Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Cottbus - Personensonderbeförderung (Straße)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2023031509173991001 / 157301-2023
Veröffentlicht :
15.03.2023
Angebotsabgabe bis :
18.04.2023
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
60130000 - Personensonderbeförderung (Straße)
DE-Cottbus: Personensonderbeförderung (Straße)

2023/S 53/2023 157301

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadtverwaltung Cottbus
Postanschrift: Neumarkt 5
Ort: Cottbus
NUTS-Code: DE402 Cottbus, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 03046
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrales Vergabemanagement
E-Mail: [6]ivonne.specht@cottbus.de
Telefon: +49 3556122966
Fax: +49 355612132966
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.cottbus.de/ausschreibungen/vergaben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXSGYYD
YWWJUR3RB/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXSGYYD
YWWJUR3RB
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stadt Cottbus OV 57-2023 Schülerspezialverkehr
Referenznummer der Bekanntmachung: OV 57-2023
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Schülerspezialverkehr - schultägliche Beförderung von ca. 272
körperlich und/oder geistig behinderten Förderschülerinnen und
Förderschülern, zum Teil mit Begleitperson

Abfahrtsort - von der jeweiligen Wohnung der Schüler im Stadtgebiet
Cottbus/Chó?ebuz zu den Schulen und zurück

Die Wohnorte der Schülerinnen und Schüler befinden sich im Stadtgebiet
Cottbus.

Die Schulen befinden sich überwiegend in Cottbus, aber auch in
Spremberg, Forst, Lübbenau und Lübben.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 9
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

schultägliche Beförderung von ca. 32 körperlich und/oder geistig
behinderten Förderschülern mit Begleitperson
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE402 Cottbus, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Spreeschule E.-Wolf-Str. 72 03042 Cottbus
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Begleitperson muss über den Nachweis eines aktuellen
Erste-Hilfe-Kurses verfügen und benötigt Erfahrung im Umgang mit
schwerstbehinderten Kindern/Jugendlichen.

Die Fahrzeuge müssen zum Transport von Rollstühlen, Beförderung von
Personen im Rollstuhl (DIN 75078 Teil 2) und zur Beförderung
schwerstbehinderter Schüler geeignet sein.

Die genauen Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung zum
jeweiligen Los.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2023
Ende: 31/07/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

schultägliche Beförderung von ca. 31 körperlich und/oder geistig
behinderten Förderschülern mit Begleitperson
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE402 Cottbus, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Spreeschule Rudniki 3/3a 03044 Cottbus
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Begleitperson muss über den Nachweis eines aktuellen
Erste-Hilfe-Kurses verfügen und benötigt Erfahrung im Umgang mit
schwerstbehinderten Kindern/Jugendlichen.

Die Fahrzeuge müssen zum Transport von Rollstühlen, Beförderung von
Personen im Rollstuhl (DIN 75078 Teil 2) und zur Beförderung
schwerstbehinderter Schüler geeignet sein.

Die genauen Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung zum
jeweiligen Los.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2023
Ende: 31/07/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

schultägliche Beförderung von ca. 63 geistig behinderten gehfähigen
Förderschülern
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE402 Cottbus, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Spreeschule E.-Wolf-Str. 72 03042 Cottbus
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Begleitperson muss über den Nachweis eines aktuellen
Erste-Hilfe-Kurses verfügen und benötigt Erfahrung im Umgang mit
schwerstbehinderten Kindern/Jugendlichen.

Die Fahrzeuge müssen zum Transport von Rollstühlen, Beförderung von
Personen im Rollstuhl (DIN 75078 Teil 2) und zur Beförderung
schwerstbehinderter Schüler geeignet sein.

Die genauen Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung zum
jeweiligen Los.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2023
Ende: 31/07/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

schultägliche Beförderung von ca. 30 geistig behinderten gehfähigen
Förderschülern
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE402 Cottbus, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Spreeschule Rudniki 3/3a 03044 Cottbus, OSZ Makarenkostr. 8/9 03050
Cottbus
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Begleitperson muss über den Nachweis eines aktuellen
Erste-Hilfe-Kurses verfügen und benötigt Erfahrung im Umgang mit
schwerstbehinderten Kindern/Jugendlichen.

Die Fahrzeuge müssen zum Transport von Rollstühlen, Beförderung von
Personen im Rollstuhl (DIN 75078 Teil 2) und zur Beförderung
schwerstbehinderter Schüler geeignet sein.

Die genauen Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung zum
jeweiligen Los.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2023
Ende: 31/07/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

schultägliche Beförderung von ca. 13 körperlich behinderten
Förderschülern mit Begleitperson
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE402 Cottbus, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bauhausschule A.-Bebel-Str. 42 03046 Cottbus
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Begleitperson muss über den Nachweis eines aktuellen
Erste-Hilfe-Kurses verfügen und benötigt Erfahrung im Umgang mit
schwerstbehinderten Kindern/Jugendlichen.

Die Fahrzeuge müssen zum Transport von Rollstühlen, Beförderung von
Personen im Rollstuhl (DIN 75078 Teil 2) und zur Beförderung
schwerstbehinderter Schüler geeignet sein.

Die genauen Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung zum
jeweiligen Los.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2023
Ende: 31/07/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

schultägliche Beförderung von ca. 30 körperlich behinderten
Förderschülern
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE402 Cottbus, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bauhausschule A.-Bebel-Str. 42 03046 Cottbus
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Begleitperson muss über den Nachweis eines aktuellen
Erste-Hilfe-Kurses verfügen und benötigt Erfahrung im Umgang mit
schwerstbehinderten Kindern/Jugendlichen.

Die Fahrzeuge müssen zum Transport von Rollstühlen, Beförderung von
Personen im Rollstuhl (DIN 75078 Teil 2) und zur Beförderung
schwerstbehinderter Schüler geeignet sein.

Die genauen Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung zum
jeweiligen Los.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2023
Ende: 31/07/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

schultägliche Beförderung von ca. 28 körperlich und oder geistig
behinderten Förderschülern
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40G Spree-Neiße
Hauptort der Ausführung:

Wichernschule Wiesenstr. 18 03149 Forst
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Begleitperson muss über den Nachweis eines aktuellen
Erste-Hilfe-Kurses verfügen und benötigt Erfahrung im Umgang mit
schwerstbehinderten Kindern/Jugendlichen.

Die Fahrzeuge müssen zum Transport von Rollstühlen, Beförderung von
Personen im Rollstuhl (DIN 75078 Teil 2) und zur Beförderung
schwerstbehinderter Schüler geeignet sein.

Die genauen Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung zum
jeweiligen Los.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2023
Ende: 31/07/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

schultägliche Beförderung von ca. 16 körperlich und oder geistig
behinderten Förderschülern
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40B Oberspreewald-Lausitz
NUTS-Code: DE406 Dahme-Spreewald
NUTS-Code: DE40G Spree-Neiße
Hauptort der Ausführung:

Förderschule "geistige Entwicklung" Pestalozzistr. 6 03222 Lübbenau,
Schule der Lebensfreude Lubolzer-Lübbener Str. 1 15907 Lübben OT
Lubolz, Wiesenwegschule Wiesenweg 22 03130 Spremberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Begleitperson muss über den Nachweis eines aktuellen
Erste-Hilfe-Kurses verfügen und benötigt Erfahrung im Umgang mit
schwerstbehinderten Kindern/Jugendlichen.

Die Fahrzeuge müssen zum Transport von Rollstühlen, Beförderung von
Personen im Rollstuhl (DIN 75078 Teil 2) und zur Beförderung
schwerstbehinderter Schüler geeignet sein.

Die genauen Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung zum
jeweiligen Los.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2023
Ende: 31/07/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

schultägliche Beförderung von ca. 29 gehfähigen Schülern zu
Grund,-Ober,- Förderschulen und Gymnasien
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE402 Cottbus, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet Cottbus 03046 Cottbus
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Begleitperson muss über den Nachweis eines aktuellen
Erste-Hilfe-Kurses verfügen und benötigt Erfahrung im Umgang mit
schwerstbehinderten Kindern/Jugendlichen.

Die Fahrzeuge müssen zum Transport von Rollstühlen, Beförderung von
Personen im Rollstuhl (DIN 75078 Teil 2) und zur Beförderung
schwerstbehinderter Schüler geeignet sein.

Die genauen Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung zum
jeweiligen Los.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2023
Ende: 31/07/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einzureichende Unterlagen:

- Eigenerklärung, dass das Unternehmen ordnungsgemäß im Handelsregister
eingetragen ist, vorausgesetzt, die Eintragung ist für das Unternehmen
vorgeschrieben (Auszug aus dem Handelsregister) (mit dem Angebot
mittels Eigenerklärung vorzulegen)

- Eigenerklärung, dass das Unternehmen ordnungsgemäß gewerblich
gemeldet ist und zur Leistungserbringung berechtigt ist
(Gewerbeanmeldung/ggf. Gewerbeummeldung) (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

- Formblatt Eigenerklärung zur Eignung (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen)

- Nachweis des Bestehens einer Haftpflichtversicherung mit
nachfolgenden Schadenshöhen für Sach- und Vermögensschäden in Höhe von
3,0 Mio EUR (Kopie der Police ausreichend) (mit dem Angebot mittels
Dritterklärung vorzulegen)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

- Referenzliste mit vergleichbaren Leistungen (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen)
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Einzureichende Unterlagen:

- Erklärung Sanktionspaket zur Umsetzung von Artikel 5ki Absatz 3 der
Verordnung (EU) 2022/576 (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung
vorzulegen)

- Vereinbarung Mindestanforderungen BbgVergG (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen)

- Vereinbarung Mindestanforderungen Nachunternehmer Verleiher BbgVergG
(mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen)

- ausgefülltes Leistungsverzeichnis (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen)

- Bescheinigung einer Eintragung (Präqualifizierung) in ein
Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis (ULV oder PQV) - wenn
vorhanden, bitte beifügen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung
vorzulegen)

- vollständig ausgefülltes und unterschriebenes/signiertes
Angebotsformblatt (Angebotsschreiben) (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen)

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/04/2023
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16/06/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18/04/2023
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es sind nur Hauptangebote und keine Nebenangebote zugelassen.

Es ist nur eine elektronische Angebotsabgabe zugelassen (keine
Briefpost).

Die elektronische Angebotsabgabe darf hinsichtlich einer elektronischen
Unterschrift

- mit qualifizierter elektronischer Signatur (Signaturkarte mit
Lesegerät) oder

- mit fortgeschrittener elektronischer Signatur (softwaregestützte
Signatur) oder

- gem. § 53 Abs. 1 VgV in Textform nach § 126b Bürgerliches Gesetzbuch
(BGB)

erfolgen.

Sämtliche Kommunikation erfolgt über den Vergabemarktplatz Brandenburg.
Rückfragen sind bis 11.04.2023 möglich. Bitte nutzen Sie für
Bieteranfragen ausschließlich die Rubrik "Kommunikation" auf der
elektronischen Plattform des Vergabemarktplatzes Brandenburg.
Telefonische Anfragen bzw. Anfragen, die per E-Mail oder Fax eingehen,
werden nicht bearbeitet. Antworten werden mit den Anfragen allen
Wettbewerbsteilnehmern zur Kenntnis gegeben. Fragestellungen mit
Hinweisen auf Ihr Unternehmen sind daher zu vermeiden. Eine Nachricht
gilt als zugegangen, wenn sie in den Projektraum eingestellt wurde.
Schauen Sie bitte regelmäßig selbst in den Projektraum, um mögliche
Nachrichten der Vergabestelle nicht zu übersehen.

Bekanntmachungs-ID: CXSGYYDYWWJUR3RB
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Fax: +49 331-8661652
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gelten die Bestimmungen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen
(GWB).

Hinsichtlich der Einleitung von Nachprüfungsverfahren wird auf § 160
GWB verwiesen. Dieser lautet:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Hinsichtlich der Information nicht berücksichtigter Bieter und Bewerber
gelten die §§ 134, 135 GWB. Insbesondere gilt:

Bieter deren Angebote für den Zuschlag nicht berücksichtigt werden
sollen, werden vor dem Zuschlag gemäߧ 134 GWB darüber informiert. Das
gilt auch für Bewerber, denen keine Information über die Ablehnung
ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt wurde, bevor die Mitteilung über
die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen Bieter ergangen ist. Ein
Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung dieser Information
durch den Auftraggeber geschlossen werden; bei Übermittlung per Telefax
oder auf elektronischem Wege beträgt diese Frist 10 Kalendertage.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Stadtverwaltung Cottbus, Fachbereich Personal-
und Organisationsmanagement
Postanschrift: Neumarkt 5
Ort: Cottbus
Postleitzahl: 03046
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/03/2023

References

6. mailto:ivonne.specht@cottbus.de?subject=TED
7. http://www.cottbus.de/ausschreibungen/vergaben
8. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXSGYYDYWWJUR3RB/documents
9. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXSGYYDYWWJUR3RB

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau