vergabestelle behält sich in diesem
Fall vor, die Nachreichung einer Beglaubigung der Übersetzung zu
verlangen.

9) Die Auftraggeberin behält sich vor bei fehlende oder unvollständige
Unterlagen nachzufordern bzw. vervollständigen zu lassen; ein Anspruch
hierauf besteht seitens der Bewerber nicht.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [14]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 892176-2411
Fax: +49 892176-2847
Internet-Adresse: [15]www.regierung.oberbayern.bayern.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten der
Unternehmen/Bieter sowie die Präklusionsregelungen gemäß § 160 Abs. 3
Satz 1 Nr. 1 bis 4 GWB bzgl. der Behauptung von Verstößen gegen die
Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin. Ein Antrag auf Nachprüfung
ist danach u. a. insbesondere unzulässig, soweit mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Maximilienstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [16]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 892176-2411
Fax: +49 892176-2847
Internet-Adresse: [17]www.regierung.oberbayern.bayern.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/07/2022

References

6. mailto:korbinian.rasshofer@stadtbus-ingolstadt.de?subject=TED
7. https://www.ingolstadt.de/Stadtbus-Ingolstadt
8. https://www.ingolstadt.de/Stadtbus-Ingolstadt
9. https://www.subreport.de/E72323439
10. https://www.subreport.de/E72323439
11. https://www.subreport-elvis.de/E72323439
12. https://www.subreport-elvis.de/E72323439
13. http://www.subreport.de/E72323439
14. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
15. http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/
16. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
17. http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau