Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Unterschleißheim - Dienstleistungen der Feuerwehr
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2023031709251896722 / 162843-2023
Veröffentlicht :
17.03.2023
Angebotsabgabe bis :
29.03.2023
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
75251000 - Dienstleistungen der Feuerwehr
DE-Unterschleißheim: Dienstleistungen der Feuerwehr

2023/S 55/2023 162843

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landesfeuerwehrverband Bayern e.V.
Postanschrift: Carl-von-Linde-Str. 42
Ort: Unterschleißheim
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
Postleitzahl: 85716
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): MAYBURG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH,
Paul-Wassermann-Str. 3, 81829 München
E-Mail: [6]info@mayburg.de
Telefon: +49 89451088960
Fax: +49 89451088969
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.lfv-bayern.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://vergabeplattform.ai-ilv.de/NetServer/TenderingProcedureDetai
ls?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-186cb5f2115-453ac44ed111fca
a
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Interessenvertretung der Feuerwehren in Bayern - Spitzenverband
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Landesfeuerwehrverband Bayern e.V.: Realbrandausbildung 3.0 (2.0)
Referenznummer der Bekanntmachung: MaBu-2023-0013
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75251000 Dienstleistungen der Feuerwehr
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Landesfeuerwehrverband Bayern e.V. als Auftraggeber beabsichtigt,
im Ergebnis dieses Vergabeverfahrens eine Rahmenvereinbarung mit einem
Wirtschaftsteilnehmer auf der Grundlage eines Dienstvertrages
abzuschließen. Leistungsgegenstand ist die Erbringung von
Schulungs-/Ausbildungsleistungen im Rahmen einer sog.
"Realbrandausbildung" (RBA) in einem feststoffbefeuerten Brandcontainer
in Theorie und Praxis für die Freiwilligen Feuerwehren in Bayern.

Es handelt sich um die Folgebeschaffung (die erste Ausschreibung fand
2014, die zweite Ausschreibung 2018 statt) für entsprechende
Leistungen.

Eine ausführliche Darstellung des Leistungsgegenstandes findet sich in
den Dokumenten "Leistungsbeschreibung" und
"5_LFV_RBA_Eignungs-_und_Leistungsanforderungen".
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Ganz Bayern, siehe ergänzend Vergabeunterlagen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Landesfeuerwehrverband Bayern e.V. als Auftraggeber beabsichtigt,
im Ergebnis dieses Vergabeverfahrens eine Rahmenvereinbarung mit einem
Wirtschaftsteilnehmer auf der Grundlage eines Dienstvertrages
abzuschließen. Leistungsgegenstand ist die Erbringung von
Schulungs-/Ausbildungsleistungen im Rahmen einer sog.
"Realbrandausbildung" (RBA) in einem feststoffbefeuerten Brandcontainer
in Theorie und Praxis für die Freiwilligen Feuerwehren in Bayern.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/06/2023
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Vertragslaufzeit umfasst drei (3) Jahre - die Kalenderjahre 2023,
2024 und 2025 - mit einer optionalen Verlängerungsmöglichkeit um ein
(1) weiteres Jahr (= Kalenderjahr 2026).

Option: Die Ausübung der Option ist im Wesentlichen vom Erhalt weiterer
Zuwendungen des Freistaats Bayern abhängig. Ob und ggf. wann solche
Mittel zur Verfügung gestellt werden, ist aktuell offen. Die Ausübung
des Optionsrechts erfolgt ggf. spätestens drei (3) Monate vor Ablauf
der initialen Vertragslaufzeit und mindestens in Textform gegenüber dem
Auftragnehmer.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Vertragslaufzeit umfasst drei (3) Jahre - die Kalenderjahre 2023,
2024 und 2025 - mit einer optionalen Verlängerungsmöglichkeit um ein
(1) weiteres Jahr (= Kalenderjahr 2026).

Option: Die Ausübung der Option ist im Wesentlichen vom Erhalt weiterer
Zuwendungen des Freistaats Bayern abhängig. Ob und ggf. wann solche
Mittel zur Verfügung gestellt werden, ist aktuell offen. Die Ausübung
des Optionsrechts erfolgt ggf. spätestens drei (3) Monate vor Ablauf
der initialen Vertragslaufzeit und mindestens in Textform gegenüber dem
Auftragnehmer.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Siehe Vergabeunterlagen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

E.1 Eigenerklärungen

Bestätigen Sie, dass Sie alle Eigenerklärungen des Abschnitts 4.2 der
Bewerbungsbedingungen ausgefüllt und in Textform gekennzeichnet mit dem
Angebot eingereicht haben?

(Ausschlusskriterium, Antwort "Ja" oder "Nein")
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

E.2 Jahresumsatz bezogen auf den Auftragsgegenstand

Bestätigen Sie, dass der Jahresumsatz Ihres Unternehmens jeweils
getrennt in den Jahren 2019, 2020 und 2021 und bezogen auf den
Ausschreibungsgegenstand jeweils mindestens 200.000 Euro brutto betrug
(Mindestanforderung)?

Bei Bietergemeinschaften und beim Einsatz von Unterauftragnehmern
werden die Werte für die Wertung addiert.

(Ausschlusskriterium, Antwort "Ja" oder "Nein")
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Jahresumsatz 2019, 2020, 2021 bezogen auf den Auftragsgegenstand
jeweils mindestens 200.000 Euro brutto.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Können Sie zusichern, dass Ihr Unternehmen/Ihre Bietergemeinschaft
aufgrund Ihrer technischen, wirtschaftlichen und personellen
Voraussetzungen in der Lage ist, die geforderten Leistungen zu
erbringen?

(Ausschlusskriterium, Antwort "Ja / Nein")

======

E.4 Referenzprojekte

Benennen Sie mindestens drei mit dem Auftragsgegenstand in qualitativer
(vgl. Leistungsbeschreibung) - nicht zwingend quantitativer - Hinsicht
vergleichbare Referenzaufträge aus den letzten Jahren 2021, 2020 und
2019.

------

HINWEIS: Bei länger laufenden Aufträgen gilt ein (1) Jahr als eine (1)
Referenz im hiesigen Sinne.

Folgende Angaben zu den Referenzprojekten sind mindestens erforderlich:

Kurzbeschreibung des Auftrags, aus der die erbrachten
Leistungsinhalte hervorgehen, insbesondere

o Kurzdarstellung der Schulungsinhalte in Theorie und Praxis

o Zeitabläufe der Ausbildung (Was während der Ausbildung hat wie lange
gedauert?)

Darstellung der Vergleichbarkeit mit den vorliegend zu vergebenden
Leistungen, insbesondere

o Dauer

o Teilnehmerzahl insgesamt

o Teilnehmer pro Übungstag und Ausbildungseinheit

o Anzahl der Unterrichtseinheiten à 45 Minuten in Theorie und Praxis

Angabe eines Ansprechpartners beim Referenzkunden, der inhaltlich
über den Auftrag Auskunft geben kann mit Telefonnummer und
E-Mail-Adresse

------

Es wird darauf hingewiesen, dass bei bereits abgeschlossenen
Referenzprojekten das Ende der genannten Projekte bzw. das Ende Ihrer
Beteiligung an diesen nicht länger als 4 Jahre - gerechnet ab dem Ende
der Angebotsfrist - zurückliegen darf.

------

Hinweis: Bitte beschränken Sie sich in Ihrer Darstellung auf zwei DIN
A4 Seiten pro Referenzprojekt und 6 DIN A4 Seiten insgesamt, d. h. alle
Angaben zu diesem Kriterium (exklusive Deckblatt). Verwenden Sie
Schriftgrad Arial 11 Punkt, Zeilenabstand 1,5.

------

Angaben, die einer Nachprüfung nicht standhalten, können zur Abwertung
oder zum Ausschluss des Antrages führen. Es wird der fachliche
Ansprechpartner des Referenzkunden verlangt. Die Benennung des
bewerberseitigen Ansprechpartners (z. B. Vertriebsbeauftragter) genügt
nicht. Der Auftraggeber behält sich vor, die Referenzen beim
angegebenen Referenzkunden zu prüfen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mind. drei (3) mit dem Auftragsgegenstand vergleichbare
Referenzaufträge aus den letzten Jahren 2019, 2020 und 2021.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Vergabeunterlagen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Aufgrund des aufgehobenen vorangegangenen offenen Verfahrens wird
aufgrund der Notwendigkeit der Realbrandausbildung in Bayern nunmehr
ein sog. beschleunigtes offenes Verfahren gemäß § 15 Abs. 3 VgV
durchgeführt.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29/03/2023
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/05/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 29/03/2023
Ortszeit: 13:05
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern, Vergabekammer
Südbayern
Ort: München
Postleitzahl: 80534
Land: Deutschland
E-Mail: [9]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Um eine Korrektur des Vergabeverfahrens zu erreichen, kann ein
Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer gestellt werden, solange
durch den Auftraggeber ein wirksamer Zuschlag nicht erteilt ist. Ein
wirksamer Zuschlag kann erst erteilt werden, nachdem der Auftraggeber
die unterlegenen Bieter über den beabsichtigten Zuschlag gemäß § 134
GWB informiert hat und 15 Kalendertage bzw. bei Versendung der
Information per Fax oder auf elektronischem Weg 10 Kalendertage
vergangen sind.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei Beanstandungen im Hinblick auf das
hiesige Vergabeverfahren die Bieter Verstöße gegen Vergabevorschriften,
die sie erkannt haben, gegenüber der Vergabestelle innerhalb von zehn
Kalendertagen zu rügen haben und weiterhin Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen oder aus der
Bekanntmachung erkennbar sind, von den Bietern spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber (bei der Kontaktstelle) zu
rügen sind (vgl. § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 bis Nr. 3 GWB), damit die
Bieter für den Fall, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, ein
Nachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer anstreben können.

Sofern die Vergabestelle einer Rüge in ihrem Antwortschreiben nicht
abhilft, kann der betreffende Bieter nur innerhalb von längstens 15
Kalendertagen nach Eingang des Antwortschreibens der Vergabestelle
diesbezüglich ein Nachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer einleiten
(vgl. § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).

######

Des Weiteren ist ein öffentlicher Auftrag ist von Anfang an unwirksam,
wenn der öffentliche Auftraggeber gegen § 134 GWB verstoßen hat oder
den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im
Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund
Gesetzes gestattet ist, und dieser Verstoß in einem
Nachprüfungsverfahren festgestellt worden ist.

Diese Unwirksamkeit kann nur festgestellt werden, wenn sie im
Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der
Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen
Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als
sechs Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der
Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union
bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit
30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der
Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/03/2023

References

6. mailto:info@mayburg.de?subject=TED
7. http://www.lfv-bayern.de/
8. https://vergabeplattform.ai-ilv.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-186cb5f2115-45
3ac44ed111fcaa
9. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau