Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Metallbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2023031709142294767 / 160836-2023
Veröffentlicht :
17.03.2023
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45262670 - Metallbauarbeiten
45262680 - Schweißarbeiten
DE-Berlin: Metallbauarbeiten

2023/S 55/2023 160836

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, in
Vertretung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10623
Land: Deutschland
E-Mail: [7]jeannette.gnauck@bbr.bund.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [8]www.bbr.bund.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatsbibliothek zu Berlin - Haus 2 - Metallbauarbeiten Block III bis
VI - Vergabe 370/2021
Referenznummer der Bekanntmachung: 370/2021
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45262670 Metallbauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45262680 Schweißarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Potsdamer Str. 33

D-10785 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

- Demontage und Entsorgung von Einfachfenstern ca. 151 Stück

- Demontage und Entsorgung von Kastenfenstern (Innere Ebene) ca. 27
Stück

- Demontage und Entsorgung Alu-Glas-Türen ca. 5 Stück

- Demontage und Entsorgung Stahlblechtüren ca. 1 Stück

- Demontage und Entsorgung Raffstoreanlagen ca. 232 Stück

- Lieferung, Montage und Betrieb neuer Fenster- und Türelemente ca. 184
Stück

- Lieferung und Montage/Anschluss der notwendigen elektrotechnischen

Anlagen für Raffstoreanlagen ca. 232 Stück

- Lieferung und Montage/Anschluss Antrieb RWA ca. 12 Stück

- Lieferung und Montage/Anschluss Magnet- und Riegelkontakte für

Einbruchschutz ca. 1034 Stück

- Lieferung und Montage/Anschluss Fluchttürsteuerung inkl. Verkabelung
ca. 15

Stück

- Demontage, Aufarbeitung und Wiedermontage von Stahlgeländern und

sonstigen Metallelementen ca. 14 Stück

- Demontage und Erneuerung von Attikaabdeckung für den Blitzschutz ca.
50 m

Wartungs-, Instandhaltungsarbeiten für 4 Jahre sind Bestandteil der

Ausschreibung.

Termine:

- Ausführungsbeginn: 05/2021

- Ausführungsende: 06/2023

- Verbindliche Einzelfristen
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 25
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2021/S 098-253085

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 8100053970
Bezeichnung des Auftrags:

Staatsbibliothek zu Berlin - Haus 2 - Metallbauarbeiten Block III bis
VI - Vergabe 370/2021
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
17/05/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: FLZ Stahl- und Metallbau Lauterbach GmbH
Ort: Putbus
NUTS-Code: DE80L Vorpommern-Rügen
Postleitzahl: 18581
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 2 802 198.56 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt - Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemombler Str. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Fax: +49 228-9499163
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Zuständig für die Nachprüfung von Vergabeverfahren ist das

Bundeskartellamt- Vergabekammern des Bundes, Villemombler Str. 76,
53123 Bonn,

Tel: +49 228/9499-0

Fax: +49 228/9499-163

Gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB müssen erkannte Verstöße gegen
Vergabevorschriften innerhalb einer Fristvon 10 Kalendertagen bei der
Vergabestelle des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung, Referat A4,
Straße des 17. Juni 112 in 10623 Berlin, gerügt werden, Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die sich ausdiesem Bekanntmachungstext oder aus
den Vergabeunterlagen ergeben, müssen innerhalb der Angebots-
bzw.Bewerbungsfrist gerügt werden, § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB.

Hilft die Vergabestelle der Rüge nicht ab, kann ein Antrag auf
Nachprüfung beim Bundeskartellamt unter dero.g. Anschrift innerhalb von
15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, der
Rüge nichtabhelfen zu wollen, gestellt werden. Der Nachrüftungsantrag
ist unzulässig, soweit die Voraussetzungen von §160 Abs. 3 GWB
vorliegen.

Die Vergabestelle weist ferner auf die Vorschriften der §§ 134, 135 GWB
hin. Insbesondere sind dieFristenregelungen in § 135 Abs. 2 GWB zur
Geltendmachung der in § 134 Abs. 1 GWB genannten Verstöße zubeachten.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung - A 4.1
- Vergabe
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10623
Land: Deutschland
Fax: +49 30-184018450
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/03/2023

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45262670 Metallbauarbeiten
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe II.2.4)
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 6
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 404 006.04 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: FLZ Stahl- und Metallbau Lauterbach GmbH
Ort: Putbus
NUTS-Code: DE80L Vorpommern-Rügen
Postleitzahl: 18581
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

8. Nachtragsvereibarung - Neubau Geländer Block III
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher
Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde,
und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Die Nachtragsvereinbarung ist zwingend erforderlich, da die angebotene
Leistung zur Erbringung des Hauptauftrags erforderlich ist. Die
gesetzlichen Anforderungen des § 132 Abs. 2 Nr. 3 GWB werden durch den
vorliegenden Sachverhalt erfüllt. Die Umstände der Änderung waren in
Rahmen der Sorgfaltspflicht des Auftraggebers nicht vorhersehbar. Der
Gesamtcharakter des Auftrags bleibt erhalten.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 3 623 692.04 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 4 027 698.08 EUR

References

7. mailto:jeannette.gnauck@bbr.bund.de?subject=TED
8. http://www.bbr.bund.de/
9. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:253085-2021:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau