Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Kraichtal - Dienstleistungen von Architekturbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080409022882976 / 425376-2022
Veröffentlicht :
04.08.2022
Angebotsabgabe bis :
02.09.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Verschiedene Zuschlagskriterien
Produkt-Codes :
71200000 - Dienstleistungen von Architekturbüros
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
71320000 - Planungsleistungen im Bauwesen
71321000 - Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen
71327000 - Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
DE-Kraichtal: Dienstleistungen von Architekturbüros

2022/S 149/2022 425376

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Kraichtal
Postanschrift: Rathausstraße 30
Ort: Kraichtal
NUTS-Code: DE123 Karlsruhe, Landkreis
Postleitzahl: 76703
Land: Deutschland
E-Mail: [6]info@kraichtal.de
Telefon: +49 72507741
Fax: +49 72507775
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.kraichtal.de/startseite
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/05d4e8c5-1
4ff-4c00-8a1a-e8e1b50e6efc
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Crocoll Consult GmbH
Postanschrift: Max-von-Laue-Str. 58
Ort: Bretten
NUTS-Code: DE123 Karlsruhe, Landkreis
Postleitzahl: 75015
Land: Deutschland
E-Mail: [9]ralf.crocoll@crocoll-consult.de
Telefon: +49 7252974354
Fax: +49 7252974264
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse:
[10]https://www.crocoll-consult.de/aktuelle-ausschreibungen/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/05d4e8c5-
14ff-4c00-8a1a-e8e1b50e6efc
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [12]https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen Kita mit Wohnbebauung Kraichtal-Unteröwisheim
Referenznummer der Bekanntmachung: 460
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Architektenleistungen zur Planung einer Wohnbebauungsaufstockung sowie
Fachplanungen zur Technischen Ausrüstung und Tragwerksplanung für eine
Kita mit aufgestockter Wohnbebauung
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1 Architekturleistungen - Wohnbebauung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
71320000 Planungsleistungen im Bauwesen
71321000 Technische Planungsleistungen für maschinen- und
elektrotechnische Gebäudeanlagen
71327000 Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE123 Karlsruhe, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

in den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Kraichtal plant den Neubau einer 3-gruppigen Kindertagestätte
im Stadtteil Unteröwisheim.

Die Architektenleistungen für die Kita wurden europaweit ausgeschrieben
(Bekanntmachung [13]2021/S 255-674996) und wurden bereits im April 2022
vergeben. Im Laufe der Vorplanung hat sich gezeigt, dass die Kita auf
dem ursprünglich geplanten Grundstück kaum zu realisieren ist. So wurde
ein erster Entwurf entwickelt, der das ganze Grundstück nutzt und eine
1-geschossige Kita ermöglicht. Daraufhin hat der Gemeinderat der Stadt
Kraichtal beschlossen, auf der Kita aufgestockt die Wohnbebauung zu
realisieren, die ursprünglich daneben vorgesehen war.

Neu vergeben werden nun die Architektenleistungen für die aufgestockte
Wohnbebauung und die Fachplanungen für das Gesamtvorhaben wie folgt:

Objektplanung Gebäude und Innenräume; Wohnbebauung

Teil 3, Abschnitt 1, HOAI, 2021; Leistungsphasen 3 bis 9

(alle Grundleistungen)


Technische Ausrüstung; Gesamtobjekt

Teil 4 Abschnitt 2, HOAI 2021; Leistungsphasen 3 bis 9

(alle Grundleistungen)


Tragwerksplanung; Gesamtobjekt

Teil 4 Abschnitt 1, HOAI 2021; Leistungsphasen 3 bis 6

(alle Grundleistungen)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Kapazitäten und Leistungsfähigkeit /
Gewichtung: 8
Qualitätskriterium - Name: Fachlicher Wert / Gewichtung: 23
Qualitätskriterium - Name: Team und Qualität / Gewichtung: 16
Qualitätskriterium - Name: Schlüssigkeit des Angebots / Gewichtung: 3
Preis - Gewichtung: 50
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerung möglich bei projektbedingtem Bedarf.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

pro Los sollen 3 Bieter zugelassen werden. Auswahlkriterien siehe
besser unter
"01_Bewertungsbogen-Bewerberauswahl_Planungsleistungen_Kita-Wohnbau_Kra
ichtal-Unteröwisheim" in den Auftragsunterlagen.

1 Teilnahmeantrag (formlos)

2 Erläuterung des Bewerbers zu seiner Rechtsform und zu seiner
rechtsverbindlichen Vertretung; ggf. Handelsregisterauszug; (formlos)

3 rechtsverbindlich unterzeichnete Erklärung, dass keine
Ausschlusskriterien nach §§ 123, 124 GWB vorliegen (Formblatt "B
Zuverlässigkeitserklärung" ist zu verwenden)

4 rechtsverbindlich unterzeichnete Verpflichtungserklärung zum
Mindestlohn (Formblatt "C Verpflichtungserklärung Mindestentgelt" ist
zu verwenden)

5 Nachweis des Bewerbers, dass eine Berufshaftpflichtversicherung mit
einer Deckungssumme von 2 Mio. für Personenschäden und für sonstige
Schäden vorliegt bzw. im Auftragsfall vorliegen wird. Alternativ ist
auch eine projektbezogene Haftpflichtversicherung möglich. (formlos)

6 Bietergemeinschaften sind zugelassen bei Gewährleistung der
gesamtschuldnerischen Haftung als Arbeitsgemeinschaft mit
bevollmächtigtem Vertreter, auch über die Auflösung der
Bietergemeinschaft hinaus. Eine dementsprechende rechtsverbindliche
Erklärung ist mit dem Teilnahmeantrag abzugeben unter Nennung der
Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft und des geschäftsführenden Mitglieds
jeweils mit Name und Adresse (formlos)

7 Auskünfte darüber, ob und auf welche Art der Bewerber wirtschaftlich
mit Unternehmen verknüpft ist (formlos)

8 Auskünfte darüber, auf welche Art der Bewerber, auf den Auftrag
bezogen, in relevanter Weise mit anderen zusammenarbeitet; bei
Eignungsleihe nach § 47 VgV ist eine Verpflichtungserklärung des in
Anspruch genommenen Unternehmens vorzulegen (formlos)

9 "Projektstruktur/Organigramm. Nennung der Namen und der beruflichen
Ausbildung der für das Projekt vorgesehenen Personen sowie deren
Aufgaben im Projekt. (formlos)

Hinweis:

Änderungen im Hinblick auf die benannten Personen sowie der
Projektstruktur einschließlich der Beauftragung weiterer Subunternehmer
sind nach Einreichung des Teilnahmeantrags nur nach schriftlicher
Ankündigung und mit Zustimmung der Vergabestelle zulässig; "

10 nur Los 1: Nachweis der Eintragung in die
Architekten-/Ingenieurlisteliste bzw. Bestätigung der Berufszulassung
durch eine Architekten-/Ingenieurkammer bzw. Nachweis, dass eine
Bauvorlagenberechtigung nach § 43 Landesbauordnung LBO vorliegt
(formlos)

11 Erläuterung, wie im Auftragsfall die örtlichen Präsenz zur Baustelle
gewährleistet wird (formlos); vgl. Zuschlagskriterien

12 durchschnittlicher Netto-Jahresumsatz der letzten 3 Jahre gemäß § 45
(4) 4. VgV

13 Referenzen des Bewerbers/Unternehmens über Tätigkeiten im Bereich
der Planung von Wohnbebauungen (Mehrfamilienhäuser) aus den letzten 6
Jahren mit Nennung des jeweiligen Auftraggebers sowie des
Auftragsvolumens und der Leistungsinhalte

14 Referenzen der Projektleitung im Bereich der Planung von
Wohnbebauungen (Mehrfamilienhäuser) aus den letzten 6 Jahren mit
Nennung des jeweiligen Auftraggebers sowie des Auftragsvolumens und der
Leistungsinhalte

15 Referenzen der wesentlich beteiligten Projektbearbeiter/-innen im
Bereich der Planung von Wohnbebauungen (Mehrfamilienhäuser) aus den
letzten 6 Jahren mit Nennung des jeweiligen Auftraggebers sowie des
Auftragsvolumens und der Leistungsinhalte

16 Referenzen des Projektteams im Bereich von Ausschreibungen und
Vergabe öffentlicher Bauaufträge im nationalen Bereich mit Nennung des
jeweiligen Auftraggebers sowie des Auftragsvolumens und der
Leistungsinhalte

17 Referenzen des Projektteams im Bereich von Ausschreibungen und
Vergabe öffentlicher Bauaufträge im Bereich europaweiter
Ausschreibungen mit Nennung des jeweiligen Auftraggebers sowie des
Auftragsvolumens und der Leistungsinhalte

18 Referenzen des Projektteams im Bereich Planung von
Holzhybridbauweisen für vergleichbare Gebäude

19 Qualität, Vollständigkeit und Gesamteindruck der eingereichten
Bewerbungsunterlagen
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2 Technische Ausrüstung - Gesamtobjekt
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
71320000 Planungsleistungen im Bauwesen
71321000 Technische Planungsleistungen für maschinen- und
elektrotechnische Gebäudeanlagen
71327000 Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE123 Karlsruhe, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

in den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Technische Ausrüstung; Gesamtobjekt (Kita und Wohnbebauung)

Teil 4 Abschnitt 2, HOAI 2021; Leistungsphasen 3 bis 9

(alle Grundleistungen)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerung nur bei projektbedingtem Bedarf
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

pro Los sollen 3 Bieter zugelassen werden. Auswahlkriterien siehe
besser unter
"01_Bewertungsbogen-Bewerberauswahl_Planungsleistungen_Kita-Wohnbau_Kra
ichtal-Unteröwisheim" in den Auftragsunterlagen:

1 Teilnahmeantrag (formlos)

2 Erläuterung des Bewerbers zu seiner Rechtsform und zu seiner
rechtsverbindlichen Vertretung; ggf. Handelsregisterauszug; (formlos)

3 rechtsverbindlich unterzeichnete Erklärung, dass keine
Ausschlusskriterien nach §§ 123, 124 GWB vorliegen (Formblatt "B
Zuverlässigkeitserklärung" ist zu verwenden)

4 rechtsverbindlich unterzeichnete Verpflichtungserklärung zum
Mindestlohn (Formblatt "C Verpflichtungserklärung Mindestentgelt" ist
zu verwenden)

5 Nachweis des Bewerbers, dass eine Berufshaftpflichtversicherung mit
einer Deckungssumme von 2 Mio. für Personenschäden und für sonstige
Schäden vorliegt bzw. im Auftragsfall vorliegen wird. Alternativ ist
auch eine projektbezogene Haftpflichtversicherung möglich. (formlos)

6 Bietergemeinschaften sind zugelassen bei Gewährleistung der
gesamtschuldnerischen Haftung als Arbeitsgemeinschaft mit
bevollmächtigtem Vertreter, auch über die Auflösung der
Bietergemeinschaft hinaus. Eine dementsprechende rechtsverbindliche
Erklärung ist mit dem Teilnahmeantrag abzugeben unter Nennung der
Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft und des geschäftsführenden Mitglieds
jeweils mit Name und Adresse (formlos)

7 Auskünfte darüber, ob und auf welche Art der Bewerber wirtschaftlich
mit Unternehmen verknüpft ist (formlos)

8 Auskünfte darüber, auf welche Art der Bewerber, auf den Auftrag
bezogen, in relevanter Weise mit anderen zusammenarbeitet; bei
Eignungsleihe nach § 47 VgV ist eine Verpflichtungserklärung des in
Anspruch genommenen Unternehmens vorzulegen (formlos)

9 "Projektstruktur/Organigramm. Nennung der Namen und der beruflichen
Ausbildung der für das Projekt vorgesehenen Personen sowie deren
Aufgaben im Projekt. (formlos)

Hinweis:

Änderungen im Hinblick auf die benannten Personen sowie der
Projektstruktur einschließlich der Beauftragung weiterer Subunternehmer
sind nach Einreichung des Teilnahmeantrags nur nach schriftlicher
Ankündigung und mit Zustimmung der Vergabestelle zulässig; "

10 nur Los 1: Nachweis der Eintragung in die
Architekten-/Ingenieurlisteliste bzw. Bestätigung der Berufszulassung
durch eine Architekten-/Ingenieurkammer bzw. Nachweis, dass eine
Bauvorlagenberechtigung nach § 43 Landesbauordnung LBO vorliegt
(formlos)

11 Erläuterung, wie im Auftragsfall die örtlichen Präsenz zur Baustelle
gewährleistet wird (formlos); vgl. Zuschlagskriterien

12 durchschnittlicher Netto-Jahresumsatz der letzten 3 Jahre gemäß § 45
(4) 4. VgV

13 Referenzen des Bewerbers/Unternehmens über Tätigkeiten im Bereich
der Planung der TA von Wohnbebauungen (Mehrfamilienhäuser) aus den
letzten 6 Jahren mit Nennung des jeweiligen Auftraggebers sowie des
Auftragsvolumens und der Leistungsinhalte

14 Referenzen der Projektleitung im Bereich der Planung der TA von
Wohnbebauungen (Mehrfamilienhäuser) aus den letzten 6 Jahren mit
Nennung des jeweiligen Auftraggebers sowie des Auftragsvolumens und der
Leistungsinhalte

15 Referenzen der wesentlich beteiligten Projektbearbeiter/-innen im
Bereich der Planung der TA von Wohnbebauungen (Mehrfamilienhäuser) aus
den letzten 6 Jahren mit Nennung des jeweiligen Auftraggebers sowie des
Auftragsvolumens und der Leistungsinhalte

16 Referenzen des Projektteams im Bereich der Planung der TA-HLS für
Kitas oder vergleichbare Bildungseinrichtungen mit Nennung des
jeweiligen Auftraggebers sowie des Auftragsvolumens und der
Leistungsinhalte

17 Referenzen des Projektteams im Bereich der Planung der TA-Elt für
Kitas oder vergleichbare Bildungseinrichtungen mit Nennung des
jeweiligen Auftraggebers sowie des Auftragsvolumens und der
Leistungsinhalte

18 Qualität, Vollständigkeit und Gesamteindruck der eingereichten
Bewerbungsunterlagen
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Vergabekriterien wie Los 1
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 3 Tragwerksplanung -Gesamtobjekt
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
71320000 Planungsleistungen im Bauwesen
71321000 Technische Planungsleistungen für maschinen- und
elektrotechnische Gebäudeanlagen
71327000 Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE123 Karlsruhe, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

in den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Tragwerksplanung; Gesamtobjekt (Kita und Wohnbebauung)

Teil 4 Abschnitt 1, HOAI 2021; Leistungsphasen 3 bis 6

(alle Grundleistungen)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerung nur bei projektbedingtem Bedarf
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

pro Los sollen 3 Bieter zugelassen werden. Auswahlkriterien siehe
besser unter
"01_Bewertungsbogen-Bewerberauswahl_Planungsleistungen_Kita-Wohnbau_Kra
ichtal-Unteröwisheim" in den Auftragsunterlagen:

1 Teilnahmeantrag (formlos)

2 Erläuterung des Bewerbers zu seiner Rechtsform und zu seiner
rechtsverbindlichen Vertretung; ggf. Handelsregisterauszug; (formlos)

3 rechtsverbindlich unterzeichnete Erklärung, dass keine
Ausschlusskriterien nach §§ 123, 124 GWB vorliegen (Formblatt "B
Zuverlässigkeitserklärung" ist zu verwenden)

4 rechtsverbindlich unterzeichnete Verpflichtungserklärung zum
Mindestlohn (Formblatt "C Verpflichtungserklärung Mindestentgelt" ist
zu verwenden)

5 Nachweis des Bewerbers, dass eine Berufshaftpflichtversicherung mit
einer Deckungssumme von 2 Mio. für Personenschäden und für sonstige
Schäden vorliegt bzw. im Auftragsfall vorliegen wird. Alternativ ist
auch eine projektbezogene Haftpflichtversicherung möglich. (formlos)

6 Bietergemeinschaften sind zugelassen bei Gewährleistung der
gesamtschuldnerischen Haftung als Arbeitsgemeinschaft mit
bevollmächtigtem Vertreter, auch über die Auflösung der
Bietergemeinschaft hinaus. Eine dementsprechende rechtsverbindliche
Erklärung ist mit dem Teilnahmeantrag abzugeben unter Nennung der
Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft und des geschäftsführenden Mitglieds
jeweils mit Name und Adresse (formlos)

7 Auskünfte darüber, ob und auf welche Art der Bewerber wirtschaftlich
mit Unternehmen verknüpft ist (formlos)

8 Auskünfte darüber, auf welche Art der Bewerber, auf den Auftrag
bezogen, in relevanter Weise mit anderen zusammenarbeitet; bei
Eignungsleihe nach § 47 VgV ist eine Verpflichtungserklärung des in
Anspruch genommenen Unternehmens vorzulegen (formlos)

9 "Projektstruktur/Organigramm. Nennung der Namen und der beruflichen
Ausbildung der für das Projekt vorgesehenen Personen sowie deren
Aufgaben im Projekt. (formlos)

Hinweis:

Änderungen im Hinblick auf die benannten Personen sowie der
Projektstruktur einschließlich der Beauftragung weiterer Subunternehmer
sind nach Einreichung des Teilnahmeantrags nur nach schriftlicher
Ankündigung und mit Zustimmung der Vergabestelle zulässig; "

10 nur Los 1: Nachweis der Eintragung in die
Architekten-/Ingenieurlisteliste bzw. Bestätigung der Berufszulassung
durch eine Architekten-/Ingenieurkammer bzw. Nachweis, dass eine
Bauvorlagenberechtigung nach § 43 Landesbauordnung LBO vorliegt
(formlos)

11 Erläuterung, wie im Auftragsfall die örtlichen Präsenz zur Baustelle
gewährleistet wird (formlos); vgl. Zuschlagskriterien

12 durchschnittlicher Netto-Jahresumsatz der letzten 3 Jahre gemäß § 45
(4) 4. VgV

13 Referenzen des Bewerbers/Unternehmens über Tätigkeiten im Bereich
der Tragwerksplanung von Wohnbebauungen (Mehrfamilienhäuser) aus den
letzten 6 Jahren mit Nennung des jeweiligen Auftraggebers sowie des
Auftragsvolumens und der Leistungsinhalte

14 Referenzen der Projektleitung im Bereich der Tragwerksplanung von
Wohnbebauungen (Mehrfamilienhäuser) aus den letzten 6 Jahren mit
Nennung des jeweiligen Auftraggebers sowie des Auftragsvolumens und der
Leistungsinhalte

15 Referenzen der wesentlich beteiligten Projektbearbeiter/-innen im
Bereich der Tragwerksplanung von Wohnbebauungen (Mehrfamilienhäuser)
aus den letzten 6 Jahren mit Nennung des jeweiligen Auftraggebers sowie
des Auftragsvolumens und der Leistungsinhalte

16 Referenzen des Projektteams im Bereich der Tragwerksplanung von
Holz-/Holzhybridbauweisen mit Nennung des jeweiligen Auftraggebers
sowie des Auftragsvolumens und der Leistungsinhalte

17 Referenzen des Projektteams im Bereich der Tragwerksplanung von
mehrgeschossigen (min. 3-geschossig) Holz-/Holzhybridbauweisen mit
Nennung des jeweiligen Auftraggebers sowie des Auftragsvolumens und der
Leistungsinhalte

18 Qualität, Vollständigkeit und Gesamteindruck der eingereichten
Bewerbungsunterlagen
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Vergabekriterien wie Los 1

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

siehe
"01_Bewertungsbogen-Bewerberauswahl_Planungsleistungen_Kita-Wohnbau_Kra
ichtal-Unteröwisheim" in den Auftragsunterlagen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

nur Los 1: Nachweis der Eintragung in die
Architekten-/Ingenieurlisteliste bzw. Bestätigung der Berufszulassung
durch eine Architekten-/Ingenieurkammer bzw. Nachweis, dass eine
Bauvorlagenberechtigung nach § 43 Landesbauordnung LBO vorliegt
(formlos)
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [14]2021/S 255-674996
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 02/09/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 07/09/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/10/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Regierungspräsidium
Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: [15]vergabekammer@rpk.bwl.de
Telefon: +49 7219268730
Fax: +49 7219263985
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

(1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3
Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der
Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer
einzureichen.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
30/07/2022

References

6. mailto:info@kraichtal.de?subject=TED
7. https://www.kraichtal.de/startseite
8. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/05d4e8c5-14ff-4c00-8a1a-e8e1b50e6efc
9. mailto:ralf.crocoll@crocoll-consult.de?subject=TED
10. https://www.crocoll-consult.de/aktuelle-ausschreibungen/
11. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/05d4e8c5-14ff-4c00-8a1a-e8e1b50e6efc
12. https://www.deutsche-evergabe.de/
13. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:674996-2021:TEXT:DE:HTML
14. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:674996-2021:TEXT:DE:HTML
15. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau