Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Wittstock - Elt-Planung Multiunktionales Dorfzentrum Fretzdorf
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080412000283211 / 808941-2022
Veröffentlicht :
04.08.2022
Anforderung der Unterlagen bis :
24.08.2022
Angebotsabgabe bis :
24.08.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Elt-Planung Multiunktionales Dorfzentrum Fretzdorf

Bezeichnung der Leistung:
Kurzbezeichnung Elt-Planung Multiunktionales Dorfzentrum Fretzdorf
Vergabenummer 60_2022_FRET_742_01
(wie Aufforderung zur Angebotsabgabe)
Bekanntmachung Ausschreibung
1. Bezeichnung und Anschrift der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle, der den Zuschlag erteilende Stelle
sowie der Stelle bei der die Angebote oder Teilnahmeanträge einzureichen sind:
a) Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle:
Bezeichnung Stadt Wittstock/Dosse
Postanschrift Heiligegeiststraße 19-23, 16909 Wittstock
Kontaktstelle Sachgebiet Hoch- und Tiefbau
Zu Händen von Andreas Sichel
Telefon +49 3394429-224
Fax +49 3394429-299
E-Mail a.sichel@stadt-wittstock.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Internet-Adresse www.wittstock.de
b) Den Zuschlag erteilende Stelle
wie unter a)
c) Stelle bei der die Angebote einzureichen sind
Die Abgabe elektronische Angebote unter https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/
CXP9YEPR24W ist zugelassen.
2. Verfahrensart
Öffentliche Ausschreibung nach 9 UVgO
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb nach 10 Abs. 1 UVgO
Verhandlungsvergabe mit Teilnahmewettbewerb nach 12 Abs. 1 UVgO
3. Form, in der Angebote einzureichen sind
- Elektronisch in Textform
4. Etwaige zusätzliche Angaben über die Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und der Zugriffsmöglichkeit auf
die Vergabeunterlagen:
5. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung:
a) Art und Umfang der Leistung:
Planungsleistungen Technische Gebäudeausrüstung ALG 4+5 für den Umbau der Feuerwehr zu einem
Multifunktionalen Dorfzentrum für den Ortsteil Fretzdorf der Gemeinde Wittstock/Dosse.
b) Ort der Leistungserbringung:
Hauptleistungsort: Feuerwehr Fretzdorf, Fretzdorfer Dorfstraße, 16909 Wittstock OT Fretzdorf
6. Gegebenenfalls Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose:
Aufteilung des Auftrags in Lose: Nein
7. Gegebenenfalls die Forderung nach Einreichung oder die Zulassung von Nebenangeboten:
Nebenangebote sind nicht zugelassen
8. Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
HVA L-StB Bekanntmachung Ausschreibung national 04-17 Seite 1
Laufzeit bzw. Dauer:
Keine Angabe
9. Die elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die Bezeichnung und
die Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können:
a) Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können:
https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YEPR24W/documents
b) Bezeichnung und Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden
können:
10. Die Teilnahme- oder Angebots- und Bindefrist:
b) Angebotsfrist: 24.08.2022 12:00 Uhr
c) Bindefrist 24.09.2022
11. Die Höhe etwaig geforderter Sicherheitsleistungen:
12. Die wesentlichen Zahlungsbedingungen oder die Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind:
13. Die mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die der öffentliche Auftraggeber für
die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters und das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen verlangt:
Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung:
---
1. Eigenerklärung Ausschlussgründe
I. Formelle Eigenerklärung im Formblatt 4.1, dass keine der folgenden Ausschlussgründe vorliegt:
a) 129 des Strafgesetzbuchs (Bildung krimineller Vereinigungen), 129a des Strafgesetzbuchs (Bildung
terroristischer
Vereinigungen) oder 129b des Strafgesetzbuchs (Kriminelle und terroristische Vereinigungen im Ausland),
b) 89c des Strafgesetzbuchs (Terrorismusfinanzierung) oder wegen der Teilnahme an einer solchen Tat oder
wegen der
Bereitstellung oder Sammlung finanzieller Mittel in Kenntnis dessen, dass diese finanziellen Mittel ganz oder
teilweise dazu
verwendet werden oder verwendet werden sollen, eine Tat nach 89a Absatz 2 Nummer 2 des
Strafgesetzbuchs zu begehen,
c) 261 des Strafgesetzbuchs (Geldwäsche; Verschleierung unrechtmäßig erlangter Vermögenswerte),
d) 263 des Strafgesetzbuchs (Betrug), soweit sich die Straftat gegen den Haushalt der Europäischen Union
oder gegen Haushalte
richtet, die von der Europäischen Union oder in ihrem Auftrag verwaltet werden,
e) 264 des Strafgesetzbuchs (Subventionsbetrug), soweit sich die Straftat gegen den Haushalt der
Europäischen Union oder
gegen Haushalte richtet, die von der Europäischen
Union oder in ihrem Auftrag verwaltet werden,
f) 299 des Strafgesetzbuchs (Bestechlichkeit und Bestechung im geschäftlichen Verkehr), 299a und 299b
des
Strafgesetzbuchs (Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen),
g) 108e des Strafgesetzbuchs (Bestechlichkeit und Bestechung von Mandatsträgern),
h) den 333 und 334 des Strafgesetzbuchs (Vorteilsgewährung und Bestechung), jeweils auch in Verbindung
mit 335a des
Strafgesetzbuchs (Ausländische und internationale Bedienstete),
i) Artikel 2 2 des Gesetzes zur Bekämpfung internationaler Bestechung (Bestechung ausländischer
Abgeordneter im
Zusammenhang mit internationalem Geschäftsverkehr) oder
j) den 232, 232a Absatz 1 bis 5, den 232b bis 233a des Strafgesetzbuchs (Menschenhandel,
Zwangsprostitution,
Zwangsarbeit, Ausbeutung der Arbeitskraft, Ausbeutung unter Ausnutzung einer Freiheitsberaubung).
---
II. Formelle Eigenerklärung im Formblatt 4.1, der Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern, Abgaben oder
Beiträgen zur
HVA L-StB Bekanntmachung Ausschreibung national 04-17 Seite 2
Sozialversicherung
---
III. Formelle Eigenerklärung im Formblatt 4.1, dass das Unternehmen nicht
a) bei der Ausführung öffentlicher Aufträge gegen geltende umwelt-, sozial- oder arbeitsrechtliche
Verpflichtungen verstoßen hat,
b) zahlungsunfähig ist, über das Vermögen des Unternehmens kein Insolvenzverfahren oder kein
vergleichbares Verfahren
beantragt oder eröffnet worden ist, die Eröffnung eines solchen Verfahrens mangels Masse nicht abgelehnt
worden ist, sich das
Unternehmen nicht im Verfahren der Liquidation befindet oder seine Tätigkeit eingestellt hat,
c) im Rahmen der beruflichen Tätigkeit eine schwere Verfehlung3 begangen hat, durch die die Integrität des
Unternehmens4
infrage gestellt wird.
---
IV. Formelle Eigenerklärung im Formblatt 4.1, dass für das Unternehmen keine Gründe vorliegen, die zu einem
Ausschluss nach
21 des Gesetzes zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen
Beschäftigung (Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz - SchwarzArbG), nach 21 Arbeitnehmer-Entsendegesetz
(Arbeitnehmer-
Entsendegesetz - AEntG) oder nach 19 des Gesetzes zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns
(Mindestlohngesetz -
MiLoG) führen können.
---
2. Befähigung zur Berufsausübung
Nachweis über die aktuell gültige Eintragung in ein Berufsregister und/oder Handelsregister mit Angabe der
Vertretungsbefugnisse
nicht älter als 12 Monate, soweit nach den jeweiligen Bestimmungen des Mitgliedsstaates am Sitz oder
Wohnsitz des Bewerbers
Entsprechendes verpflichtend vorgesehen ist.
---
3. Berufsqualifikation
Bieter bzw. Bietergemeinschaften müssen über die Berufsqualifikation der Ingenieurin bzw. des Ingenieurs
nach 75 Abs. 2 VgV
i. V. m. 75 Abs. 3 VgV verfügen. Ein entsprechender Qualifizierungsnachweis ist beizufügen. Bei juristischen
Personen ist die
Berufsqualifikation durch Vorlage des Qualifizierungsnachweises für den verantwortlichen Berufsangehörigen
zu belegen.
---
4. Erklärung Bietergemeinschaft (sofern relevant)
Erklärung im Eignungsformblatt, ob eine Bietergemeinschaft gebildet wird, sowie Erklärung im und Einreichung
des Formular 4.2 -
Bewerber-Bietergemeinschaftserklärung.
---
5. Sonstige Eigenerklärung
Erklärung im und Einreichung des Formular 5.3 - Vereinbarung Mindestanforderungen BbgVergG.
---
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
---
Als Mindestanforderung für die Berücksichtigung im weiteren Vergabeverfahren gelten folgende Anforderungen
an die
Versicherungsbedingungen:
Die Deckungssummen dieser Versicherung müssen mindestens betragen:
a) für Personenschäden 1,5 Mio. EUR
b) für sonstige Schäden 0,3 Mio. EUR (Sach- und Vermögensschäden)
HVA L-StB Bekanntmachung Ausschreibung national 04-17 Seite 3
je Schadensereignis und einer Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres mit
mindestens dem
Zweifachen der Deckungssummen.
---
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit:
---
Technische Gebäudeausrüstung ALG 4+5
Als Mindestanforderung für die Berücksichtigung im weiteren Vergabeverfahren gilt folgende Anforderung:
- eine durchschnittliche Anzahl von mindestens einem Fachplanern Technische Ausrüstung pro Jahr
---
Sonstige:
14. Angabe der Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden:
Niedrigster Preis
Zusätzliche Angaben
Bekanntmachungs-ID: CXP9YEPR24W
HVA L-StB Bekanntmachung Ausschreibung national 04-17 Seite 4

Source: 4 https://service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-bb/2022/07/162175.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau