Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Rosenheim - Bau von Behördenzentren
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022080509045083382 / 425464-2022
Veröffentlicht :
05.08.2022
Dokumententyp : Vorinformation
Vertragstyp : Bauauftrag
Produkt-Codes :
45215222 - Bau von Behördenzentren
45443000 - Fassadenarbeiten
44221100 - Fenster
45212190 - Sonnenschutzarbeiten
DE-Rosenheim: Bau von Behördenzentren

2022/S 150/2022 425464

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient nur der Vorinformation

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Rosenheim - Kreiseigener Hochbau
Postanschrift: Wittelsbacherstr. 53
Ort: Rosenheim
NUTS-Code: DE Deutschland
Postleitzahl: 83022
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Landratsamt Rosenheim
E-Mail: [5]anneliese.hennersberger@lra-rosenheim.de
Telefon: +49 8031/392-4123
Fax: +49 8031/392-9043
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [6]http://WWW.LRA-ROSENHEIM.DE
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[7]https://www.subreport.de/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fassadenbauarbeiten
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45215222 Bau von Behördenzentren
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Landratsamt Rosenheim Hauptgebäude Aufstockung 7. OG,
Fassadenerneuerung und Bürosanierung
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45443000 Fassadenarbeiten
44221100 Fenster
45212190 Sonnenschutzarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
Hauptort der Ausführung:

Wittelsbacherstraße 53 83022 Rosenheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Planung und Ausschreibung beruhen auf einer Ausführung dieser
Leistungen in 4 Bauabschnitten in zeitlicher Begrenzung durch die
Nutzung des Gebäudes und dem Ablauf der Gesamtsanierung.

Es ist geplant, die Leistungen im Wesentlichen zusammenhängend
durchzuführen. Kleinere zeitliche Pausen zwischen den einzelnen
Bauabschnitten können entstehen.

Die Leistungen Fassadensanierung beginnen mit einer umfassenden
Bestandsaufnahme mit der dazu notwendigen Dokumentation der im Bestand
aufgenommenen Fassadenkonstruktionen und deren Anschlüsse und
Funktionen.

Auf Basis der Bestandsaufnahme erfolgt die notwendige Werk- und
Montageplanung des Auftragnehmers bezogen auf die geplanten 4
Bauabschnitte. Dabei werden die geplanten (Leitdetailplanung)
Profilkonstruktionen in Abstimmung mit den Planern und Bauherrn im
Wesentlichen auf Basis der geplanten Profildimensionen nachgebaut. Die
Grundlagen der Bauphysik und des vorbeugenden Brandschutzes sind dabei
mit einzuschließen.

Die Profilkonstruktionen aus Holzaluminiumfensterkonstruktionen mit
3-fach Isolierglas und vorgehängte hinterlüftete Fassadenkonstruktion
aus einmal diagonal gekanteten Aluminiumblechen 4 mm dick mit
rückseitigen Aussteifungen und Aufhängungen sind auf Basis der
Leitdetailplanung auszuführen.

Umfang der Leistung Fassadenkonstruktionen:

Ca. 2.500 m² Holzaluminiumfensterkonstruktionen mit Sonnenschutz und
Lamellenelementen Ca. 1.700 m² vorgehängte hinterlüftete Fassade aus
einmal diagonal gekanteten eloxierten Aluminiumglattblechen 4 mm dick
Die zu sanierenden Fassaden bestehen im Wesentlichen aus eingeschoßigen
Fensterbändern aus Holzaluminiumkonstruktionen und durchlaufenden
Brüstungsverkleidungen aus einmal diagonal gekanteten Aluminiumblechen
4 mm dick, eloxiert E6 C33 im EG bis zum 7.OG (Hochhaus).

Entsprechend dem mit Bauherrn und Nutzer abgestimmten Terminplan ist
für den gesamten Bauablauf eine Baustelleneinrichtung zu planen, zu
unterhalten und wieder abzubauen. In dieser Baustelleneinrichtung
enthalten sind auch die notwendigen Hebezeuge, Gerüststellungen sind
vorgehalten durch den Bauherrn, jedoch mit Koordinierungspflicht des
Fassadenbauers. Grundlage für die Baustelleneinrichtung des
Auftragnehmers ist der Baustelleneinrichtungsplan der bisherigen
Planung und der Rahmenterminplan.

Die Demontage der Bestandskonstruktion auf Basis des Rahmenterminplanes
in 4 Bauabschnitten erfolgt mäandernd versetzt zur Neumontage der
geplanten Fassadenkonstruktionen, dabei ist zu beachten, dass täglich
das Gebäude witterungstechnisch verschlossen sein muss.
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der
Auftragsbekanntmachung:
02/08/2022

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/08/2022

References

5. mailto:anneliese.hennersberger@lra-rosenheim.de?subject=TED
6. http://WWW.LRA-ROSENHEIM.DE/
7. https://www.subreport.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau