Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bayreuth - Straßentransport/-beförderung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080309263982734 / 425153-2022
Veröffentlicht :
03.08.2022
Angebotsabgabe bis :
12.09.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
60100000 - Straßentransport/-beförderung
60112000 - Öffentlicher Verkehr (Straße)
DE-Bayreuth: Straßentransport/-beförderung

2022/S 148/2022 425153

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadtwerke Bayreuth Verkehr und Bäder GmbH
Postanschrift: Birkenstr. 2
Ort: Bayreuth
NUTS-Code: DE242 Bayreuth, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 95447
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Uwe Hofmann
E-Mail: [6]uwe.hofmann@stadtwerke-bayreuth.de
Telefon: +49 921/600-226
Fax: +49 921/600-349
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.stadtwerke-bayreuth.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E26655217
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E26655217
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Busverkehrsleistungen im Linienverkehr
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60100000 Straßentransport/-beförderung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Auftraggeberin sucht Subunternehmer, die Busverkehrsleistungen im
Linienverkehr gemäß § 42 Personenbeförderungsgesetz (PBefG) im
Stadtgebiet der Stadt Bayreuth mit eigenen Fahrzeugen erbringen. Die
Verkehrsleistungen umfassen insgesamt rund 461.078,910
Fahrplankilometer / Jahr und werden aufgeteilt in 4 Teillose wie folgt
vergeben.

Los 1 Summe: ca. 218.170,242 Fahrplan-km / Jahr Los 2 Summe: ca.
176.268,469 Fahrplan-km / Jahr Los 3 Summe: ca. 50.496,319
Fahrplan-km / Jahr Los 4 Summe: ca. 16.143,88 Fahrplan-km / Jahr
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Busverkehrsleistungen im Linienverkehr
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60100000 Straßentransport/-beförderung
60112000 Öffentlicher Verkehr (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE242 Bayreuth, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bayreuth
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Auftraggeberin sucht Subunternehmer, die Busverkehrsleistungen im
Linienverkehr gemäß § 42 Personenbeförderungsgesetz (PBefG) im
Stadtgebiet der Stadt Bayreuth mit eigenen Fahrzeugen erbringen. Die
Verkehrsleistungen umfassen 16.143,88 Fahrplan-km/Jahr.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Zweimalige einseitige Verlängerungsoption der Auftraggeberin für
jeweils 12 Monate.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Busverkehrsleistungen im Linienverkehr
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60100000 Straßentransport/-beförderung
60112000 Öffentlicher Verkehr (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE242 Bayreuth, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bayreuth
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Auftraggeberin sucht Subunternehmer, die Busverkehrsleistungen im
Linienverkehr gemäß § 42 Personenbeförderungsgesetz (PBefG) im
Stadtgebiet der Stadt Bayreuth mit eigenen Fahrzeugen erbringen. Die
Verkehrsleistung umfasst 218.170,242 Fahrplan-km/Jahr.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige einseitige Verlängerungsoption der Auftraggeberin für
jeweils weitere 12 Monate
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Busverkehrsleistungen im Linienverkehr
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60100000 Straßentransport/-beförderung
60112000 Öffentlicher Verkehr (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE242 Bayreuth, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bayreuth
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Auftraggeberin sucht Subunternehmer, die Busverkehrsleistungen im
Linienverkehr gemäß § 42 Personenbeförderungsgesetz (PBefG) im
Stadtgebiet der Stadt Bayreuth mit eigenen Fahrzeugen erbringen. Die
Verkehrsleistung umfasst 176.268,469 Fahrplan-km/Jahr.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige einseitige Verlängerungsoption der Auftraggeberin für
jeweils weitere 12 Monate
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Busverkehrsleistungen im Linienverkehr
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60100000 Straßentransport/-beförderung
60112000 Öffentlicher Verkehr (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE242 Bayreuth, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bayreuth
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Auftraggeberin sucht Subunternehmer, die Busverkehrsleistungen im
Linienverkehr gemäß § 42 Personenbeförderungsgesetz (PBefG) im
Stadtgebiet der Stadt Bayreuth mit eigenen Fahrzeugen erbringen. Die
Verkehrsleistungen umfassen 50.496,319 Fahrplan-km/Jahr.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige einseitige Verlängerungsoption der Auftraggeberin für
jeweils weitere 12 Monate
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit dem Angebot ist der Nachweis über die Eintragung in das Berufs-
oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes
einzureichen, in dem der Bieter ansässig ist (in nicht beglaubigter
Kopie), sofern der Bieter in das Berufs- oder Handelsregister
eingetragen ist. Für den Fall der Nichteintragung genügt die Vorlage
einer Gewerbeanmeldung in nicht beglaubigter Kopie (für ausländische
Bieter: oder vergleichbar). Der Nachweis muss mindestens die
vertretungsberechtigten Personen ausweisen. Der Nachweis darf zum
Zeitpunkt des Ablaufs der Angebotsfrist nicht älter als 3 Monate sein.
Für die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind die jeweiligen
Berufs- oder Handelsregister und die Bescheinigungen oder Erklärungen
über die Berufsausübung in Anhang XI der Richtlinie 2014/24/EU des
Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014 aufgeführt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit ist als
gewährleistet anzusehen, wenn nach der Einschätzung der Auftraggeberin
anzunehmen ist, dass der Bieter seine laufenden finanziellen
Verpflichtungen unter Einschluss derjenigen aus dem hiesigen Auftrag
erfüllen wird.

Mit dem Angebot ist daher eine Eigenerklärung über die wirtschaftliche
und finanzielle Leistungsfähigkeit gemäß Anlage 3 einzureichen. Darin
sind folgende Angaben zu machen Eigenerklärung über den Gesamtumsatz
des Unternehmens sowie den Umsatz aus Verkehrsleistungen im ÖPNV,
jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre (2021, 2020, 2019).
Sofern ein Unternehmen noch nicht so lange auf dem Markt tätig ist,
legt es für die fehlenden Jahre eine Unternehmensplanung vor.

Eigenerklärung über das Vorliegen einer Berufshaftpflichtversicherung
mit einer Deckungssumme von mindestens 5 Mio. EUR für Personen- und
Sachschäden und 250.000 EUR für Vermögensschäden je Schadensfall sowie
einer Höchstersatzleistung für alle Versicherungsfälle eines
Versicherungsjahres von mindestens dem 2-fachen dieser Deckungssummen.

Eigenerklärung über das Vorliegen einer Haftpflichtversicherung für
jedes Fahrzeug mit einer Deckungssumme von 50.Mio. EUR für Personen-
und Sachschäden.

Eigenerklärung, dass die vorgenannten Angaben im Falle einer
Anforderung durch die Auftraggeberin über die Einreichung
entsprechender Unterlagen gemäß § 45 Abs.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter gilt als technisch und beruflich leistungsfähig, wenn
anzunehmen ist, dass er über die speziellen Sachkenntnisse und
Erfahrungen verfügt, die zur Durchführung der hiesigen
Subunternehmerleistungen im straßengebundenen ÖPNV erforderlich sind
und wenn zudem davon ausgegangen werden kann, dass er die Geschäfte
eines Busunternehmens unter Beachtung der für die Personenbeförderung
geltenden Vorschriften führen sowie die Allgemeinheit beim Betrieb der
Buslinien vor Schäden und Gefahren bewahren wird und auch die sonstigen
für ihn einschlägigen Rechtsvorschriften beachtet. Entsprechende
Eigenerklärungen (siehe Vergabeunterlagen) sind auszufüllen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/09/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/09/2022
Ortszeit: 13:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Auftraggeber führt seine Ausschreibungen mit subreport ELViS - dem
Elektronischen Vergabeinformations-System - durch.

Wir freuen uns über Ihre Registrierung vor dem Download der
Vergabeunterlagen kostenfrei auf der Vergabeplattform subreport ELViS.
So nehmen Sie automatisch an der elektronischen Bieterkommunikation
teil.

Registrieren Sie sich dafür kostenlos bei subreport ELViS unter:
[10]https://www.subreport-elvis.de/anmeldung.html.

Bitte beachten Sie, dass Sie ausschliesslich über die Vergabeplattform
Ihre Fragen an den Auftraggeber richten.

Nach Fertigstellung Ihres Angebotes können Sie dieses anschließend
medienbruchfrei und wieder kostenlos auf subreport ELViS abgeben.

Sollten Sie Hilfe bei der Registrierung benötigen, unterstützt Sie
subreport unter 02 21/9 85 78-0 gerne.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken
Postanschrift: Postfach 606
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 98153-1456
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken
Postanschrift: Postfach 606
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 98153-1456
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Bieter haben etwaige Verstöße gegen Vergabevorschriften unter
Beachtung der Regelungen in § 160 Abs. 3 GWB zu rügen.

Ein Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Aufraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/07/2022

References

6. mailto:uwe.hofmann@stadtwerke-bayreuth.de?subject=TED
7. http://www.stadtwerke-bayreuth.de/
8. https://www.subreport.de/E26655217
9. https://www.subreport.de/E26655217
10. https://www.subreport-elvis.de/anmeldung.html
11. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED
12. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau